AKTIE IM FOKUS: Auto-Tristess lässt Kuka-Aktienkurs einbrechen

Freitag, 11.01.2019 08:01 von dpa-AFX - Aufrufe: 396

Neuwagen bei der Auslieferung (Symbolbild).
Neuwagen bei der Auslieferung (Symbolbild).
pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kuka-Aktien sind am Freitag im vorbörslichen Handel um 12 Prozent abgesackt. Die Krise der Autoindustrie macht auch vor dem im Besitz chinesischer Investoren befindlichen Augsburger Roboterhersteller nicht halt. Das Unternehmen musste am späten Donnerstagabend einräumen, dass die Prognose für das abgelaufene Jahr verfehlt wurde.

Erst tags zuvor hatte Osram-Firmenchef Olaf Berlien die Anleger in einem Zeitungs-Interview mit Blick auf das Geschäft in der Autobranche gewarnt: "Was mir aber für das neue Jahr am meisten Sorgen bereitet, ist die rückläufige Auto-Konjunktur." Der Anstieg des Auto-Branchenindex , der zuvor die breite Markterholung angeführt hatte, geriet daraufhin ins Stocken.

Tags zuvor um 6 Prozent abgesackte Osram-Aktien stabilisierten sich beim Broker Lang & Schwarz am Freitagmorgen um 0,4 Prozent./ag/jha/


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
38,35
-3,03%
Kuka Realtime-Chart
505,71 -
+0,79%
STOXX EU 600 Auto & Parts Chart