Donnerstag, 17.02.2022 11:04 von dpa-AFX | Aufrufe: 462

AKTIE IM FOKUS: Januar-Hoch für Airbus zu hohe Hürde - Ins Minus gedreht

Die Tragfläche eines Flugzeugs (Symbolbild). pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach Jahreszahlen und starkem Handelsauftakt sind die Papiere von Airbus am Donnerstag nicht mehr an ihr Zwischenhoch von Anfang Januar herangekommen. Ihr Kurs drehte ins Minus - mit zuletzt rund 0,6 Prozent auf 117,12 Euro. Im Dax , der sich ohne klaren Trend präsentierte, belegten sie damit einen Platz im hinteren Feld.

Ein Kurs über dem Januar-Zwischenhoch wäre der höchste seit Ende Februar 2020 gewesen. Das Rekordhoch von 139,40 Euro aus der Zeit kurz vor der Pandemie ist aber immer noch ein Stück entfernt. Kurz nach dem Corona-Crash im März 2020 hatten die Airbus-Anteile zeitweise weniger als 50 Euro gekostet.

Seit dem Jahreswechsel haben sie gegen den Trend am Markt um 4,8 Prozent zugelegt. Der Zuwachs fällt damit allerdings geringer aus als beim US-Konkurrenten Boeing (Boeing Aktie) , dessen Aktien seit Jahresanfang einen Gewinn von 8,7 Prozent verbuchen konnten.

Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Airbus SE
Ask: 0,48
Hebel: 19,22
mit starkem Hebel
Ask: 2,05
Hebel: 4,52
mit moderatem Hebel
Vontobel
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: VQ39N6,VP99SC,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

  
92,74
+0,83%
Airbus SE Chart

Mehr Nachrichten zur Airbus SE Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: