Top-Thema

18.01.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow schafft vierte Gewinnwoche in Folge

Advantage Lithium: Update Joint-Venture-Projekt Cauchari - Abschluss des Phase-III-Programms

Mittwoch, 09.01.2019 07:20

DGAP-News: Advantage Lithium / Schlagwort(e): Research Update Advantage Lithium: Update Joint-Venture-Projekt Cauchari - Abschluss des Phase-III-Programms 09.01.2019 / 07:17 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Update Joint-Venture-Projekt Cauchari - Abschluss des Phase-III-Programms Tiefe Sandeinheit in Bohrung CAU19 enthält im Durchschnitt 611 mg/l Lithium 30-tägiger Pumptest in CAU07 ist noch im Laufen, liefert im Durchschnitt 647 mg/l Lithium Pumptest in CAU11 wurde abgeschlossen, lieferte im Durchschnitt 512 mg/l Lithium Vancouver, British Columbia. 9. Januar 2019 - Advantage Lithium Corp. (das "Unternehmen" oder "Advantage Lithium") (TSX Venture: AAL) (OTCQX: AVLIF) berichtet über den Abschluss der Bohrungen und über den Pumptest auf der Joint-Venture-Liegenschaft Cauchari in der argentinischen Provinz Jujuy. Die wichtigsten Punkte:

- Die Phase-III-Infill-Bohrungen und das Programm zur Ressourcenumwandlung wurden Ende 2018 abgeschlossen. Im Rahmen der Phase II und III wurden 26 Bohrungen niedergebracht. Laut Erwartungen wird im ersten Quartal 2019 eine aktualisierte Ressourcenschätzung die Ressourcen in die Kategorien "erkundet" und "angezeigt" stellen.

- Die Bohrung CAU26 in der tiefen Sandeinheit und tiefere Bohrungen auf den Plattformen CAU12 und CAU13 bestätigen eine signifikante Zunahme der Mächtigkeit der Einheit. CAU12 hat über 249 m überwiegend sandiges Material durchteuft. Die Bohrungen haben ebenfalls das übertägige Ausmaß der Einheit ausgedehnt. Die tiefe Sandeinheit bleibt dort zur Tiefe offen, wo die Bohrungen in Sand und wechsellagernden Sandeinheiten eingestellt wurden.

- Soleanalysen aus CAU19 im SO-Sektor lieferten im Durchschnitt 611 mg/l Li und 4.483 mg/l K aus der tiefen Sandeinheit unter der oberen Abfolge von Evaporiten und feiner körniger Sedimente, die im Durchschnitt 427 mg/l Li enthielten. Die Ergebnisse der Soleproben aus den Bohrungen CAU26, CAU12 und CAU13 werden noch erwartet.

- Der 30-tägige Pumptest mit konstanter Rate in Bohrung CAU11 wurde am 24. November abgeschlossen. Der Test wurde mit einer durchschnittlichen Pumprate von 18,4 l/s durchgeführt, wobei der untere Teil des Bohrlochs in der tiefen Sandeinheit mit einem Sieb ausgekleidet war. Die während der Pumptests gesammelten Proben zeigen, dass die Lithium- und Kaliumkonzentrationen im Laufe des Tests konstant blieben und im Durchschnitt bei 512 mg/l Li und 4.735 mg/l K lagen.

- Zurzeit wird ein 30-tägiger Pumptest mit konstanter Rate in Bohrung CAU07 im NW-Sektor des Projekts begonnen. Die Pumprate beträgt 22 l/s. Die Ergebnisse der Soleanalyse aus den ersten 7 Tagen liegen bei durchschnittlich 647 mg/l Li und 4.980 mg/l K bei einem Mg/Li-Verhältnis von 2,2:1. Die endgültigen Ergebnisse werden gegen Ende Januar erwartet.

President und CEO, Herr David Sidoo, sagte: "Wir sind sehr zufrieden, das Phase-III-Bohrprogramm auf Cauchari abzuschließen, da wir jetzt auf dem Projekt zur Machbarkeitsstudie übergehen. Das Phase-III-Programm hat den Umriss des Ressourcengebietes erfolgreich nach Süden und zur Tiefe ausgedehnt, wobei im Rahmen dieses Programms die tiefsten Bohrungen im Cauchari-Becken niedergebracht wurden. Die Aktualisierung der Ressourcenschätzung im ersten Quartal 2018 wird laut Erwartungen die Ressourcen in die Kategorien "erkundet" und "angezeigt" stellen."

"Die Definition der Vorräte für die Machbarkeitsstudie wird den aktuellen Ressourcen folgen und die Informationen aus den jüngsten Pumptests enthalten. Der zweite unserer 30-tägigen Pumptests wird Mitte Januar abgeschlossen. Dieser Test wird mit einer Rate von 22 l/s durchgeführt. Er folg dem ersten Test, der mit einer Rate von 18,4 l/s durchgeführt wurde. Diese beiden Pumpraten sind ausgezeichnete Ergebnisse für das Unternehmen. Wir freuen uns darauf, Sie im Laufe des Jahres 2019 über die Fortschritte der Projektentwicklung, Aufbereitungsoptimierung und Genehmigungsverfahren zu informieren, während wir die Projektabwicklung avancieren." Aktueller Stand der Bohrungen Das Phase-III-Bohrprogramm wurde abgeschlossen. Im Rahmen dieses Programms wurden im Cauchari-Olaroz-Becken bis dato einige der tiefsten Bohrungen niedergebracht. Die Bohrung CAU26 erreichte eine maximale Tiefe von 617 m, wobei in dieser Bohrung die tiefe Sandeinheit am Ende der Bohrung angetroffen wurde. Die Bohrung CAU 19 (Abbildung 5) wurde im Südwesten des SO-Sektors bis in eine Tiefe von 519,5 m niedergebracht. Diese Bohrung durchteufte die tiefe Sandeinheit zwischen 434 m und 519,5 m Tiefe (eine Mächtigkeit von >86 m). Sand wurde bis zum Ende der Bohrung angetroffen. Diese Ausdehnung der tiefen Sandeinheit wird durch die Abschnitte in den Bohrungen CAU11, CAU12, CAU13 und CAU26 weiter abgegrenzt. In Bohrung CAU12 erstreckt sich die tiefe Sandeinheit über mehr als 249 m vertikal in die Tiefe. Sie beginnt in einer Tiefe von 369 m unter der Oberfläche und setzt sich bis zum Ende der Bohrung in 609 m Tiefe fort.

Soleproben aus Bohrung CAU19 in der tiefen Sandeinheit enthielten im Durchschnitt 611 mg/l Li und 4.483 mg/l K bei einem Mg/Li-Verhältnis von 2,1:1. In der überlagernden Evaporit- und Ton-Abfolge lag die Lithiumkonzentration in einem über 300 m mächtigen Abschnitt bei durchschnittlich 427 mg/l. Die Bestätigung der beachtlichen Mächtigkeit der tiefen Sandeinheit und die erhöhten Solekonzentrationen in der Sandeinheit in Bohrung CAU19 ist ein ausgezeichnetes Ergebnis. Die Analysen der Probenentnahmen aus der tiefen Sandeinheit in den Bohrungen CAU12, CAU13 und CAU26 werden noch erwartet. Die Bohrungen haben die positiven Eigenschaften der tiefen Sandeinheit für eine zukünftige Extraktion hinsichtlich des Porenraums und der Permeabilität weiter bestätigt.

Die Bohrung CAU25 wurde im Norden des SO-Sektors nördlich der Bohrung CAU22 niedergebracht. CAU25 durchteufte eine Abfolge von Ton, Halit und wechsellagernder feinkörniger Sandeinheiten bis in eine Tiefe von 427 m. Zwischen 169 m und 345 m Tiefe enthielten Soleproben aus der Bohrung eine Konzentration von im Durchschnitt 497 mg/l und 4.045 mg/l K bei einem niedrigen Mg/Li-verhältnis von 2,6:1.

CAU26 wurde im südlichen Teil des SO-Sektors (Abbildung 5) niedergebracht und durchteufte erfolgreich den westlichen Ausläufer der tiefen Sandeinheit. Die Ergebnisse der Soleanalysen für CAU26 werden erwartet.

Die Bohrungen CAU12 und CAU13 wurden vertieft, um die Mächtigkeit der tiefen Sandeinheit zu bestimmen, da frühere Bohrungen an diesen Stellen nur den oberen Teil dieser Einheit durchteuften. Diese neuen Bohrungen haben eine Mächtigkeit von über 249 m (Bohrung CAU12) sowie eine Mächtigkeit von über 100 m (Bohrung CAU13) bestätigt. Beide Bohrungen endeten in der Sandeinheit. Die tiefe Sandeinheit scheint einen günstigen Porenraum und gute Permeabilitätseigenschaften zu besitzen (Abbildung 3). Bohrkernproben werden zurzeit im GSA Labor in den USA auf nutzbaren Porenraum und andere physikalische Parameter untersucht. Die tiefe Sandeinheit scheint zusätzlich zu den Sanden und Kiesen des NW-Sektors des Projekts eine wichtige Quelle für eine zukünftige Soleproduktion darzustellen. Die Interpretation der tiefen Sandeinheit ist in Abbildung 4 anschaulich dargestellt, die die vertikale Ausdehnung der Einheit und die Kontinuität zwischen den Bohrungen zeigt. Pumptests Der 30-tägige Pumptest mit konstanter Rate in der Testförderbohrung CAU11 im SO-Sektor (Abbildung 1) wurde abgeschlossen. Der Test wurde mit Pumpraten von 18,4 l/s durchgeführt, dabei erfolgte eine konstante Absenkung des Wasserspiegels um 25 m in der Förderbohrung. Die Wasserspiegel wurden ebenfalls in einem Netzwerk von umliegenden Beobachtungsbrunnen mit verschiedenen Tiefen hinsichtlich der tiefen Sandeinheit gemessen. Die Solekonzentrationen wurden während des Tests überwacht. Die Solekonzentrationen lagen während des Tests bei durchschnittlich 512 mg/l Li und 4.735 mg/l K. Das Mg/Li-Verhältnis lag bei 2,6:1. Dies bestätigt die Ergebnisse des 48-stündigen Pumptests, die im Februar 2018 bekannt gegeben wurden. Der 30-tägige Pumptest mit konstanter Rate in der Bohrung CAU07 im NW-Sektor (Abbildung 2) ist im Laufen und wird Mitte Januar abgeschlossen. Der Pumptest wird mit einer Pumprate von 22 l/s bei einer Wasserspiegelabsenkung von 40 m durchgeführt. Die Ergebnisse der Soleanalyse aus den ersten 7 Tagen liegen bei durchschnittlich 647 mg/l Li und 4.980 mg/l K. Das Mg/Li-Verhältnis beträgt 2,2:1. Die Pumprate CAU07 wird durch die Bohrlochkonstruktion begrenzt. In den zukünftigen Förderbrunnen werden basierend auf den beobachteten Beschaffenheiten des Grundwasserleiters höhere Pumpraten erwartet. Soleproben werden während es Tests in regelmäßigen Abständen entnommen und vollständige Analysen werden gegen Ende Januar 2019 zur Verfügung stehen.

Die Tests liefern zusätzliche Informationen über die Eigenschaften des Grundwasserleiters für die Eingabe in das dreidimensionale Grundwassermodell. Das Grundwassermodell wird entwickelt, um die Lithiumvorräte abzuschätzen und um einen Produktionsplan für das Projekt zu entwickeln. Die Pumptests bestätigen ebenfalls die Mindestpumprate, die für die Produktionsförderbrunnen erwartet wird und mit den bisherigen Erwartungen des Unternehmens im Einklang steht. Gasversorgung Das Unternehmen avanciert die technische Bewertung für eine zukünftige Versorgung des Projekts mit Gas.

Projekt Cauchari - EIA-Abgabe Die Umweltverträglichkeitsprüfung (Environmental Impact Assessment, EIA) für das Projekt und die Basisberichte für die geplante Lithiumkarbonat-Produktionsanlage mit einer Kapazität von 20.000 Tonnen pro Jahr wurden am 22. Dezember bei den Regierungsbehörden der Provinz Jujuy eingereicht. Vor der Einreichung war Advantage in einem Beratungsprozess mit den lokalen Gemeinden und präsentierte die geplanten Entwicklungspläne diesen Stakeholdern im November und Dezember, wie es von den geltenden argentinischen Gesetzen verlangt wird.

Nach der Prüfung und Feedback von den Gemeinden erwarten wir den Erhalt der Genehmigungen, um das Projekt bis Ende des zweiten Quartals 2019 zur Konstruktionsphase zu avancieren.

Die technische Information in dieser Pressemitteilung wurde im Auftrag des Unternehmens von Frits Reidel, CPG (Certified Professional Geologist) und Mitglied des American Institute of Professional Geologists, gemäß NI 43-101 eine qualifizierte Person, geprüft und zugelassen.

ADVANTAGE LITHIUM CORP. i. A.: "David Sidoo"

David Sidoo, President Tel.: 604.685.9316 | Fax: 604.683.1585 E-Mail: info@advantagelithium.com

Über Advantage Lithium Corp. Advantage Lithium Corp. ist ein Ressourcenunternehmen, das auf den strategischen Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Lithiumliegenschaften spezialisiert ist. Sein Hauptsitz befindet sich in Vancouver (British Columbia). Die Stammaktien notieren unter dem Kürzel "AAL" an der TSX Venture Exchange und werden ebenfalls in den USA am OTCQX-Best Market (OTCQX: AVLIF) gehandelt. Das Unternehmen hat eine 100 %-Beteiligung an vier Projekten in Argentinien sowie eine 75 %-Beteiligung an einem fünften Projekt, genannt Cauchari, erworben. Das Projekt Cauchari liegt nur 20 km südlich von Orocobres Vorzeige-Lithiumprojekt Olaroz.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.advantagelithium.com.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


09.01.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Advantage Lithium
Suite 1305, 1090 W. Georgia Street
V6E 3V7 Vancouver
Kanada
Telefon: +1 604 343 3760
E-Mail: info@advantagelithium.com
Internet: www.advantagelithium.com
ISIN: CA00782P1080
WKN: A2AQ6C
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt, Stuttgart, Tradegate Exchange; Toronto, Toronto Stock Exchange Venture
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

764471  09.01.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=764471&application_name=news&site_id=ariva