Ad hoc: SeniVita Social Estate AG will Anleihen im Volumen von bis zu 30 Mio. Euro emittieren

Freitag, 18.10.2019 15:00 von DGAP - Aufrufe: 542

DGAP-Ad-hoc: SeniVita Social Estate AG / Schlagwort(e): Anleiheemission/Absichtserklärung SeniVita Social Estate AG will Anleihen im Volumen von bis zu 30 Mio. Euro emittieren 18.10.2019 / 14:57 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die SeniVita Social Estate AG (SSE) erwägt, zwei Anleihen mit einem Gesamtnennbetrag von insgesamt bis zu 30 Mio. Euro zu emittieren. Eine Schuldverschreibung 2019/2023 soll mit 7 Prozent jährlich verzinst werden und eine Laufzeit von vier Jahren haben. Sie soll mit erstrangigen Grundschulden besichert (Sicherheitentreuhandvertrag) werden und ein Gesamtvolumen von bis zu EUR 20.000.000,00 haben. Eine weitere Schuldverschreibung 2019/2024 soll mit 9 Prozent verzinst werden, keine Besicherung aufweisen und fünf Jahre laufen. Hier wird ein Gesamtvolumen von bis zu EUR 10.000.000,00 angestrebt.

Die SSE befindet sich derzeit jedoch noch im Prüfungsprozess, ob diese Emissionen erfolgen sollen.

Etwaige Emissionserlöse sollen zur Refinanzierung der im Mai 2020 fälligen Wandelschuldverschreibung und zur Finanzierung der laufenden Geschäftstätigkeit dienen.

Die SSE will jährlich zwischen vier und zehn Pflegewohnimmobilien nach dem Konzept der AltenPflege 5.0 (Betreutes Wohnen plus+) in ganz Deutschland errichten und vermarkten. Derzeit befinden sich neun Projekte in der Entwicklungsphase.

Wichtiger Hinweis:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Eine Investitionsentscheidung bezüglich der hierin beschriebenen Wertpapiere sollte nur auf Basis des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt wird unmittelbar nach Billigung unter www.sse-ag.de/Investor Relations  sowie auf der Webseite der Luxemburger Wertpapierbörse (www.bourse.lu) einsehbar sein. Die Billigung durch die CSSF ist nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Potenzielle Anleger sollten den Prospekt lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen.

 


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Über SeniVita Social Estate AG Die SeniVita Social Estate AG ist ein führender Entwickler von Pflegeimmobilien in Deutschland. Das Geschäftsmodell umfasst die Planung, Realisierung und Vermarktung von Pflegeimmobilien, die auf Basis des Konzepts AltenPflege 5.0 betrieben werden. Es handelt sich um eine Kombination aus mehreren, modularen Dienstleistungselementen: Seniorengerechtes Wohnen, Pflege in der eigenen Wohnung und Tagespflege. Dieses von der SeniVita Gruppe entwickelte Modell bietet gegenüber stationären Pflegekonzepten höheren Wohnkomfort, mehr Privatsphäre, individuelle Versorgung und eine hohe Betreuungsqualität insbesondere bei Demenz oder Intensivpflege. Weitere Informationen unter: www.sse-ag.de

18.10.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SeniVita Social Estate AG
Wahnfriedstraße 3
95444 Bayreuth
Deutschland
ISIN: DE000A13SHL2
WKN: A13SHL
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 892615
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

892615  18.10.2019 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=892615&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.