AKTIE IM FOKUS: Juventus bricht nach Champions-League-Aus ein - Auch BVB schwach

Mittwoch, 17.04.2019 10:53 von dpa-AFX

Eine Flüssigkeit im UV-Licht. (Symbolbild)
Eine Flüssigkeit im UV-Licht. (Symbolbild)
© pixabay.com/CC0 www.pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Das Ausscheiden von Juventus Turin im Champions-League-Viertelfinale am Vorabend hat die Aktie des italienischen Fußballclubs am Mittwoch schwer belastet. In der Spitze verlor das Papier in Mailand rund 24 Prozent, am Vormittag pendelten sich die Verluste dann bei einem Minus von 18 Prozent ein.

Die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo verlor das Viertelfinal-Rückspiel gegen Ajax Amsterdam überraschend mit 1:2. Die Aktie des ebenfalls börsennotierten niederländischen Vereins legte wiederum fast 8,5 Prozent zu.

Der Kursrutsch bei Juventus Turin zog derweil aber auch die Aktie von Borussia Dortmund (Borussia Dortmund Aktie) in Mitleidenschaft. Mit einem Minus von gut 2 Prozent auf 8,66 Euro war der BVB am Vormittag das Schlusslicht im Kleinwerteindex SDax . Von Börsianern war zu hören, dass sich Anleger daran erinnert fühlten, wie schwankungsreich Aktien von Fußballclubs sein könnten und wie hoch die Abhängigkeit von sportlichem Erfolg sei. Zudem konnte die BVB-Aktie am Vortag noch fast 4 Prozent zulegen und hat seit Anfang März rund ein Viertel an Wert gewonnen./niw/tih/fba

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.