5 Vorurteile über ETFs, die leider alle wahr sind

Freitag, 22.05.2020 08:58 von The Motley Fool - Aufrufe: 269

Der ETF hat nicht nur Freunde. Zornige Kritiker hat das Finanzprodukt mindestens genauso viele. Viel Feind, viel Ehr – möchte man denken! Doch in der Debatte über die Vor- und Nachteile der börsengehandelten Fonds haben sich einige knallharte Vorurteile festgesetzt. Oft aus Unwissen, doch mindestens genauso oft aus guten Gründen. Die folgenden fünf Vorurteile über ETFs sind leider allesamt wahr (und bedeuten zum Glück nicht, dass ETFs immer eine schlechte Investition sein müssen).

1. ETFs sind Minderleister

Für jede Investitionsidee existiert ein ETF. Aktien aus Afrika? Kein Problem! Nachhaltig und sozial? Auf jeden Fall! Doch nach wie vor stehen die gewöhnlichen Index-ETFs ganz oben auf der Einkaufsliste der ETF-Investoren.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
Vanguard S&P 500 UCITS ETF Chart
93,60
+4,08%
Wirecard Realtime-Chart