Aktie von Hornbach legt um 2,69 Prozent zu

Donnerstag, 17.09.2020 12:48 von ARIVA.DE - Aufrufe: 70

Einige Sechskant-Schraubenschlüssel. (Symbolbild)
Einige Sechskant-Schraubenschlüssel. (Symbolbild) © pixabay.com/CC0 www.pixabay.com
Im Plus liegt aktuell der Anteilsschein von Hornbach (Hornbach-Aktie). Zuletzt zahlten Investoren für das Papier 91,70 Euro.

An der deutschen Börse hat sich heute das Wertpapier von Hornbach zwischenzeitlich um 2,69 Prozent verteuert. Der Kurs des Anteilsscheins legte um 2,40 Euro zu. Zur Stunde zahlen Käufer an der Börse für die Aktie 91,70 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht die Aktie von Hornbach gut da. Der SDAX (SDAX) liegt gegenwärtig um 0,07 Prozent im Plus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag und kommt auf 12.528 Punkte. Am Donnerstag ist die Hornbach-Aktie zum Preis von 91,70 Euro in den Handel gestartet. Das bisherige Tageshoch der Aktie liegt bei 91,70 Euro.

Das Unternehmen Hornbach

Die HORNBACH Holding AG & Co. KGaA ist die Muttergesellschaft der HORNBACH-Gruppe. Sie verfügt über mehrere Beteiligungsgesellschaften im Bereich Handel und Immobilien. Bei einem Umsatz von 4,73 Mrd. Euro erwirtschaftete Hornbach zuletzt einen Jahresüberschuss von 105 Mio. Euro. Investoren warten jetzt auf den 29. September 2020. An diesem Tag will das Unternehmen neue Geschäftszahlen vorlegen.

So steht's um die Konkurrenz

  Hornbach BayWa BYGGMAX GROUP Cashbuild Home Depot Kingfisher
Kurs 91,70 28,15 € 4,52 € 9,99 € 238,00 € 3,04 €
Performance 2,69 +1,81% -1,35% +0,26% -1,24% 0,00%
Marktkap. 1,47 Mrd. € 986 Mio. € - 250 Mio. € 260 Mrd. € 6,41 Mrd. €

So sehen Analysten die Hornbach-Aktie

Der Anteilsschein von Hornbach wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Jahreschart der Hornbach Holding-Aktie, Stand 17.09.2020
Jahreschart der Hornbach Holding-Aktie, Stand 17.09.2020
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Hornbach Holding von 84 auf 107 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Muttergesellschaft der Hornbach-Baumärkte profitiere im gegenwärtigen Coronavirus-Umfeld ganz klar von der hohen Nachfrage nach Heimwerker- und Gartenartikeln, schrieb Analyst Thilo Kleibauer in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die derzeitigen Jahresziele werte er vor diesem Hintergrund als konservativ. Die Bewertung der Papiere sei günstig.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
97,30
+3,51%
Hornbach Holding Chart
12.133,15
+0,64%
SDAX (Performance) Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Hornbach Holding
Ask: 0,15
Hebel: 7,89
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT3QNG,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.