Ad hoc: Beendigung der Klagen gegen Beschlüsse der ordentlichen Hauptversammlung 2014 über Gewinnverwendung und Kapitalherabsetzung/Aktienrückkauf 2014

Montag, 29.09.2014 20:10 von DGAP - Aufrufe: 559

RHÖN-KLINIKUM AG  / Schlagwort(e): Aktienrückkauf/Hauptversammlung
 
 29.09.2014 20:06
 
 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
 DGAP - ein Service der EQS Group AG.
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Die Gesellschaft einerseits und die Riebeck-Brauerei von 1862 AG und die Rheintex Verwaltungs AG andererseits haben in dem von der Gesellschaft zur Erreichung der Eintragung des Beschlusses der ordentlichen Hauptversammlung 2014 zu TOP 3 (Kapitalherabsetzung/Aktienrückkauf 2014) in das Handelsregister eingeleiteten Freigabeverfahren heute einem Vergleichsvorschlag des OLG Nürnberg zugestimmt. Inhalt des Vergleichs ist die einvernehmliche Beendigung des Freigabeverfahrens sowie die Erledigterklärung der von der Riebeck-Brauerei von 1862 AG und der Rheintex Verwaltungs AG gegen die Beschlüsse der ordentlichen Hauptversammlung 2014 zu TOP 2 (Gewinnverwendung) und TOP 3 (Aktienrückkauf 2014) erhobenen Beschlussmängelklagen. Riebeck-Brauerei von 1862 AG und Rheintex Verwaltungs AG stimmen ferner der Eintragung des Kapitalherabsetzungsbeschlusses in das Handelsregister ausdrücklich zu. Der Vergleichsschluss bedarf noch der förmlichen Feststellung durch Beschluss des OLG Nürnberg. Die Durchführung des Aktienrückkaufs 2014 erfolgt nach Eintragung des Kapitalherabsetzungsbeschlusses in das Handelsregister. Die Konditionen für den Aktienrückkauf 2014 werden von der Gesellschaft nach Festlegung gesondert bekannt gemacht. Die Beschlussmängelklagen der Riebeck-Brauerei von 1862 AG und der Rheintex Verwaltungs AG gegen den Beschluss zu TOP 7.4 der ordentlichen Hauptversammlung 2014 betreffend die Wahl von Herrn Prof. Dr. h.c. Ludwig Georg Braun zum Aufsichtsratsmitglied bleiben von dem vorgenannten Vergleich unberührt. Ihr Kontakt: Dr. Kai G. Klinger Investor Relations & Corporate Finance RHÖN-KLINIKUM AG Schlossplatz 1 97616 Bad Neustadt a. d. Saale Telefon: 09771 65-1318 Telefax: 09771 99-1736 Email: ir@rhoen-klinikum-ag.com Achim Struchholz Konzernbereichsleiter Unternehmenskommunikation RHÖN-KLINIKUM AG Schlossplatz 1 97616 Bad Neustadt a. d. Saale Telefon: 09771 65-1327 Telefax: 09771 65-1820 E-Mail: kommunikation@rhoen-klinikum-ag.com 29.09.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: RHÖN-KLINIKUM AG Schlossplatz 1 97616 Bad Neustadt a.d.Saale Deutschland Telefon: +49 (0)9771 - 65-0 Fax: +49 (0)9771 - 97 467 E-Mail: rka@rhoen-klinikum-ag.com Internet: www.rhoen-klinikum-ag.com ISIN: DE0007042301 WKN: 704230 Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
15,80
0,00%
Rhön-Klinikum Chart