AKTIE IM FOKUS 2: Umsatzschwung treibt Coca-Cola auf neue Rekordhöhen

Dienstag, 23.07.2019 19:54 von dpa-AFX

Coca-Cola wurde schon 1886 erfunden.
Coca-Cola wurde schon 1886 erfunden.
pexels.com

(Neu: Analystenstimmen, mehr Details)

NEW YORK (dpa-AFX) - Gute Quartalszahlen haben am Dienstag die Anleger von Coca-Cola (Coca-Cola Aktie) in einen Freudentaumel versetzt. Nachdem die Rekordrally bei den Papieren in den vergangenen Tagen etwas ins Stocken geraten war, erhielten die Aktien nun wieder einen kräftigen Schub. In der Spitze kosteten sie 54,31 US-Dollar, zuletzt rückten sie um 5,9 Prozent auf 54,20 US-Dollar vor. Für den freundlichen Dow Jones Industrial waren sie damit als Index-Spitzenreiter eine wichtige Stütze.

Der Getränkekonzern hat im zweiten Quartal etwas besser abgeschnitten als von Experten erwartet, wobei vor allem Getränke mit weniger Zucker die Verkäufe antrieben. Das China- und Asien-Geschäft lief dem Konzern zufolge insgesamt stark und machte einen geringeren Absatz in Nordamerika wett. Analystin Judy Hong von Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) wertete es als ermutigend, dass es das Unternehmen nach dem starken Wachstum zu Jahresbeginn erneut schaffte, die Umsatzerwartungen aus eigener Kraft zu übertreffen.

Mindestens ebenso wichtig waren für die Anleger aber nach oben geschraubte Jahresprognosen: Das gute Quartalsergebnis veranlasste Coca-Cola dazu, sich sowohl beim Umsatz als auch dem operativen Ergebnis höhere Ziele zu setzen. Für das organische Umsatzwachstum rechnet der Konzern nach zuvor 4 nun mit 5 Prozent Plus im Gesamtjahr. Beim operativen Ergebnis traut sich Coca-Cola nun währungsbereinigt 11 bis 12 Prozent zu.

"Die Zahlen im zweiten Quartal fielen gut aus und zeigen, dass das Unternehmen erfolgreich bei seiner Transformation ist", kommentierte Analyst Jürgen Graf von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) das Ergebnis. Während die Kapitalintensität durch die weitgehende Trennung von den Abfülltöchtern deutlich reduziert worden sei, lobte er die nach wie vor starken Marken des Getränkekonzerns und dessen Marktmacht./tih/fba

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.