Aktien Asien: Verluste - Optimismus im Handelsstreit schwindet

Mittwoch, 09.10.2019 08:21 von dpa-AFX - Aufrufe: 139

Asien auf einem Globus (Symbolbild).
Asien auf einem Globus (Symbolbild).
pexels.com

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Schwache Vorgaben der US-Börsen und sinkende Hoffnungen auf eine baldige Lösung des US-chinesischen Handelskonflikts haben den wichtigsten asiatischen Aktienmärkten am Mittwoch Verluste eingebrockt. Am Vorabend war der Dow-Jones-Index um mehr als 1 Prozent abgesackt. Der technologielastige Nasdaq-Index hatte noch stärker eingebüßt.

Auslöser dafür waren die von der US-Regierung verhängten Visa-Restriktionen gegen Vertreter der chinesischen Regierung und der Kommunistischen Partei. Zudem setzten die USA 28 chinesische Regierungs- und Handelsorganisationen auf eine schwarze Liste, um Exporte an sie zu beschränken.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen sank zuletzt um 0,08 Prozent auf 3834,63 Punkte. Der Hang-Seng-Index in Hongkong verlor 0,67 Prozent auf 25 720,85 Punkte. Der japanische Nikkei-225 beendete den Tag 0,6 Prozent tiefer bei 21 456,38 Punkten./edh


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
26.217,04 HKD
+0,59%
Hang Seng Chart
23.300,09
+0,71%
Nikkei 225 Chart
CSI 300 Net Total Return Index (CNY) Chart