Ad hoc: SLEEPZ AG beteiligt sich zu 75,1% an der Sam Stil-Art-Möbel GmbH; Barkapitalerhöhung in Höhe von bis zu knapp 0,9 Mio. EUR aus genehmigtem Kapital im Rahmen einer Privatplatzierung geplant

Freitag, 14.12.2018 14:35 von DGAP - Aufrufe: 820

DGAP-Ad-hoc: SLEEPZ AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Kapitalmaßnahme SLEEPZ AG beteiligt sich zu 75,1% an der Sam Stil-Art-Möbel GmbH; Barkapitalerhöhung in Höhe von bis zu knapp 0,9 Mio. EUR aus genehmigtem Kapital im Rahmen einer Privatplatzierung geplant 14.12.2018 / 14:30 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 SLEEPZ AG beteiligt sich zu 75,1% an der Sam Stil-Art-Möbel GmbH; Barkapitalerhöhung in Höhe von bis zu knapp 0,9 Mio. EUR aus genehmigtem Kapital im Rahmen einer Privatplatzierung geplant Berlin 14.12.2018 - Die SLEEPZ AG ("SLEEPZ" - ISIN DE000A2E3772) hat heute einen Unternehmenskaufvertrag zur Beteiligung an dem in Kirchheimbolanden ansässigen Online-Händler Sam Stil-Art-Möbel GmbH ("SAM") abgeschlossen. Demnach erwirbt SLEEPZ zunächst 75,1% der SAM-Geschäftsanteile gegen Geld und stellt dem Unternehmen gleichzeitig eine Finanzierung im unteren einstelligen Millionenbereich zur Verfügung. Auf die bei der bislang alleinigen Gesellschafterin verbleibenden Geschäftsanteile hat sich SLEEPZ Optionsrechte einräumen lassen.

Die ursprüngliche Planung sah hingegen vor, SAM im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung gegen Ausgabe von 4 Mio. neuen Aktien zu 100% zu übernehmen (siehe ad-hoc-Mitteilung vom 07.09.2018), wofür die Gesellschaft jedoch zunächst eine außerordentliche Hauptversammlung zur Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals hätte durchführen müssen. Der Transaktion wurde eine neuverhandelte, für SLEEPZ deutlich vorteilhaftere Unternehmensbewertung von SAM zugrunde gelegt.

Die kurzfristig für die Umsetzung der Transaktion und die weitere Wachstumsfinanzierung des Unternehmens benötigten Barmittel in Höhe von bis zu 2,0 Mio. EUR werden über eine externe Fremdkapitalfinanzierung bereitgestellt; außerdem plant der Vorstand, kurzfristig das vorhandene genehmigte Kapital in Höhe von 892.181,00 EUR zu nutzen und unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre gemäß § 186 Abs. 3 Satz 4 AktG ausgewählten Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung zur Zeichnung anzubieten, die Vollplatzierung ist durch einen bestehenden Aktionär bereits sichergestellt. Die mit der geplanten Kapitalerhöhung einhergehenden Verwässerungseffekte für die SLEEPZ-Aktionäre sind damit ebenfalls deutlich reduziert

Mit SAM verstärkt sich die SLEEPZ-Gruppe nicht nur um ein 100%-Eigenmarken-Geschäftsmodell im Holzmöbelbereich, sondern sie erwartet hierdurch für 2019 einen zusätzlichen Umsatz in einem unteren zweistelligen Millionenbereich. Nach der vorherigen Einbringung der URBANARA GmbH und der kurzfristigen Umsetzung der geplanten Kapitalerhöhung hat SLEEPZ seine Struktur- und Akquisitionsziele wie angekündigt erreicht.

Der Fokus liegt nun auf dem weiteren Aufbau einer neuen zentralisierten Unternehmensstruktur mit einer E-Commerce Holding Plattform im Bereich Home & Living verbunden mit dem Heben von Synergien, einem deutlichen Wachstum und dem Erreichen der Profitabilität.

Mitteilende Person: Alexander von Tschirnhaus, Vorstand, +49-172-4000 550, avt@sleepz.com


14.12.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SLEEPZ AG
Schlüterstraße 38
10629 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 20 305-0
Fax: +49 (0)30 20 305-555
E-Mail: ir@sleepz.com
Internet: www.sleepz.com
ISIN: DE000A2E3772, DE000A2E4L59
WKN: A2E377, A2E4L5
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Warschau
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

758251  14.12.2018 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=758251&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse