Aktien Europa Schluss: Anfänglicher Höhenflug verpufft

Dienstag, 19.11.2019 18:14 von dpa-AFX - Aufrufe: 153

Die wehende Flagge der EU.
Die wehende Flagge der EU.
pixabay.com

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag ihre zwischenzeitlich deutlichen Gewinne im späten Handelsverlauf nahezu vollständig aufgebraucht und teilweise im Minus geschlossen. Ein mögliches Scheitern eines Abkommens im US-chinesischen Handelsstreit hätten die Anleger zunächst beiseite gewischt, hieß es. Am Nachmittag seien aber wegen der seit Wochen laufenden Kursrally verstärkt Gewinnmitnahmen aufgekommen.

Der EuroStoxx 50 war am späten Vormittag noch auf den höchsten Stand seit Frühjahr 2015 gestiegen. Letztlich verlor der Eurozone-Leitindex aber 0,23 Prozent auf 3696,56 Punkte. Der französische Cac 40 erreichte im Verlauf den höchsten Stand seit mehr als zwölf Jahren, endete aber 0,35 Prozent tiefer bei 5909,05 Punkten. In London stieg der FTSE 100 um 0,22 Prozent auf 7323,80 Zähler./edh/he


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
7.232,7 £
+1,23%
FTSE 100 Realtime-Chart
5.874,7
+1,08%
CAC 40 Index Realtime-Chart
3.692,34 -
+1,21%
Euro Stoxx 50 Chart
3.335,21 -
+1,21%
Stoxx Europe 50 Chart