Freitag, 11.06.2021 11:24 von ARIVA.DE | Aufrufe: 59

AIXTRON-Aktie mit leichten Kursgewinnen

Arbeit an einem Mikrochip (Symbolbild). © franz12/ iStock / Getty Images Plus/ Getty Images http://www.gettyimages.de

Im deutschen Wertpapierhandel liegt der Anteilsschein von AIXTRON (AIXTRON-Aktie) aktuell im Plus. Das Papier notiert gegenwärtig bei 22,30 Euro.


Ein Wertanstieg von 2,58 Prozent steht gegenwärtig für das Wertpapier von AIXTRON zu Buche. Das Wertpapier verteuerte sich um 56 Cent. Bewertet wird die Aktie zur Stunde an der Börse mit 22,30 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht die Aktie von AIXTRON gut da. Der MDAX (MDAX) liegt derzeit um 0,34 Prozent im Plus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages und kommt auf 33.885 Punkte. Die AIXTRON-Aktie ist gegenwärtig noch 5,34 Euro – das sind 23,97 Prozent – von seinem Allzeithoch entfernt.

Das Unternehmen AIXTRON

Die AIXTRON SE ist ein führender Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und hat seinen Sitz in Herzogenrath sowie Niederlassungen und Repräsentanzen in Asien, den USA und Europa. Die Produkte der Gesellschaft werden weltweit von einem breiten Kundenkreis zur Herstellung von leistungsstarken Bauelementen für elektronische und opto-elektronische Anwendungen auf Basis von Verbindungs- oder organischen Halbleitermaterialien genutzt. Bei einem Umsatz von 269 Mio. Euro erwirtschaftete AIXTRON zuletzt einen Jahresüberschuss von 34,9 Mio. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 29. Juli 2021 erwartet.

Der Vergleich mit der Peergroup

AIXTRON steht auf dem Markt in Konkurrenz zu verschiedenen Unternehmen. Dazu gehört zum Beispiel Lam Research (Lam Research-Aktie). das Papier des Unternehmens liegt aktuell mit 0,17 Prozent im Plus. Kaum verändert ist hingegen gegenwärtig der Kurs bei Veeco (Veeco-Aktie). das Papier kostet 20,20 EUR und damit etwa genauso viel wie am Vortag.

So sehen Experten die AIXTRON-Aktie

Der Anteilsschein von AIXTRON wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Aixtron von 24 auf 27 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Das neue Kursziel erfolge auf den deutlich erhöhten Ausblick des LED- und Chipindustrieausrüsters hin, schrieb Analyst Andrew Gardiner in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Aktie sei noch immer attraktiv bewertet.

Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Aixtron angesichts neuer Konzernziele deutlich über den Markterwartungen von 20 auf 28 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die starken Auftragseingänge hätten dem Ausblick des Halbleiterindustrie-Ausrüsters einen ordentlichen Schub gegeben, schrieb Analystin Charlotte Friedrichs in einer am Freitag vorliegenden Studie. Sie selbst erhöhte ihre mittelfristigen Gewinnschätzungen je Aktie um jährlich fast 40 Prozent, womit sie jetzt im Mittelfeld der neuen Zielspanne stehe.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
22,20
-0,98%
AIXTRON SE Chart
34.076,05
-0,46%
MDAX (Performance) Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in AIXTRON SE
Ask: 4,42
Hebel: 4,95
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA5B0L,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur windeln.de Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: