Ad hoc: FRIWO AG: FRIWO-Konzern 2020 coronabedingt mit leicht schwächerer operativer Ergebnisentwicklung als angekündigt

Donnerstag, 28.01.2021 11:40 von DGAP - Aufrufe: 352

DGAP-Ad-hoc: FRIWO AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognoseänderung FRIWO AG: FRIWO-Konzern 2020 coronabedingt mit leicht schwächerer operativer Ergebnisentwicklung als angekündigt 28.01.2021 / 11:35 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ostbevern, 28. Januar 2021 - Die FRIWO AG, internationaler Hersteller von Power Supply-Lösungen und Ladetechnik sowie digitaler Antriebssteuerungen, hat nach vorläufigen Berechnungen im Jahr 2020 ihr Umsatzziel für den Konzern erreicht und blieb beim operativen Ergebnis leicht unter den Erwartungen. Die Konzernerlöse nahmen von 95,8 Mio. Euro im Vorjahr um 3,8 Prozent auf 99,4 Mio. Euro zu und erreichten damit das prognostizierte leichte Wachstum. Die Geschäftsentwicklung war gegen Jahresende aufgrund der weltweiten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie durch erneute Lieferengpässe für elektronische Komponenten, stark begrenzte Logistik- und Frachtkapazitäten sowie in der Folge durch deutlich höhere Material- und Frachtkosten beeinflusst. Dadurch mussten Lieferungen an Kunden teilweise ins Jahr 2021 verschoben werden. Das bereinigte Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT), bei dem Wechselkurs- und Einmaleffekte, etwa im Zusammenhang mit COVID-19 und mit der laufenden Transformation der Gruppe, eliminiert wurden, ist in etwa ausgeglichen. Das ausgewiesene EBIT erreichte -3,8 Mio. Euro (2019: -15,6 Mio. Euro) und lag damit leicht unter der angekündigten Spanne eines ausgeglichenen bis leicht negativen Ergebnisses.

Für das laufende Jahr 2021 geht der Vorstand, sofern keine unvorhergesehenen Ereignisse vor allem im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie eintreten, von einem weiteren Wachstum des Konzernumsatzes und von einem wieder positiven Konzern-EBIT aus. Weitere Angaben dazu werden bei der Veröffentlichung des testierten Jahresabschlusses 2020 am 25. März 2021 gemacht.

Weitere Informationen: Frank Elsner Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH Tel.: +49 54 04 91 92 0 office@elsner-kommunikation.de  


28.01.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1163932  28.01.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1163932&application_name=news&site_id=ariva
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
22,60
+3,67%
Friwo Chart