Ad hoc: SAF-HOLLAND SE: Bereinigte EBIT-Marge mit 6,4 Prozent für das dritte Quartal 2020 deutlich besser als der Wert des Vorjahresquartals - Ausblick für das Gesamtjahr zunächst unverändert

Dienstag, 20.10.2020 16:00 von DGAP - Aufrufe: 490

DGAP-Ad-hoc: SAF-HOLLAND SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis SAF-HOLLAND SE: Bereinigte EBIT-Marge mit 6,4 Prozent für das dritte Quartal 2020 deutlich besser als der Wert des Vorjahresquartals - Ausblick für das Gesamtjahr zunächst unverändert 20.10.2020 / 15:54 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SAF-HOLLAND SE: Bereinigte EBIT-Marge mit 6,4 Prozent für das dritte Quartal 2020 deutlich besser als der Wert des Vorjahresquartals - Ausblick für das Gesamtjahr zunächst unverändert  

Bessenbach, 20. Oktober 2020. Die SAF-HOLLAND SE, einer der weltweit führenden Zulieferer von Trailer- und Truckkomponenten, hat auf Grundlage der vorläufigen Zahlen im dritten Quartal 2020 bei einem Konzernumsatz von etwas mehr als 232 Mio. Euro (Vorjahr 313,2 Mio. Euro) eine bereinigte EBIT-Marge von 6,4 Prozent erreicht und damit den Wert des Vorjahresquartals aus der Vor-Coronazeit von 5,4 Prozent deutlich übertroffen. Das absolute bereinigte EBIT hat sich aufgrund des deutlichen Umsatzrückgangs gegenüber dem Vorjahresquartal von 17,0 Mio. Euro auf 14,9 Mio Euro vermindert.  

Die positive Entwicklung der bereinigten EBIT-Marge beruht in erster Linie auf dem konjunkturunabhängigeren und margenstarken Ersatzteilgeschäft sowie auf signifikanten Einsparungen bei den Vertriebs- und Verwaltungskosten.  

Vor dem Hintergrund der zuletzt deutlich angestiegenen COVID-19-Infektionszahlen unterliegt die Geschäftsentwicklung des vierten Quartals erheblichen Unwägbarkeiten, so dass der Vorstand der SAF-HOLLAND SE entschieden hat, den Ausblick für das Gesamtjahr 2020 derzeit nicht anzupassen. Sollte sich jedoch die in den letzten Wochen eingetretene Erholung des Geschäftsumfeldes fortsetzen, wäre auch eine bereinigte EBIT-Marge oberhalb der aktuell erwarteten Spanne von 3 bis 5 Prozent möglich.  

SAF-HOLLAND veröffentlicht die vollständige Quartalsmitteilung zum 30. September 2020 am 18. November 2020.

 

Kontakt: Michael Schickling Leiter Investor Relations und Unternehmenskommunikation SAF-HOLLAND SE Hauptstraße 26 63856 Bessenbach Phone +49 6095 301-617 michael.schickling@safholland.de

20.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SAF-HOLLAND SE
Hauptstraße 26
63856 Bessenbach
Deutschland
Telefon: +496095301117
Fax: +49 6095 301 - 260
E-Mail: ir@safholland.de
Internet: www.safholland.com
ISIN: DE000SAFH001
WKN: SAFH00
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1141966
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1141966  20.10.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1141966&application_name=news&site_id=ariva
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE.
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen von ARIVA.DE.
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
10,80
+2,86%
SAF Holland Chart