2 Gründe für den Einbruch der BASF-Aktie und 1 mögliche Folge

Freitag, 12.07.2019 10:57 von The Motley Fool - Aufrufe: 233

BASF (WKN: BASF11) meldete für seine zweites Quartal 2019 keine guten Zahlen. So sank der operative Gewinn gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich um 71 %. Und auch der Umsatz reduzierte sich mit minus 4 % deutlich. Dies ist kein kleiner, sondern ein stärkerer Einbruch, mit dem selbst das Management nicht gerechnet hat. Es musste deshalb seine Prognose für das Gesamtjahr reduzieren und geht nun beim bereinigten operativen Gewinn und beim Umsatz von einem Minus um bis zu 30 % beziehungsweise von einem leichten Rückgang aus. Aber was sind die Gründe für den plötzlichen Einbruch und welche Folgen könnten sich daraus ergeben?

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
63,32
+0,05%
BASF Realtime-Chart