AKTIE IM FOKUS: Kursdesaster bei Home24 setzt sich nach Umsatzwarnung fort

Mittwoch, 16.01.2019 08:45 von dpa-AFX - Aufrufe: 311

Möbel in einem Wohnzimmer (Symbolbild).
Möbel in einem Wohnzimmer (Symbolbild).
© pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Talfahrt von Home24 hat sich am Mittwoch im vorbörslichen Handel fortgesetzt. Die Aktie des Online-Möbelhändlers wurde auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss fünf Prozent tiefer taxiert. Auf Xetra würde sie sich damit wieder dem zu Jahresbeginn markierten Tief von 9,60 Euro nähern. Seit dem Börsengang Mitte des vergangenen Jahres hat die zu 23 Euro ausgegebene Aktie mehr als die Hälfte verloren.

Das Unternehmen hatte mitgeteilt, dass der Erlös im vergangenen Jahr zwischen 312 und 315 Millionen Euro gelegen habe. Das wäre ein um Währungseffekte bereinigtes Plus von 18 bis 19 Prozent. Damit überraschte Home24 binnen kurzer Zeit zum zweiten Mal negativ: Erst im November hatte die Rocket-Internet-Beteiligung die Prognose für das währungsbereinigte Umsatzplus von rund 30 Prozent auf mehr als 20 Prozent gesenkt. Die Papiere von Rocket Internet gaben auf Tradegate leicht nach./mf/bek/mis


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
24,53
+0,16%
Rocket Internet Realtime-Chart
4,709
+8,89%
home24 SE Realtime-Chart