AKTIE IM FOKUS: Wirecard unter Druck - Staatsanwaltliche Durchsuchungen

Freitag, 05.06.2020 18:36 von dpa-AFX - Aufrufe: 1427

Eine Frau bezahlt mit ihrem Smartphone (Symbolbild).
Eine Frau bezahlt mit ihrem Smartphone (Symbolbild).
© martin-dm / E+ / Getty Images

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs von Wirecard (Wirecard Aktie) ist am Freitag auf der Handelsplattform Tradegate unter Druck geraten. Die Papiere brachen zuletzt um 12 Prozent auf 84,50 Euro ein. Auslöser der Verluste war die Mitteilung des Unternehmens, wonach Geschäftsräume des Zahlungsabwicklers von der Staatsanwaltschaft durchsucht würden.

Diese Durchsuchungen stünden in Zusammenhang mit im Markt bereits bekannten Ermittlungen zu Ad-hoc Mitteilungen im Vorfeld der Veröffentlichung eines Sonderuntersuchungsberichts der Wirtschaftsprüfer KPMG, hieß es./bek/he


Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
2,212
-7,25%
Wirecard Chart