Hornbach Holding Fundamentaldaten

78,50 +4,67% +3,50 €
24.02.21 17:35:22 Xetra | Mehr Kurse »
WKN: 608340
ISIN: DE0006083405
Symbol: HBH
Typ: Aktie
Jetzt für 0€ handeln

GuV/Bilanz in Mio. EUR nach HGB, seit 2003 IAS/IFRS - Geschäftsjahresende: 28.02.

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
>Umsatz 3.755 3.941 4.141 4.362 4.729 -  
Bruttoergebnis vom Umsatz 1.390 1.442 1.514 1.570 1.694 -  
>Operatives Ergebnis (EBIT) 137,50 156,80 161,20 120,60 213,80 -  
Finanzergebnis -24,50 -26,70 -29,60 -22,10 -47,60 -  
>Ergebnis vor Steuer (EBT) 113,00 130,10 131,60 98,50 166,20 -  
Steuern auf Einkommen und Ertrag 15,40 40,20 35,90 23,40 42,90 -  
Ergebnis nach Steuer 97,70 89,90 95,70 75,10 123,30 -  
Minderheitenanteil -17,10 -12,50 -14,00 -9,80 -18,40 -  
>Jahresüberschuss/-fehlbetrag 80,60 77,40 81,70 65,30 105,00 -  
           
Aktiva            
>Summe Umlaufvermögen 1.085 981,20 963,20 1.238 1.363 -  
Summe Anlagevermögen (*) 1.595 1.667 1.705 1.773 2.397 -  
>Summe Aktiva 2.680 2.648 2.668 3.012 3.760 -  
Passiva            
Summe kurzfristiges Fremdkapital 608,20 526,50 511,70 804,30 666,10 -  
Summe langfristiges Fremdkapital 737,90 724,00 693,00 700,10 1.490 -  
>Summe Fremdkapital 1.346 1.251 1.205 1.504 2.156 -  
Minderheitenanteil 229,30 237,90 246,80 251,40 265,40 -  
>Summe Eigenkapital 1.104 1.160 1.216 1.256 1.339 -  
Summe Passiva 2.680 2.648 2.668 3.012 3.760 -  
(*) und langfristige Vermögensgegenstände
Umsatz
Umsatz
Jahresüberschuss
Jahresüberschuss
Bilanzsumme
Bilanzsumme
Eigenkapital
Eigenkapital

Die Aktie: Angaben in EUR

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
Mio. Aktien im Umlauf (splitbereinigt) 16,00 16,00 16,00 16,00 16,00 -  
Mio. Aktien im Umlauf (Gattung) 16,00 16,00 16,00 16,00 16,00 -  
Ergebnis je Aktie (brutto) 7,06 8,13 8,23 6,16 10,39 -  
>Ergebnis je Aktie (unverwässert) 5,04 4,84 5,11 4,08 6,56 -  
>Ergebnis je Aktie (verwässert) 5,04 4,84 5,11 4,08 6,56 -  
Dividende je Aktie 1,50 1,50 1,50 1,50 1,50 -  
Dividendenausschüttung in Mio 24,00 24,00 24,00 24,00 24,00 -  
Umsatz 234,69 246,31 258,81 272,65 295,58 -  
Buchwert je Aktie 69,02 72,49 76,01 78,48 83,68 -  
Cashflow je Aktie 9,47 11,17 11,39 3,38 20,28 -  
Bilanzsumme je Aktie 167,48 165,52 166,73 188,22 235,01 -  
Umsatz/Aktie
Umsatz/Aktie
Ergebnis/Aktie
Ergebnis/Aktie

Personal

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
Personal am Ende des Jahres 17.976 18.651 19.343 20.467 20.477 -  
Personalaufwand in Mio. EUR 669,10 696,20 739,60 771,10 850,20 -  
Aufwand je Mitarbeiter in EUR 37.222 37.328 38.236 37.675 41.520 -  
Umsatz je Mitarbeiter in EUR 208.902 211.294 214.082 213.143 230.953 -  
Bruttoergebnis je Mitarbeiter in EUR 77.309 77.293 78.292 76.714 82.737 -  
Gewinn je Mitarbeiter in EUR 4.484 4.150 4.224 3.191 5.128 -  
Anzahl
Anzahl

Bewertung

  
2016 2017 2018 2019 2020 2021
KGV (Kurs/Gewinn) 11,30 13,60 13,80 11,30 7,80 -  
KUV (Kurs/Umsatz) 0,24 0,27 0,27 0,17 0,17 -  
KBV (Kurs/Buchwert) 0,82 0,91 0,92 0,59 0,61 -  
KCV (Kurs/Cashflow) 6,01 5,90 6,17 13,66 2,51 -  
Dividendenrendite in % 2,64 2,28 2,13 3,25 2,95 -  
Gewinnrendite in % 8,90 7,40 7,30 8,90 12,90 -  
Eigenkapitalrendite in % 7,30 6,67 6,72 5,20 7,84 -  
Umsatzrendite in % 2,15 1,96 1,97 1,50 2,22 -  
Gesamtkapitalrendite in % 4,05 3,95 4,00 2,95 4,10 -  
Return on Investment in % 3,01 2,92 3,06 2,17 2,79 -  
Arbeitsintensität in % 40,49 37,05 36,11 41,12 36,25 -  
Eigenkapitalquote in % 41,21 43,79 45,59 41,70 35,60 -  
Fremdkapitalquote in % 58,79 56,21 54,41 58,30 64,40 -  
Verschuldungsgrad in % 142,66 128,34 119,35 139,83 180,86 -  
Working Capital in Mio EUR 476,80 454,70 451,50 434,00 697,00 -  
KGV
KGV
KUV
KUV
KBV
KBV

Stammdaten

  
Gründungsjahr 1877
Ticker HBH
Gelistet seit 03.07.1987
Nennwert / Aktie 3,00
Land Deutschland
Währung EUR
Branche Einzelhandel
Aktientyp Inlandsaktie
Sektor Handel
Gattung Stammaktie

Kontakt

  
Adresse HORNBACH Holding AG & Co. KGaA
Le Quartier Hornbach 19
D-67433 Neustadt an der Weinstraße
Telefon +49-6321-678-0
Fax +49-6321-678-9300
Internet http://www.hornbach-holding.de
E-Mail info@hornbach-holding.com
IR Telefon +49-06348-60-2444
IR E-Mail axel.mueller@hornbach.com
Kontaktperson Axel Müller

Profil

  

Die HORNBACH Holding AG & Co. KGaA ist die Muttergesellschaft der HORNBACH-Gruppe. Sie verfügt über mehrere Beteiligungsgesellschaften im Bereich Handel und Immobilien. Die mit Abstand größte und wichtigste Beteiligungsgesellschaft ist die HORNBACH-Baumarkt AG als Betreiber großflächiger Baumärkte mit integriertem Gartencenter im In- und Ausland. Unter der Verantwortung der Tochtergesellschaft HORNBACH-Baumarkt AG werden in Europa 140 Bau- und Gartenmärkte sowie von der Lafiora HORNBACH Florapark GmbH drei alleinstehende Gartencenter mit einer gesamten Verkaufsfläche von rund 1,4 Mio. m² betrieben. Abgerundet werden die Handelsaktivitäten durch die Tochter HORNBACH Baustoff Union GmbH mit dem Fokus auf dem Baustoffhandel mit vorwiegend gewerblichen Kunden. Des Weiteren ist die Gesellschaft in der Entwicklung und Vermarktung von Einzelhandelsimmobilien tätig. Dieser Bereich ist überwiegend in der HORNBACH Immobilien AG angesiedelt.

Copyright 2014 FINANCE BASE AG

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2021

  

Der Start in das neue Geschäftsjahr 2020/21 war wegen der Coronakrise mit großen Unsicherheiten verbunden. Von den Einschränkungen weiter Teile des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens war das DIY-Einzelhandelsgeschäft weniger stark betroffen als zunächst befürchtet. Zwar mussten Hornbach Bau- und Gartenmärkte in mehreren Ländern und Regionen das stationäre Geschäft mit privaten Verbrauchern teilweise für mehrere Wochen unterbrechen, jedoch waren insbesondere der Einkauf über den Onlineshop, das Abholen von online reservierter Ware sowie in den meisten Fällen Umsätze mit gewerblichen Kunden weiterhin möglich. Damit gab es an keinem Standort einen kompletten Shutdown. Im weiteren Verlauf des Frühjahrsquartals hat sich gezeigt, dass die Corona-bedingten Umsatzeinbußen dank der hohen Umsätze in den geöffneten bzw. wiedereröffneten Baumärkten, DIY-Onlineshops sowie Baustoffhandelsniederlassungen mehr und mehr überkompensiert werden. Seit dem 6. Mai 2020 sind nunmehr alle 160 Hornbach Bau- und Gartenmärkte wieder für alle Kunden zugänglich. Wie bereits in einer Adhoc-Mitteilung vom 18. Mai 2020 angekündigt, ist davon auszugehen, dass sowohl der Konzernumsatz als auch das bereinigte Konzernbetriebsergebnis (EBIT) im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 erheblich über den Vorjahreswerten liegen werden. Allerdings sieht der Vorstand für die restlichen neun Monate des Geschäftsjahres 2020/21 wegen der schwer abschätzbaren Auswirkungen der Coronakrise erhebliche konjunkturelle Risiken. Dies wird sich voraussichtlich im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres negativ auf die Umsatz- und Ertragsentwicklung der Hornbach-Gruppe auswirken. Die Hornbach-Gruppe erwartet daher für das laufende Jahr (1. März 2020 bis 28. Februar 2021) einen Konzernumsatz auf Vorjahreshöhe (4,7 Mrd. Euro) und ein bereinigtes EBIT leicht unter dem Niveau des Geschäftsjahres 2019/20 (227,0 Mio. €).

Update 9.06.2020: Die im Geschäftsbericht 2019/20 veröffentlichte Prognose für das Gesamtjahr 2020/21 bleibt [...] vorerst unverändert. Der Vorstand verweist insoweit auf die erheblichen und schwer abschätzbaren konjunkturellen Risiken durch die Coronakrise im weiteren Geschäftsverlauf. Er hält es aus heutiger Sicht weiterhin für wahrscheinlich, dass die Konzernumsätze im gesamten Geschäftsjahr 2020/21 in etwa das Niveau des Geschäftsjahres 2019/20 (4,7 Mrd. Euro) erreichen werden und das um bereinigte Konzernbetriebsergebnis (EBIT) leicht unter dem Vorjahreswert (227,0 Mio. Euro) liegen wird.

Update 11.08.2020: Die im Geschäftsbericht 2019/20 veröffentlichte Prognose der Hornbach-Gruppe für das Geschäftsjahr 2020/21 wird angepasst. Der Vorstand stellt dazu klar, dass die mit der Coronakrise verbundenen Chancen und Risiken nach wie vor erheblich und schwer abschätzbar sind. Dies spiegelt sich in relativ großen Bandbreiten für die aktualisierte Umsatz- und Ertragsprognose für das Gesamtjahr 2020/21 wider. Demnach wird erwartet, dass der Konzernumsatz (Vj. 4,7 Mrd. Euro) in einem Korridor zwischen plus 5% und plus 15% wachsen wird. Je nach Ausprägung möglicher Konjunktureffekte rechnet der Vorstand aktuell damit, dass das bereinigte EBIT in einer Bandbreite zwischen 230 Mio. Euro und 330 Mio. Euro liegen wird (Vj. 227 Mio. Euro).

Update 29.09.2020: Mit Blick auf das zweite Halbjahr sagt Albrecht Hornbach: „Wir schätzen die weitere operative Entwicklung im internationalen Hornbach-Verbreitungsgebiet positiver ein als zuvor. Dazu beigetragen haben auch die politische Nachrichtenlage und die Lerneffekte bei der Eindämmung der Coronakrise. Nach unserer Überzeugung wird es im DIY-Einzelhandel, der gerade auf dem Höhepunkt der Krise bewiesen hat, dass das stationäre Kundengeschäft mit hohen Sicherheitsstandards verantwortungsvoll organisiert werden kann, voraussichtlich keine flächendeckenden Marktschließungen mehr geben. Allerdings bestehen weiterhin konjunkturelle Risiken, die sich negativ auf die Konsumstimmung auswirken könnten.“ Die am 10. August 2020 im Rahmen einer Adhoc-Mitteilung veröffentlichte, aktualisierte Jahresprognose wird daher vom unteren Rand her eingeengt. Es wird nunmehr erwartet, dass der Konzernumsatz (Vj. 4,7 Mrd. Euro) im Geschäftsjahr 2020/21 in einem Korridor zwischen plus 8 % (zuvor: plus 5 %) und plus 15 % wachsen wird. Das bereinigte EBIT wird voraussichtlich einen Wert zwischen 270 (zuvor: 230) Mio. Euro und 330 Mio. Euro erreichen (Vj. 227 Mio. Euro).

Update 9.11.2020: Unter der Prämisse, dass es bis Geschäftsjahresende weder zu langanhaltenden flächendeckenden Schließungen eines signifikanten Teils unserer Bau- und Gartenmärkte noch zu konjunkturellen Schocks oder zu einer schwerwiegenden Eintrübung des Konsumentenvertrauens kommt, hat der Vorstand die Jahresprognose 2020/21 angehoben. Demnach wird nunmehr erwartet, dass der Konzernumsatz (Vj. 4,7 Mrd. Euro) in einem Korridor zwischen plus 13% und plus 17% (zuvor: plus 8% und plus 15%) wachsen wird. Je nach Ausprägung möglicher Corona-Effekte rechnet der Vorstand aktuell damit, dass das bereinigte EBIT in einer Bandbreite zwischen 290 Mio. Euro und 360 Mio. Euro (zuvor zwischen 270 Mio. Euro und 330 Mio. Euro) liegen wird (Vj. 227 Mio. Euro).

Termine 2021

  
23.03. vorläufiges Ergebnis
27.05. Analystenkonferenz
25.06. Ergebnis 1.Quartal
08.07. Hauptversammlung
30.09. Ergebnis Halbjahr
22.12. Ergebnis 3.Quartal
Aktualisiert am 04.01.2021, powered by Finance Base AG