AgraFlora Organics bereitet sich mit seiner vertikal integrierten Infrastruktur für Esswaren auf die am 17. Oktober in Kraft tretenden Vorschriften von Health Canada vor und will Cannabissorten mit hohem CBD-Gehalt unter einer F&E-Lizenz vermarkten

Donnerstag, 03.10.2019 10:20 von IRW-Press - Aufrufe: 232

Vancouver, British Columbia / 3. Oktober 2019 - AgraFlora Organics International Inc. (AgraFlora oder das Unternehmen) (CSE: AGRA) (Frankfurt: PU31) (OTCPK: AGFAF) - ein wachstumsorientiertes, diversifiziertes und international tätiges Cannabisunternehmen - freut sich bekannt zu geben, dass die Firma Canutra Naturals Ltd., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Unternehmens, in Kooperation mit der Université de Moncton (UM), in ihrem 76 Acres großen Kompetenz-Campus in Kent County (New Brunswick) nach wie vor wesentliche Fortschritte bei der gentechnischen Behandlung und Phänotypisierung von Cannabissorten mit hohem CBD-Gehalt erzielt.

Canutra verfügt über eine Cannabis-Forschungslizenz, die der Firma nach dem Cannabis Regulations Act von Health Canada ausgestellt wurde und die eine Entwicklung von urheberrechtlich geschütztem Cannabis-Genmaterial und Cannabis-Phänotypen ermöglicht. Nach dem Erhalt der erforderlichen Zusatzlizenzen und Bekanntgabe der entsprechenden Behördenauflagen plant AgraFlora die Vermarktung seiner urheberrechtlich geschützten CBD-reichen Stämme und wird diese in den Formulierungen bzw. als Ausgangsmaterial in seiner modernen Produktionsanlage für Esswaren mit 51.500 Quadratfuß Betriebsfläche in Winnipeg, Manitoba (Produktionsbetrieb für Esswaren in Winnipeg) einsetzen (https://ediblesandinfusions.com/).

AgraFlora wird sich außerdem fortschrittlicher Extraktionsmethoden bedienen, die im Rahmen der kontinuierlichen Erweiterung seines geistigen Eigentums (IP) zur Ergänzung der internen standardisierten Betriebsprozesse entwickelt werden, und auch die Prozessabläufe in seinem Produktionsbetrieb für Esswaren in Winnipeg entsprechend nutzen. Den Schwerpunkt legt das Unternehmen hier vor allem auf die vertikale Integration und auf den Transfer von Know-how.

Die 51.500 Quadratfuß große Esswarenanlage in Winnipeg bietet Produktionsflächen von mehr als 30.000 Quadratfuß und ein 8.000 Quadratfuß großes pharmazeutisches Forschungslabor für Esswaren. Nach Inbetriebnahme wird die Anlage in Winnipeg von einer Gruppe erfahrener Chocolatiers und Konditoren geführt werden und ist mit modernsten Produktionsmaschinen ausgestattet, mit denen ein Sortiment von Produkten auf Cannabinoid-/Terpenbasis für medizinische und funktionelle Zwecke bzw. als Genussmittel hergestellt werden kann. Dazu zählen unter anderem:

- Fruchtgummi, Hartkaramellen, Kaugummi;
- Backwaren;
- aromatisierte Tinkturen;
- Gourmet-Snacks, wie z.B. Cannabis-infundierter Honig, Ahornsirup, Zucker sowie Frucht- und Gemüsepüree-Snacks
- CBD-Produkte für Haustiere.

AgraFlora hält nach wie vor an den bereits angekündigten Zeitvorgaben für den Ausbau der Infrastruktur im Produktionsbetrieb für Esswaren in Winnipeg fest und rechnet damit, dass am 17. Oktober 2019 die entsprechenden Lizenzanträge für die standardmäßige Verarbeitung und den Verkauf bei Health Canada eingebracht werden können. Daneben beteiligt sich AgraFlora auch weiterhin an Produktausschreibungen für Esswaren sowie an anderweitigen Aktivitäten im Beschaffungswesen für Esswaren, Produkte für topische Anwendungen und Konzentrate auf Provinzebene. Das Unternehmen rechnet damit, dass der Produktionsbetrieb für Esswaren in Winnipeg im ersten Quartal 2020 in Vollbetrieb gehen kann.

Das Unternehmen hat bei Health Canada seinen Antrag für eine entsprechende Forschungs- und Entwicklungslizenz für Cannabis für seine Esswarenanlage in Winnipeg gestellt und rechnet damit, dass diese Lizenz in den nächsten 30 Tagen erteilt wird. Der Eingang von Vollspektrum-Cannabinoidkonzentraten zur Förderung der Produktentwicklung und den damit verbundenen F&E-Aktivitäten wird nach der Lizenzvergabe erwartet. Die pharmazeutische Ausrüstung für das F&E-Labor in der Anlage in Winnipeg wurde vom Hersteller verschickt und soll in den nächsten 15 Tagen in der Anlage eintreffen.

AgraFlora freut sich weiters, nochmals das folgende Betriebsupdate und den Leitfaden für die Lizenzvergabe für seine Esswarenanlage in Winnipeg zu bestätigen:
- Alle erforderlichen Koch-, Ablage-, Verpackungs- und Laborgeräte wurden festgelegt und bestellt;
o Nach Fertigstellung wird die Anlage schlüsselfertig und vollständig automatisiert sein: vom Eintreffen der Rohstoffe in Tankwagen bis zum Versand der fertigen Produkte;
- Die Produkte und Verpackungen wurden so konzipiert, dass sie in kindersicheren, verschließbaren Tüten, Flaschen, Pipetten und Tuben verpackt werden können;
- Das Sicherheitssystem wurde entwickelt und die Installation für die nächsten 60 Tage anberaumt; und
- Der Lizenzantrag und die Einreichung der Erklärung der Betriebsbereitschaft (Affirmation of Readiness) sowie des entsprechenden Videomaterials für den Nachweis bei Health Canada wird für Dezember 2019 erwartet.
 
Brandon Boddy, Chairman und Chief Executive Officer von AgraFlora, erklärt: Mit seinem beispiellosen Weitblick in Unternehmensfragen und seinen gezielten Investitionen in den Aufbau von Vermögenswerten, wie z.B. den Produktionsbetrieb für Esswaren in Winnipeg, hat es AgraFlora geschafft, sich im Zusammenhang mit der zweiten Legalisierungswelle (Cannabis 2.0) als Marktführer zu positionieren. Unser beachtliches Portfolio von nachgelagerten Betrieben, allen voran unsere Leitbetriebe für die Herstellung von Esswaren und Produkten für topische Anwendungen, haben uns im Hinblick auf die bevorstehenden Regelungen von Health Canada, die am 17. Oktober in Kraft treten, einen entsprechenden Wettbewerbsvorteil verschafft. Dass wir in der Lage sind, beträchtliche Einnahmen sowohl aus dem vorgelagerten Anbau als auch aus den nachgelagerten Stufen wie Produktformulierung, Herstellung, Extraktion und Einzelhandelsvertrieb zu generieren, unterscheidet uns ganz wesentlich von den anderen Branchenmitbewerbern gleichen Formats.

Wir sind überzeugt: Sobald die Arbeiten in unserem Produktionsbetrieb für Esswaren in Winnipeg abgeschlossen sind, wird sich dieser als effizientester und technisch fortschrittlichster Produktionsbetrieb seiner Art auf diesem Planeten präsentieren. Wie schon die geplante Vermarktung unserer urheberrechtlich geschützten CBD-reichen Stämme als Ausgangsmaterial in unserem Produktionsbetrieb für Esswaren in Winnipeg veranschaulicht, wird die erfolgreiche Umsetzung der vertikalen Integrationsmaßnahmen zu einer Effizienzsteigerung in den verschiedenen Geschäftsbereichen führen und dem Unternehmen aus wirtschaftlicher Sicht hohe Gewinnmargen ermöglichen.
 
Über AgraFlora Organics International Inc.

AgraFlora Organics International Inc. ist ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes Unternehmen, das sich im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit auf die internationale Cannabisbranche konzentriert. Das Unternehmen besitzt einen Gewächshausbetrieb in London (Ontario) und ist als Partner am Joint Venture Propagation Services Canada und seinem riesigen Gewächshauskomplex in Delta (British Columbia) mit 2.200.000 Quadratfuß Produktionsfläche beteiligt. Das Unternehmen saniert zudem eine 51.500 Quadratfuß große GMP-konforme Anlage für die Herstellung von Esswaren in Winnipeg (Manitoba). AgraFlora hat in der Vergangenheit erfolgreich bewiesen, dass es den Unternehmenswert steigern kann, und ist derzeit auf der Suche nach weiteren Projektchancen in der Cannabisbranche. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.agraflora.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
Brandon Boddy
Chairman & CEO
T: (604) 398-3147

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:
AgraFlora Organics International Inc.
Tim McNulty
E: ir@agraflora.com
T: (800) 783-6056-

Für Anfragen zu ICC in französischer Sprache:
Remy Scalabrini, Maricom Inc.
E: rs@maricom.ca
T: (888) 585-MARI

Die Börsenaufsicht der CSE und ihr Informationsdienstleister (in den Statuten als Information Services Provider bezeichnet) haben diese Meldung nicht geprüft und übernehmen keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen", erwarten", prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Geschäftspläne für AgraFlora Organics tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
0,1335
-1,11%
Agraflora Realtime-Chart