Top-Thema

15:06 Uhr
ROUNDUP 2: Boeing kassiert nach 737-Max-​Debakel die Jahresziele - Aktie legt zu

Ad hoc: Keine Beteiligung der Deutschen Bank an Borussia Dortmund

Freitag, 06.06.2014 22:00

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA  / Schlagwort(e): Sonstiges
 
 06.06.2014 21:55
 
 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
 die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Im Markt kursierten in den letzten Tagen Gerüchte, die Deutsche Bank AG (fortan "Deutsche Bank") beabsichtige, sich im Wege einer Kapitalmaßnahme an der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA (fortan "Borussia Dortmund") zu beteiligen. Zu diesen Gerüchten wurde bislang keine Stellungnahme abgegeben. Am heutigen späten Nachmittag ist entschieden worden, bisherige Sondierungsgespräche nicht fortzuführen. Eine Beteiligung der Deutschen Bank an Borussia Dortmund im Wege einer Kapitalmaßnahme wird folgerichtig nicht stattfinden. Zur Sicherung eines nachhaltigen Wachstums schließt Borussia Dortmund jedoch eine Beteiligung eines oder mehrerer renommierter Unternehmen nicht aus und wird von daher weitere Sondierungsgespräche mit mehreren interessierten Unternehmen führen. Dortmund, 06. Juni 2014 Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH 06.06.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Rheinlanddamm 207 - 209 44137 Dortmund Deutschland Telefon: 0231/ 90 20 - 2746 Fax: 0231/ 90 20 - 852746 E-Mail: aktie@bvb.de Internet: www.bvb.de/aktie // www.aktie.bvb.de ISIN: DE0005493092 WKN: 549309 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------