ADO Properties-Aktie leicht im Minus

Freitag, 14.06.2019 14:16 von ARIVA.DE - Aufrufe: 59

Ein Bürogebäude in der Sonne (Symbolbild).
Ein Bürogebäude in der Sonne (Symbolbild). © PPAMPicture / E+ / Getty Images www.gettyimages.de
Im Minus liegt gegenwärtig die Aktie von ADO Properties (ADO Properties-Aktie). Das Papier notiert zur Stunde bei 41,44 Euro.

Ein Verlust von 2,40 Prozent steht gegenwärtig für der Anteilsschein von ADO Properties zu Buche. Das Wertpapier verbilligte sich um 1,02 Euro. Die Aktie notierte zuletzt bei 41,44 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht die ADO Properties-Aktie nicht so gut da. Der SDAX (SDAX) liegt aktuell um 1,02 Prozent im Minus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Er kommt auf 10.997 Punkte.

Das Unternehmen ADO Properties

ADO Properties ist ein deutsches Immobilienunternehmen, das sich nahezu ausschließlich auf Wohnimmobilien in Berlin konzentriert. Die meisten Wohnungen bestehen aus ein bis zwei Zimmern. Zuletzt hat ADO Properties einen Jahresüberschuss von 387 Mio. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 155 Mio. Euro umgesetzt. Investoren warten jetzt auf den 19. Juni 2019. An diesem Tag will der Konzern neue Geschäftszahlen vorlegen.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

  ADO Properties LEG Immobilien Deutsche Wohnen AG TAG Immobilien Vonovia
Kurs 41,44 105,85 € 37,41 € 20,84 € 45,94 €
Performance 2,40 +0,57% +0,51% +0,19% -0,02%
Marktkap. 1,83 Mrd. € 6,69 Mrd. € 13,4 Mrd. € 3,05 Mrd. € 23,5 Mrd. €

So sehen Experten die ADO Properties-Aktie

Das Wertpapier von ADO Properties wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Ado Properties von 60 auf 50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die drohende fünfjährige Deckelung der Wohnungsmieten in Berlin habe für erhebliche Unsicherheit im deutschen Immobilienmarkt gesorgt, schrieb Analyst Charles Boissier in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Das neue Ado-Kursziel reflektiere seine vorsichtigeren Prognosen für die Mietentwicklung und das Kapitalwachstum. Dennoch sei der Sektor nach wie vor attraktiv.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Ado Properties von 57,00 auf 45,40 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Neutral" belassen. Das neue Kursziel reflektiere die gestiegenen politischen Risiken für den Immobilienkonzern im Zusammenhang mit der drohenden Mietendeckelung in Berlin, schrieb Analyst Marios Pastou in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Forum zur ADO Properties Aktie

  
2
181 Beiträge
Honigblume: Da braucht man nicht zu überlegen da muss man
18:34 Uhr
Einfach zulangen.


Kurse

  
12.239,03 -
-0,25%
SDAX (Performance) Chart
34,92
-0,57%
ADO Properties Realtime-Chart