Aktie von bet-at-homecom heute am Aktienmarkt gefragt

Donnerstag, 14.06.2018 09:29 von ARIVA.DE

Im deutschen Wertpapierhandel liegt das Wertpapier von bet-at-homecom (bet-at-homecom-Aktie) derzeit im Plus. Die Aktie kostete zuletzt 65,50 Euro.

Am Aktienmarkt liegt die Aktie von bet-at-homecom gegenwärtig im Plus. Das Papier legte um 1,70 Euro zu. Zur Stunde zahlen Anleger 65,50 Euro an der Börse für das Wertpapier. Die bet-at-homecom-Aktie hat sich somit heute bislang besser entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX (SDAX). Dieser notiert bei 12.660 Punkten. Der SDAX liegt aktuell damit um 0,60 Prozent im Minus.

Das Unternehmen bet-at-homecom

Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit knapp 4,3 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter Börse notierte Unternehmen mit seinen Tochtergesellschaften zu den erfolgreichsten Glücksspielanbietern Europas. Das vielfältige Angebot auf www.bet-at-home.com umfasst Sportwetten, Poker, Casino, Games und Virtual Sports. Bei einem Umsatz von 118 Mio. Euro erwirtschaftete bet-at-homecom zuletzt einen Jahresüberschuss von 32,8 Mio. Euro. Investoren warten jetzt auf den 10. September 2018. An diesem Tag will die Gesellschaft neue Geschäftszahlen vorlegen.

Der Vergleich mit der Peergroup

Auf dem Markt sieht sich bet-at-homecom verschiedenen Konkurrenten gegenüber. So liegt etwa die Aktie von 888 (888-Aktie) derzeit ebenso im Plus. 888 verteuerte sich um 0,37 Prozent. Auch das Papier von Konkurrent GVC (GVC-Aktie) war gefragt. Kursplus bei GVC: 0,34 Prozent.

So sehen Analysten die bet-at-homecom-Aktie

Der Anteilsschein von bet-at-homecom wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Bet-at-home von 90 auf 73 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Das drohende Verbot von Online-Wetten ausländischer Anbieter in der Schweiz sei ein weiterer Belastungsfaktor für Bet-at-home, schrieb Analyst Patrick Schmidt in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Ergebnisprognosen (EPS) für 2019 und 2020 um 17,5 beziehungsweise 13,8 Prozent.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Forum zur bet-at-home.com Aktie

  
Midas13: Macht´s gut Kinder
10.08.18
und geht bitte nicht mehr in dt. Nebenwerte, wenn euch 10 Mio EBIT bei einem Freiverkehrswert nicht reichen und leider kein IR alá DAX Konzern geboten wird. Alle anderen mögen sich bitte endlich Eier wachsen lassen und am Angelsachsen orientieren.


}