Ad hoc: HanseYachts Aktiengesellschaft: Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise setzt HanseYachts AG die Prognose für 2019/2020 aus

Mittwoch, 25.03.2020 17:10 von DGAP - Aufrufe: 592

DGAP-Ad-hoc: HanseYachts Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Prognoseänderung HanseYachts Aktiengesellschaft: Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise setzt HanseYachts AG die Prognose für 2019/2020 aus 25.03.2020 / 17:09 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise setzt HanseYachts AG die Prognose für 2019 / 2020 aus

Greifswald, 25. März 2020

Aufgrund der Auswirkungen der COVID-19 Pandemie wird die Produktion an allen Standorten verlangsamt. Grund dafür sind unter anderem die Krisenmaßnahmen der jeweiligen Staaten und dem damit verbundenen Fehlen von einigen Mitarbeitern zum Abarbeiten vorhandener Aufträge sowie das teilweise Ausbleiben der Zulieferungen von für die Produktion erforderlichen Teilen.

Der Vorstand geht daher auch wegen der weltweit voranschreitenden Ausbreitung der COVID-19 Pandemie und den damit verbundenen Folgen für die Wirtschaft nach heutiger Einschätzung davon aus, dass der ursprüngliche Ausblick für 2019 / 2020 mit einem Umsatzwachstum leicht über dem Vorjahr und einem gegenüber dem Vorjahr reduzierten aber positiven Konzernergebnis im einstelligen Millionen-Euro-Bereich nicht realisiert werden kann und zieht seine entsprechende bisherige Prognose zurück.

Aufgrund der derzeitigen Unsicherheiten über den weiteren Verlauf der COVID-19 Pandemie und deren Auswirkungen ist eine gesicherte Abschätzung über den Verlauf unserer Geschäftsentwicklung für das Geschäftsjahr 2019/2020 derzeit nicht möglich. Der HanseYachts Konzern erwartet aber nach heute abgeschlossener Auswertung und gegenwärtiger Sachlage einen Jahresfehlbetrag im Konzern für das Geschäftsjahr 2019/2020.


25.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: HanseYachts Aktiengesellschaft
Ladebower Chaussee 11
17493 Greifswald
Deutschland
Telefon: +49 (0)3834-5792-20
Fax: +49 (0)3834-5792-81
E-Mail: ir@hanseyachts.com
Internet: www.hanseyachtsag.com
ISIN: DE000A0KF6M8
WKN: A0KF6M
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart
EQS News ID: 1007179
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1007179  25.03.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1007179&application_name=news&site_id=ariva
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
3,64
+3,41%
HanseYachts Chart