Mehrere LKW auf einem Parkplatz. (Symbolbild)
Donnerstag, 13.06.2024 15:02 von | Aufrufe: 369

350 Schnellladestandorte für Lastwagen geplant

Mehrere LKW auf einem Parkplatz. (Symbolbild) © TomasSereda / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

BERLIN (dpa-AFX) - An rund 350 Standorten sollen deutschlandweit Schnellladesäulen für Lastwagen entstehen. Das bestätigte am Donnerstag das Bundesverkehrsministerium in Berlin. Zuvor hatte "The Pioneer" darüber berichtet. Demnach sollen die Säulen an 220 bewirtschafteten Rastanlagen und 130 unbewirtschafteten Rastanlagen eingerichtet werden. Die bundeseigene Now GmbH bereite gerade die Ausschreibung vor. Laut Ministerium soll sie im Sommer veröffentlicht werden.

Dem "Pioneer"-Bericht zufolge sollen rund ein Drittel der unbewirtschafteten 130 Rastanlagen, die ausgeschrieben werden, auch Teil des ebenfalls vom Bund finanzierten Deutschlandnetzes sein. Dabei handelt es sich um das Ziel, ein flächendeckendes Schnellladenetz in ganz Deutschland mit mehr als 1000 Standorten aufzubauen./nif/DP/mis


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Daimler Truck Holding AG
ME0VZX
Ask: 1,31
Hebel: 4,62
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: ME0VZX,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

Daimler Truck Holding AG Chart
30,35
-1,78%
Traton Chart
23,59
-1,34%
Volvo AB B Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Volvo AB B Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News