Ad hoc: Deutsche Bank emittiert AT1-Kapitalinstrumente

Dienstag, 04.05.2021 09:20 von DGAP - Aufrufe: 921

DGAP-Ad-hoc: Deutsche Bank AG / Schlagwort(e): Anleiheemission Deutsche Bank emittiert AT1-Kapitalinstrumente 04.05.2021 / 09:16 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Frankfurt am Main, 4. Mai 2021 - Die Deutsche Bank AG (XETRA: DBKGn.DE / NYSE: DB) hat heute angekündigt, Wertpapiere zu emittieren, die als Instrumente des zusätzlichen Kernkapitals (Additional Tier 1 (AT1) - Kapitalinstrumente) anerkannt werden. Die Emission soll ein benchmark-fähiges Volumen haben. Die Emission stärkt die Kapitalposition der Deutschen Bank weiter. Dies trägt auch dazu bei, dass die Bank ihre Kunden in einem anhaltend schwierigen Marktumfeld noch besser unterstützen kann. Die Emission gleicht zudem teilweise negative Auswirkungen auf die Kapitalposition der Bank aus, die sich aus bestimmten aufsichtsrechtlichen Veränderungen ergeben und für das zweite Quartal 2021 erwartet werden. Darüber hinaus hilft die Emission der Deutschen Bank dabei, ihr Ziel einer Verschuldungsquote von 4,5 Prozent bei Vollumsetzung zu erreichen. Die Wertpapiere werden auf der Grundlage einer entsprechenden Ermächtigung der Hauptversammlung aus dem Jahr 2018 emittiert. Die Stückelung der Wertpapiere wird 200.000 Euro betragen. Die Deutsche Bank AG wird alleinige Konsortialführerin bei der Platzierung sein. Die in dieser Veröffentlichung genannten Wertpapiere der Deutsche Bank AG sind in den USA nicht nach dem Securities Act von 1933 registriert. Sie werden nur gemäß „Regulation S" des US-Securities Act ausgegeben und dürfen ohne Registrierung nach dem Securities Act bzw. dem Vorliegen einer Ausnahme von der Registrierungsverpflichtung in den USA nicht angeboten, verkauft oder geliefert werden. Kontakt: Deutsche Bank AG Externe Kommunikation Christian Streckert 069 910 38079 Eduard Stipic 069 910 41864 db.presse@db.com _________________________________________________________________  

04.05.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Bank AG
Taunusanlage 12
60325 Frankfurt a. M.
Deutschland
Telefon: +49 (0)69 910-00
Fax: +49 (0)69 910-43800
E-Mail: db.presse@db.com
Internet: www.db.com
ISIN: DE0005140008
WKN: 514000
Indizes: DAX, EURO STOXX 50
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange; NYSE
EQS News ID: 1192037
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1192037  04.05.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1192037&application_name=news&site_id=ariva
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
10,656
+1,58%
Deutsche Bank Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Deutsche Bank
Ask: 0,58
Hebel: 18,67
mit starkem Hebel
Ask: 0,24
Hebel: 4,62
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UH1ZUH,UH05D3,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.