Abgeltungssteuer: Auch ein dickes Minus zählt

Sonntag, 14.10.2018 15:00

Wenn Anleger Verluste realisieren, dürfen sie diese in der Steuererklärung mit Gewinnen verrechnen. Doch Vorsicht: Bisher durften die Verluste nicht zu hoch sein. Der Bundesfinanzhof schlug sich aber nun auf die Seite der Börsianer. Von Brigitte Watermann

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.