Top-Thema

18.12.18
ROUNDUP: FedEx senkt wegen Gegenwind durch schwächeren Welthandel Jahres­prognose

5 Gründe, warum Bitcoin besser ist als Gold

Samstag, 08.12.2018 07:00

Bitcoin mit Gold zu vergleichen liegt nahe. Beide Medien sind eher Wertspeicher als Zahlungsmittel. „Noch“, würde der Bitcoin-Maximalist von Welt hier einwenden. Denn bevor BTC zum Tauschmittel wird, muss sich die Kryptowährung Nr. 1 zunächst als Wertspeicher etablieren.

Diese Ansicht kann man teilen, muss man aber nicht. Trotzdem ist es spannend festzuhalten, wo Bitcoins Vorteile gegenüber Gold liegen. Hier sind fünf Gründe, weshalb Bitcoin besser ist als Gold.

1. Geringere Transaktionskosten

Wenn es am Bärenmarkt etwas Gutes gibt, dann dass die Transaktionsgebühren weiter sinken (und sich unter bestimmten Umständen eine Möglichkeit bietet, günstig einzusteigen). Wer eine längere Bestätigungszeit seiner Transaktion in Kauf nimmt, kann Bitcoin aktuell fast gratis um den Erball schicken.

Die folgende Formel gilt so gut wie immer: Längere Bestätigungszeit bedeutet geringere Gebühren. So kann jeder individuell entscheiden, wie viel man für eine Bitcoin-Transaktion bezahlen möchte.



Dies gilt für Gold in dieser Form nicht. Privatkunden können Gold zwar zu vergleichsweise günstigen Konditionen einkaufen; schließlich können kleine Mengen an Gold sogar mit der Post verschickt werden. Bei größeren Summen sieht es aber ganz anders aus. Vom Handel mit goldbesicherten Wertpapieren wie ETCs einmal abgesehen, gestaltet sich das Settlement großer Volumina an Gold schwierig und kostspielig.

Im Vergleich dazu sind Bitcoin-Transaktionen geradezu verschwindend gering. Ein Beispiel: