Top-Thema

19.11.18
WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Herbe Verluste - Apple und Immobiliensorgen

AKTIE IM FOKUS 2: Gewinnwarnung drückt Daimler zwischenzeitlich auf 5-Jahrestief

Freitag, 19.10.2018 18:44 von dpa-AFX

(Neu: Verluste reduziert, Stimme von Evercore)

Die Freiheitsstatue in New York (Symbolbild).
Die Freiheitsstatue in New York (Symbolbild). pixabay.com / CC0
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die nächste Gewinnwarnung eines Dax -Wertes hat am Freitag bei Daimler (Daimler Aktie) zeitweise tiefe Spuren im Aktienkurs hinterlassen. Am Mittwoch schon musste der Gesundheitskonzern Fresenius (Fresenius Aktie) nebst seiner Tochter FMC die Prognose anpassen, am Donnerstag folgte HeidelbergCement und nun der Autobauer aus Stuttgart.

Dessen Papiere sackten am Nachmittag nach der Mitteilung mit 48,77 Euro schlagartig auf den tiefsten Stand seit dem Sommer 2013 ab. Dann aber konnten sie sich davon erholen, am Ende stand mit 51,39 Euro noch ein Abschlag von knapp 2 Prozent auf der Kurstafel. Zwischenzeitlich hatte Experte Arndt Ellinghorst von Evercore auf den wohl eher einmaligen Charakter der Ursachen verwiesen und in Aussicht gestellt, dass Investoren letztlich darüber hinwegsehen dürften. Im Dax gehörten Daimler am Freitag aber weiter zu den großen Verlierern.

Der Autobauer hatte angekündigt, der operative Gewinn (Ebit) werde 2018 statt eines nur leichten Rückganges nun "deutlich" unter dem Wert des Vorjahres erwartet. Laut Analyst Jose Asumendi von JPMorgan steht dies mit Anpassungen bei den Erwartungen an die Pkw-Sparte Mercedes und im Busgeschäft in Zusammenhang. Mercedes habe mit den Dieselumrüstungen zu tun, bei Bussen stehe die niedrigere Erwartung mit einer nachlassenden Nachfrage in einigen Märkten in Verbindung.

Am Markt hieß es außerdem, die Eckdaten für das dritte Quartal von Daimler hätten die Erwartungen deutlich verfehlt. Nach ersten Berechnungen ging das Ebit von 3,41 Milliarden auf 2,49 Milliarden Euro zurück. Vor allem in der Pkw-Sparte Mercedes brach das operative Ergebnis um mehr als ein Drittel ein. Damit habe der Betriebsgewinn die schon rückläufigen Markterwartungen noch um bis zu 500 Millionen Euro verfehlt, schrieb Analyst Philippe Houchois von Jefferies.

Im Autosektor ging es am Freitag insgesamt sehr trist zu, wie fast 3-prozentige Verluste beim europäischen Branchenindex Stoxx 600 Automobiles & Parts zeigen. Neben Daimler wurde die Stimmung auch von einem vorsichtigeren Marktausblick des Reifenherstellers Michelin (Michelin Aktie) belastet. Im Dax wurden die Aktien von Continental (Continental Aktie) mit einem Abschlag von 4,5 Prozent in Sippenhaft genommen./tih/bek/fba