Dienstag, 23.02.2021 14:21 von ARIVA.DE | Aufrufe: 43

Airbus-Aktie mit leichten Kursgewinnen

Ein Flugzeug am Boden (Symbolbild). pixabay.com https://pixabay.com

Am Aktienmarkt liegt die Airbus-Aktie (Airbus-Aktie) zur Stunde im Plus. Das Papier notiert derzeit bei 98,93 Euro.


Eine Verteuerung in Höhe von 3,22 Euro erfreut derzeit die Aktionäre von Airbus. An der Börse zahlen Investoren gegenwärtig 98,93 Euro für das Wertpapier. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht die Aktie von Airbus gut da. Der MDAX (MDAX) liegt aktuell um 1,75 Prozent im Minus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag und kommt auf 31.463 Punkte. Den bisher höchsten Kurs verzeichnete das Wertpapier von Airbus am 24. Januar 2020. Seinerzeit kostete die Aktie 139,40 Euro, also 40,47 Euro mehr als zur Stunde.

Das Unternehmen Airbus

Airbus SE (ehemals EADS) ist ein europäischer Konzern, der aus der Fusion der deutschen DaimlerChrysler Aerospace AG, der französischen Aerospatiale Matra und der spanischen CASA entstanden ist. Die Airbus Group gilt als Europas größtes Luft- und Raumfahrtunternehmen sowie als einer der größten Rüstungskonzerne weltweit. Das Unternehmen ist in der zivilen Luftfahrt, im Bereich der Verteidigungstechnologie, beim Bau von Hubschraubern, in der Raumfahrt, bei der Konstruktion und Fertigung von Transport- und Kampfflugzeugen sowie den dazugehörigen Dienstleistungen tätig. Unter dem Strich musste Airbus im vergangenen Geschäftsjahr einen Verlust von 1,13 Mrd. Euro verbuchen. Der Umsatz belief sich auf 49,9 Mrd. Euro. Neueste Geschäftszahlen will Airbus am 29. April 2021 bekannt geben.

So steht's um die Konkurrenz

Um die Gunst der Kunden buhlt Airbus in Wettbewerb mit anderen Unternehmen. So liegt zum Beispiel das Papier von Boeing (Boeing-Aktie) derzeit im Minus. Boeing verbilligte sich um 2,34 Prozent. Kaum Bewegung dagegen bei der Aktie von Konkurrent Cobham (Cobham-Aktie). Der Kurs von Cobham verharrt nahezu unverändert auf Vortagsniveau.

So sehen Experten die Airbus-Aktie

Der Anteilsschein von Airbus wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Airbus nach einer Online-Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 125 Euro belassen. Das Management des Flugzeugherstellers bleibe mit Blick auf die Auslieferungen für 2021 vorsichtig gestimmt, schrieb Analystin Celine Fornaro in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Denn die Buchungen bei den Fluggesellschaften und die Wiederaufnahme von Flugstrecken ließen zu wünschen übrig.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Airbus von 109 auf 107 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Der Ausblick des Flugzeugbauers auf 2021 sei wie erwartet ausgefallen, schrieb Analyst David Perry in einer am Montag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Gewinnprognose (EPS) für 2022.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
100,50
+5,41%
Airbus Chart
31.310,93
+1,94%
MDAX (Performance) Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Airbus
Ask: 2,65
Hebel: 4,24
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE29A3,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Xiaomi Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: