Freitag, 11.06.2021 13:14 von ARIVA.DE | Aufrufe: 31

Aktie von Intesa Sanpaolo kann Vortagsniveau nicht halten

Zwei Berater bei der Arbeit (Symbolbild). pixabay.com

Der Anteilsschein von Intesa Sanpaolo (Intesa Sanpaolo-Aktie) notiert heute etwas leichter. Das Papier notiert derzeit bei 2,41 Euro.


Heute hat sich im Wertpapierhandel die Intesa Sanpaolo-Aktie zwischenzeitlich um 0,74 Prozent verbilligt. Der Kurs des Anteilsscheins sank um 2 Cent. Die Aktie notierte zuletzt bei 2,41 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht die Aktie von Intesa Sanpaolo nicht so gut da. Der Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50) liegt gegenwärtig um 0,66 Prozent im Plus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Er kommt auf 4.123 Punkte. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete der Anteilsschein von Intesa Sanpaolo am 13. September 2011. Seinerzeit kostete das Wertpapier 85 Cent, also 1,57 Euro weniger als zur Stunde.

Das Unternehmen Intesa Sanpaolo

Intesa Sanpaolo S.p.A. ist ein international aktives Finanzunternehmen mit führenden Positionen in Europa. Das Unternehmen ist die größte Bank Italiens und mit Zweigstellen in Europa, Amerika, Asien und Afrika vertreten. Am 4. August 2021 lässt sich Intesa Sanpaolo erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Die meistgesuchten Aktien auf www.ariva.de

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsenplätzen aus aller Welt. Nach welchen Papieren die Nutzerinnen und Nutzer zuletzt am häufigsten gesucht haben, zeigt die nachfolgende Tabelle.

So sehen Experten die Intesa Sanpaolo-Aktie

Das Wertpapier von Intesa Sanpaolo wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Intesa Sanpaolo von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel auf 2,60 Euro belassen. Er sehe zwar weiterhin das diversifizierte Geschäftsmodell der italienischen Bank, welches den Gegenwind von der Zinsseite kompensieren sollte, schrieb Analyst Adrian Cighi in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das Wachstumspotenzial der vor allem auf Italien konzentrierten Geschäftstätigkeiten schätze er aber als begrenzt ein. Deshalb bevorzugt er nun das Papier der heimischen Konkurrentin Unicredit.

Die Investmentbank Jefferies hat Intesa Sanpaolo von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 2,45 auf 2,50 Euro angehoben. Es sei noch zu früh, in Europa auf steigende Zinsen zu setzen, schrieb Analyst Benjie Creelan-Sandford in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie zu südeuropäischen Banken. Allerdings habe sich die Stimmung der Einkaufsmanager jüngst aufgehellt, so dass sich die Aussichten für das Kreditgeschäft weiter verbessern könnten. Bei Intesa Sanpaolo spiegelten derweil die Markterwartungen und die Aktienbewertung zunehmend die starken Trends in der Vermögensverwaltung für besonders reiche Kunden wider.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
4.075,94
-1,14%
Euro Stoxx 50 Chart
2,3235
-0,85%
Intesa Sanpaolo Realtime-Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Euro Stoxx 50
Ask: 2,38
Hebel: 21,62
mit starkem Hebel
Ask: 7,68
Hebel: 5,55
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA5YD9,MA71W2,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur AMC Entertainment Holdings A Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: