Ad hoc: HSH Nordbank AG stellt Jahresabschluss 2015 und Mittelfristplanung fest

Mittwoch, 08.06.2016 20:15 von DGAP - Aufrufe: 516

HSH Nordbank AG  / Schlagwort(e): Jahresergebnis
 
 08.06.2016 20:11
 
 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
 DGAP - ein Service der EQS Group AG.
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
AD-HOC-MELDUNG NACH § 15 WPHG 8. Juni 2016 HSH Nordbank AG stellt Jahresabschluss 2015 fest - Kuponzahlungen auf stille Einlagen und Genussrechtskapital erfolgen voraussichtlich erst wieder für 2019 HAMBURG/KIEL Der Aufsichtsrat der HSH Nordbank AG hat auf seiner heutigen Sitzung den Jahresabschluss 2015 nach HGB und IFRS festgestellt und die vom Vorstand beschlossene Mittelfristplanung zur Kenntnis genommen. Unter Zugrundelegung der Entscheidung der EU-Kommission vom 2. Mai 2016 und der damit verbundenen Einmalzahlung von EUR 260 Mio. an die zu gründende Holdinggesellschaft, sieht die Mittelfristplanung der Bank vor, die Kapitalausstattung der Bank durch Dotierung des Sonderpostens für allgemeine Bankrisiken nach § 340g HGB zu stärken. Vor diesem Hintergrund rechnet die Bank nun damit, dass Kuponzahlungen auf stille Einlagen und Genussrechtskapital voraussichtlich erst wieder zum Kupontermin im Jahr 2020 für das Geschäftsjahr 2019 erfolgen. HSH Nordbank AG 20079 Hamburg Postfach 1122 24100 Kiel RESPARCS Funding II Limited Partnership 22 Grenville Street St. Helier Jersey Neben den privat platzierten stillen Einlagen der HSH Nordbank AG betrifft diese Mitteilung die folgenden Wertpapiere, die auf stillen Einlagen der HSH Nordbank AG basieren und am Kapitalmarkt platziert wurden: HSH Nordbank Sparc Securities EUR 500 Mio. (ISIN XS0142391894) RESPARCS Funding II Limited Partnership Securities EUR 500 Mio. (ISIN DE0009842542) RESPARCS Funding Limited Partnership I Securities USD 300 Mio. (ISIN XS0159207850) HSH Nordbank Sphere Securities USD 500 Mio. (ISIN XS0221141400)
---------------------------------------------------------------------------
Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: KONTAKT Martin Jonas Investor Relations Telefon 0431 900 11500 Fax 0431 900 611500 martin.jonas@hsh-nordbank.com www.hsh-nordbank.de Mirko Wollrab Leiter Kommunikation Telefon 040 3333 12972 Fax 040 3333 612972 mirko.wollrab@hsh-nordbank.com www.hsh-nordbank.de 08.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: HSH Nordbank AG Gerhart-Hauptmann-Platz 50 20095 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0)40 33 33-0 Fax: +49 (0)40 33 33-340 01 E-Mail: info@hsh-nordbank.com Internet: www.hsh-nordbank.com ISIN: DE000HSH2H15, DE000HSH2H23 WKN: HSH2H1, HSH2H2 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart ISIN-Liste abrufbar unter: , http://www.hsh-nordbank.de/media/pdf/investorrelations/funding/anleihe/MarktSegment.pdf Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.