Ad hoc: Hörmann Industries GmbH passt Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2019 an

Freitag, 15.11.2019 15:00 von DGAP - Aufrufe: 294

DGAP-Ad-hoc: Hörmann Industries GmbH / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Anleihe Hörmann Industries GmbH passt Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2019 an 15.11.2019 / 14:58 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hörmann Industries GmbH passt Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2019 an  

Kirchseeon, 15. November 2019 - Die Geschäftsführung der Hörmann Industries GmbH (Unternehmensanleihen, WKN: A2AAZG und WKN: A2TSCH) hat die Ergebnisprognose der Unternehmensgruppe für das laufende Geschäftsjahr 2019 angepasst. Demnach wird nunmehr ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in einer Bandbreite von 21,5 Mio. EUR bis 23,0 Mio. EUR erwartet. Bislang war ein EBIT von rund 25 Mio. EUR prognostiziert worden. Im Hinblick auf den Umsatz der Hörmann Gruppe geht die Geschäftsführung dagegen unverändert von einer Bandbreite zwischen 590 Mio. EUR und 600 Mio. EUR aus.

Diese Ergebnisanpassung ist im Wesentlichen auf die jüngste Entwicklung im Geschäftsbereich Automotive zurückzuführen. Durch Verzögerungen der Produktionsverlagerung in das Werk Banovce/Slowakei kommt es zu einer zeitlich versetzten Realisierung der Kosteneinsparungen. Darüber hinaus ist seit Beginn des vierten Quartals 2019 eine volatile Reduzierung der Produktionsstückzahlen in der Nutzfahrzeugindustrie zu registrieren. Diese aktuell negativen Entwicklungen überschneiden sich mit einer noch nachwirkenden hohen Auftragslage und Auslastung in den ersten neun Monaten. Aus diesen Faktoren wird eine weniger günstige Material- und Personaleinsatzquote erwartet. Als Reaktion darauf erfolgt die Anpassung der Ergebnisprognose.  

Kontakt: Hörmann Industries GmbH ∙ Hauptstraße 45-47 ∙ 85614 Kirchseeon Telefon: 08091 5630-0 ∙ Telefax: 08091 5630-195 Finanz- und Wirtschaftspresse: IR.on AG ∙ Frederic Hilke ∙ Telefon: 0221 9140-9719 ∙ E-Mail: hoermann@ir-on.com


15.11.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


914489  15.11.2019 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=914489&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.