Ad hoc: Northern Data entscheidet über teilweise Barabfindung der Wandelanleihe

Donnerstag, 02.07.2020 20:30 von DGAP - Aufrufe: 353

DGAP-Ad-hoc: Northern Data AG / Schlagwort(e): Sonstiges Northern Data entscheidet über teilweise Barabfindung der Wandelanleihe 02.07.2020 / 20:27 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


AD HOC

Northern Data entscheidet über teilweise Barabfindung der Wandelanleihe

Frankfurt am Main - 2. Juli 2020 - Der Northern Data AG sind im Wandlungsfenster bis zum 30. Juni 2020 Wandlungen für Schuldverschreibungen mit einem Volumen von insgesamt EUR 19.395.000 für die aufgrund Beschlüssen vom 15. November 2019 ausgegebene Wandelanleihe mit einem Gesamtvolumen von EUR 20 Mio. zugegangen. Gemäß den Anleihebedingungen kann die Gesellschaft entscheiden, ob sie diese in Aktien wandelt oder in bar abfindet. In Abwägung der Liquiditätsbedürfnisse einerseits sowie unter Berücksichtigung geschäftspolitischer Überlegungen haben Vorstand und Aufsichtsrat heute entschieden, Wandelanleihen mit einem Nennbetrag von bis zu EUR 1.681.000 in bar abzufinden (dies entspricht einer Gesamtzahlung von EUR 4.412.625,00) und im übrigen Aktien zu liefern. Die Zuordnung erfolgte dabei nach gleichen Kriterien unter Berücksichtigung der im Rahmen der Wachstumspläne der Gesellschaft verfügbaren Liquidität und auch unter Berücksichtigung dessen, dass strategische Partner die Gelegenheit erhalten sollten, eine Beteiligung an der Gesellschaft auf- bzw. auszubauen, um so geschäftspolitische Vorteile für die Gesellschaft zu gewährleisten. Dadurch erhöht sich das Grundkapital unter Berücksichtigung der am 17. Juni 2020 beschlossenen, aber noch nicht eingetragenen Barkapitalerhöhung auf 14.492.725 Aktien. Die gelieferten Aktien werden bis zur Hauptversammlung unter getrennter ISIN laufen. Die Wandelanleiheinhaber werden jeweils über ihre Depotbank informiert. Durch die Wandlung wird unter anderem die japanische SBI Crypto neuer strategischer Ankeraktionär der Northern Data AG. SBI Crypto Co., Ltd., ist eine hundertprozentige Tochter der SBI Holdings Inc. und hat sich mit ihren Anteilen einer Lock-up unterworfen. Pressekontakt: Northern Data AG Dr. Hans Joachim Dürr Head of Corporate Communications Thurn-und-Taxis-Platz 6 60313 Frankfurt Germany E-Mail: h.duerr@northerndata.de Telefon: +49 69 348 752 89

Investor Relations: Sven Pauly E-Mail: ir@northerndata.de Telefon: +49 89 125 09 03 30


02.07.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Northern Data AG
Thurn-und-Taxis-Platz 6
60313 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: +49 69 34 87 52 25
E-Mail: info@northerndata.de
Internet: www.northerndata.de
ISIN: DE000A0SMU87
WKN: A0SMU8
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München (m:access), Tradegate Exchange
EQS News ID: 1085501
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1085501  02.07.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1085501&application_name=news&site_id=ariva
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
52,80
+6,02%
Northern Data AG Chart