Top-Thema

13:46 Uhr
Coca-Cola verdient zu Jahresbeginn mehr als gedacht - Brexit treibt den Umsatz

Aktie von Symrise büßt 0,23 Prozent ein

Montag, 14.01.2019 14:13 von ARIVA.DE

Ein Regal mit Kosmetikartikeln. (Symbolbild)
Ein Regal mit Kosmetikartikeln. (Symbolbild) © Chai_pagchong / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
An der deutschen Börse liegt der Anteilsschein von Symrise (Symrise-Aktie) derzeit im Minus. Zuletzt zahlten Investoren für das Papier 70,06 Euro.

Für Inhaber von Symrise ist der heutige Handelstag bisher nicht sonderlich gut verlaufen. Die Aktie weist gegenwärtig ein Minus von 0,23 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag verlor das Wertpapier 16 Cent. An der Börse zahlen Anleger aktuell 70,06 Euro für das Papier. Ungeachtet des Minus liegt die Aktie von Symrise gegenüber dem MDAX (MDAX) vorn. Der MDAX kommt derzeit nämlich nur auf 22.563 Punkte. Das entspricht einem Minus von 0,47 Prozent. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete der Anteilsschein von Symrise am 3. März 2009. Seinerzeit kostete die Aktie 7,01 Euro, also 63,05 Euro weniger als zur Stunde.

Das Unternehmen Symrise

Die Symrise AG ist ein weltweit führendes Unternehmen der Duft- und Geschmacksstoffindustrie. Zum Leistungsumfang zählen Produkte, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind. Sie werden von Parfum-, Kosmetik- und Nahrungsmittelherstellern eingesetzt. Am 13. März 2019 lässt sich Symrise erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

So steht's um die Konkurrenz

Auch einige Wettbewerber von Symrise sind börsennotiert. So liegt etwa das Wertpapier von Chr Hansen A/S (Chr Hansen A/S-Aktie) derzeit im Minus. Chr Hansen A/S verbilligte sich um 0,00 Prozent. Kaum Bewegung dagegen bei der Aktie von Konkurrent Balchem (Balchem-Aktie). Der Kurs von Chr Hansen A/S verharrt nahezu unverändert auf Vortagsniveau.

So sehen Analysten die Symrise-Aktie

Das Wertpapier von Symrise wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Symrise von 73 auf 66 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Market-Perform" belassen. Die europäischen Chemiewerte seien nach den jüngsten Rückschlägen derzeit relativ billig zu haben, schrieb Analyst Jonas Oxgaard in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Im neuen Jahr dürfte der Sektor jedoch vor allem von Unsicherheit in puncto Konjunktur, Handelsstreit und Rohstoffpreisentwicklung dominiert werden.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.