Top-Thema

21.05.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Wieder aufwärts nach gelockerten Sanktionen

Ad hoc: paragon GmbH & Co. KGaA beschließt Begebung einer Anleihe im Betrag von mindestens CHF 30 Mio. mit der Möglichkeit der Erhöhung bis auf CHF 40 Mio.

Montag, 01.04.2019 19:25

DGAP-Ad-hoc: paragon GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Anleiheemission paragon GmbH & Co. KGaA beschließt Begebung einer Anleihe im Betrag von mindestens CHF 30 Mio. mit der Möglichkeit der Erhöhung bis auf CHF 40 Mio. 01.04.2019 / 19:17 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


paragon GmbH & Co. KGaA beschließt Begebung einer Anleihe im Betrag von mindestens CHF 30 Mio. mit der Möglichkeit der Erhöhung bis auf CHF 40 Mio.

Delbrück, 1. April 2019 - Die persönlich haftende Gesellschafterin der paragon GmbH & Co. KGaA ("Emittentin") hat heute zusammen mit dem Aufsichtsrat beschlossen, eine 5-jährige Obligationenanleihe zu begeben. Die Anleihe nach schweizer Recht hat einen Nominalwert von mindestens CHF 30 Mio. und kann bis auf einen Gesamtbetrag von CHF 40 Mio. erhöht werden. Sie wird ausschließlich in der Schweiz öffentlich angeboten.

Der Zinssatz der Anleihe beträgt indikativ zwischen 3⅝ und 4⅛ % p.a. Die Ausgabe wird voraussichtlich am 23. April 2019 erfolgen. Die provisorische Notierung der Anleihe an der SIX Swiss Exchange wird ebenfalls auf den 23. April 2019 beantragt werden.

Der Nettoerlös der Anleihe soll zur Wachstumsfinanzierung im Bereich Automotive, zur Finanzierung von Baumaßnahmen in Delbrück zur Zusammenlegung und Erweiterung der verteilten Standorte in Delbrück, zur Refinanzierung bestehender Finanzverbindlichkeiten sowie für allgemeine Finanzierungszwecke verwendet werden.

Die Helvetische Bank AG agiert als Lead Manager und hat die Obligationenanleihe fest übernommen.

Die definitiven Konditionen (Emissionsbetrag und Kupon) werden voraussichtlich am 5. April 2019 auf Basis der Nachfrage im Bookbuilding und den allgemeinen Marktbedingungen festgelegt und mitgeteilt, wobei sich der Lead Manager eine frühzeitige Zuteilung bei einer vorzeitigen Beendigung des Bookbuildings vorbehält.

Wichtiger Hinweis:

Diese Veröffentlichung dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in Deutschland findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Eine Zeichnungsmöglichkeit für Schuldverschreibungen in Deutschland besteht nicht.

Die hierin enthaltenen Informationen stellen kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf für Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika (Vereinigte Staaten) dar. Die Wertpapiere, die Gegenstand des Angebots sein werden, sind und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der "Securities Act") oder bei der Wertpapieraufsichtsbehörde eines US-Bundesstaates oder einer anderen Rechtsordnung der Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten oder an oder auf Rechnung bzw. zugunsten von US-Personen (wie in Regulation S des U.S. Securities Act definiert) weder verkauft noch zum Kauf angeboten oder geliefert werden. Die paragon GmbH & Co. KGaA beabsichtigt nicht, ein mögliches Angebot oder einen Teil davon in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA durchzuführen.

Diese Veröffentlichung ist nicht zur Verbreitung, Übermittlung oder Veröffentlichung, direkt oder indirekt, insgesamt oder in Teilen, in die bzw. in den Vereinigten Staaten von Amerika, sowie in Ländern bestimmt, in denen die Verbreitung dieser Veröffentlichung rechtswidrig ist.

Über die paragon GmbH & Co. KGaA Die im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutsche Börse AG in Frankfurt a.M. notierte paragon GmbH & Co. KGaA (ISIN DE0005558696) entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsweisende Lösungen im Bereich der Automobilelektronik, Karosserie-Kinematik und Elektromobilität. Zum Portfolio des marktführenden Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen im Segment Elektronik innovatives Luftgütemanagement, moderne Anzeige-Systeme, Konnektivitätslösungen und akustische High-End-Systeme, sowie Digitale Assistenzsysteme. Im Segment Mechanik entwickelt und produziert paragon aktive mobile Aerodynamiksysteme. Darüber hinaus ist der Konzern mit der ebenfalls im Regulierten Markt (Prime Standard) der Deutschen Börse AG in Frankfurt a.M. notierten Tochtergesellschaft Voltabox AG im schnell wachsenden Segment Elektromobilität mit selbst entwickelten und marktprägenden Lithium-Ionen Batteriesystemen tätig. Neben dem Unternehmenssitz in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) unterhält die paragon GmbH & Co. KGaA bzw. deren Tochtergesellschaften Standorte in Suhl (Thüringen), Neu-Ulm und Nürnberg und Landsberg am Lech (Bayern), Korntal-Münchingen und St. Georgen (Baden-Württemberg), Bexbach und Limbach (Saarland), Aachen (Nordrhein-Westfalen) sowie in Kunshan (China) und Cedar Park (Austin/Texas, USA). Mehr Informationen zu paragon finden Sie unter: https://www.paragon.ag/.

Ansprechpartner Finanzpresse & Investor Relations paragon GmbH & Co. KGaA Dr. Kai Holtmann Artegastraße 1 D-33129 Delbrück Phone: +49 (0) 52 50 - 97 62-140 Fax: +49 (0) 52 50 - 97 62-63 E-Mail: investor@paragon.ag


01.04.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: paragon GmbH & Co. KGaA
Artegastraße 1
33129 Delbrück
Deutschland
Telefon: +49 (0)5250 97 62 - 0
Fax: +49 (0)5250 97 62 - 60
E-Mail: investor@paragon.ag
Internet: www.paragon.ag
ISIN: DE0005558696, DE000A2GSB86,
WKN: 555869, A2GSB8,
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 794377
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

794377  01.04.2019 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=794377&application_name=news&site_id=ariva