Top-Thema

21.04.19
Branchenschreck DocMorris wittert Millionengeschäft mit E-​Rezepten

Ad hoc: Schulte-Schlagbaum AG: Anstieg der Konzernumsatzerlöse in 2018 auf 49,8 Mio. EUR; 100%-ige Übernahme der Sächsischen Schlossfabrik GmbH zur Jahresmitte 2018; Konzernergebnis durch kostenseitigen Anstieg deutlich belastet

Mittwoch, 13.03.2019 10:00

DGAP-Ad-hoc: Schulte-Schlagbaum AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis Schulte-Schlagbaum AG: Anstieg der Konzernumsatzerlöse in 2018 auf 49,8 Mio. EUR; 100%-ige Übernahme der Sächsischen Schlossfabrik GmbH zur Jahresmitte 2018; Konzernergebnis durch kostenseitigen Anstieg deutlich belastet 13.03.2019 / 09:56 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Der Schulte-Schlagbaum Konzern hat im Geschäftsjahr 2018 konsolidierte Umsatzerlöse in Höhe von 49,8 Mio. EUR erzielt (Vorjahr 47,2 Mio. EUR). Wobei rund 3 Mio. EUR durch die erstmalige Einbeziehung der Sächsischen Schlossfabrik verursacht sind.

Insgesamt belief sich das Konzernergebnis nach Steuern in 2018 auf -0,4 Mio. EUR (Vorjahr 0,9 Mio. EUR). Dies wurde im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten im Zusammenwirken mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft festgestellt. Das zweite Jahr in Folge konnte der Geschäftsbereich Gästemanagement-Systeme, also die Firmen eccos pro gmbh, novacom software gmbh und edv service schaupp gmbh das Konzernergebnis positiv beeinflussen.

Ebenfalls positiv zeigte sich der Geschäftsverlauf des Schweizer Tochterunternehmens STS Systemtechnik Schänis GmbH. Der Zuwachs der in Schweizer Franken bewerteten Umsatzerlöse wurden durch den wiedererstarkten Schweizer Franken gegenüber dem Euro leider egalisiert.

Die Schulte-Schlagbaum AG hat im Geschäftsjahr 2018 Umsatzerlöse in Höhe von 22,7 Mio. EUR exakt auf dem Vorjahresniveau erzielt. Der handelsrechtliche Jahresfehlbetrag nach Steuern der Schulte-Schlagbaum AG beläuft sich für das Jahr 2018 auf -0,4 Mio. EUR (Vorjahr 0,8 Mio. EUR). Dabei wurde die Ertragslage der AG in 2018 insbesondere durch den Anstieg der Material-Frachtkosten und Personalaufwendungen belastet. Zum Ausgleich dieser Kostensteigerungen und zur Stabilisierung der Deckungsbeiträge hat die AG bereits Ende des vierten Quartals 2018 Preiserhöhungen für 2019 angekündigt. Einmaleffekte ergaben sich bei den sonstigen betrieblichen Aufwendungen wie erhöhte Rechts- und Beratungskosten im Rahmen der Due Diligence der Sächsischen Schlossfabrik GmbH und Mehraufwendungen im Marketing durch Messen und spezifische Vertriebsmaßnahmen.

Alle genannten Zahlen sind vorläufig und unterliegen der zurzeit stattfindenden Jahresabschlussprüfung. Das endgültige Jahresergebnis und einen Vorschlag über die Gewinnverwendung gibt die Gesellschaft nach Feststellung des Jahresabschlusses bekannt.

Kontakt: Frank Reiske Kaufmännische Leitung Tel: 02051/2086-115 E-Mail: frank.reiske@sag-schlagbaum.com

13.03.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Schulte-Schlagbaum AG
Nevigeser Straße 100 - 110
42553 Velbert
Deutschland
Telefon: 02051/2086-0
E-Mail: sag@sag-schlagbaum.com
Internet: http://www.sag-schlagbaum.com
ISIN: DE0007190001
WKN: 719000
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

786925  13.03.2019 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=786925&application_name=news&site_id=ariva