Dienstag, 06.12.2022 10:51 von dpa-AFX | Aufrufe: 513

AKTIE IM FOKUS: Flatexdegiro stabilisieren sich nach Kurseinbruch

Eine Tageszeitung (Symbolbild). pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Flatexdegiro haben sich am Dienstag nach dem Kurseinbruch am Vortag etwas stabilisiert. Der Kurs legte am Morgen um 1,2 Prozent auf 6,53 Euro zu. Damit zählten die Aktien des Online-Brokers zu den besten SDax -Werten. Sie notieren aber immer noch klar unter den charttechnisch wichtigen 21-, 50- und 100-Tage-Linien als Gradmesser für den kurz- bis mittelfristigen Trend.

Zwar gab mit der Investmentbank Keefe, Bruyette & Woods ein weiteres Finanzinstitut sein bisher positives Anlagevotum auf. Doch die gesenkten Kursziele der Analysten, die bisher auf die negativen Unternehmensnachrichten reagiert haben, liegen mit 8 bis 13 Euro noch allesamt klar über dem aktuellen Bewertungsniveau. Zudem spricht bisher kein Haus eine explizit negative Empfehlung aus. Jefferies rät sogar mit seinem immer noch optimistischen Ziel von 13 Euro weiter zum Kauf.

Flatexdegiro hatte die Anleger zu Wochenbeginn mit einer erneuten Senkung der Jahresziele, einer deutlichen Kapitalerhöhung bei der hauseigenen Flatexdegiro Bank AG und der Einbehaltung des diesjährigen Überschusses geschockt. Zudem hatten die Frankfurter in Reaktion auf Kritik der Finanzaufsicht Bafin eine Vorstandserweiterung sowie andere organisatorische Veränderungen angekündigt./gl/jha/

Kurse

8,158
-0,32%
flatexDEGIRO Realtime-Chart

Mehr Nachrichten zur flatexDEGIRO Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: