Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit

Beiträge: 94
Zugriffe: 3.851 / Heute: 2
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit

11
22.06.10 10:15
#1
Gestern am Montag um 19:20UHr gab es eine Sendung im ZDF die nannte sich "Was nun, Herr Wulff" und war ein Frage-Antwort Spiel mit dem Präsidentschaftskandisaten Christian Wulff(CDU).

Dann stellte sich mir die Frage, das es ja auch eine Gegensendung mit Herrn Gauk geben muss.
Schnell stellte sich heraus das es diese auch gibt, nur die Sendezeit fällt auf einen "verplanten" Tag.
Es ist kein anderer Tag als der an dem Deutschland gegen Ghana spielt.
Anstoss ist 20:30, Übertragen wird in der ARD. Der Sendebeginn der "Was nun, Herr Gauk" Sendung wird um 19:20 ausgestrahlt und läuft beim ZDF.

....
So und was soll das? Die Statistiker der Quotenanalyse müssten sich im Vorfeld darüber bewusst sein das wohl viele ausser Haus sind und im Freien Fussball gucken.
Selbst wenn Sie zu Hause bleiben, gucken Sie sich doch die letzten Minuten vor dem Spiel(Aufstellungen, Vor-ab-Analsysen etc.) an.

Ich habe arge Zweifel, besser gesagt, ich unterstelle den öffentlich Rechtlichen eine bewusste Wahl der Sendezeit mit der offensichtlichen Gefahr weniger Einschaltqouten zu bekommen.
..........
Es ist nicht zu vernachlässigen (BITTE GENAU LESEN)   "Extrem wichtig und augenöffnend"
das Herr Ruprecht Polenz(CDU) der Vorsitzende des Fernsehrates beim ZDF ist,  
das Frau Maria Böhmer(CDU) die stellv. Vorsitzende des Fernsehrates beim ZDF ist,
das BERND NEUMANN (CDU) Mitglied im Verwaltungsrat des ZDF ist.

Im Bundestag möge die CDU wohl die Mehrheit verlieren, doch in den ach-so-freien Medien haben sie die Macht, die Kontrolle über die Information.

Hier ist ein Artikel bei dem sogar die SPD vor der Diktatur der CDU resigniert.

www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,666562,00.html



Hier läuft etwas ganz stark aus dem Ruder.
In Zukunft werde ich ein Sammelthread erstellen, in dem ich jeden der User bitten würde Informationen einzustellen. In erster Linie öffensichtliche Parteilichkeit, versteckte Werbung, Denunzierungen, Wortabwürgungen, Wortumdeutungen. Es wäre gut den Sendeplatz, die Sendezeit, der Name der Sendung, Art des Vorfalls(mit Uhrzeit bzw. Minutenangabe) als nähere Informationen anzugeben.

Ziel: Die GEZ als versteckte Werbemittel der Partein zu entlarven. Im schlimmsten Fall vor einem Gericht.
68 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4


Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Für alle die ELENA nicht kennen

 
22.06.10 14:52
#70
Wenn ich recht informiert bin gibt es auch keine Stuerkarte mehr wie sonst. Sondern in geraumer Zeit ne Chipkarte.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit 14051948Kibbuzim
14051948Kibb.:

Und auch dazu

 
22.06.10 15:01
#71
immer wieder passend.....geiler Song.

Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

http://www.iww.org/
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit rightwing
rightwing:

@muppet

3
22.06.10 15:04
#72
pöbelei? dann hast du die argumente nicht gelesen. nein, es ist eben nicht so, dass eine demokratie JEDE partei gewähren lassen muss. wäre es so, so könnte jedes grüppchen, dass sich radikale forderungen auf die fahne geschrieben hat ihren wahnwitz durchsetzen - z.b. ein islamistenclub, der hier die scharia einführen möchte.

dass grossunternehmen die politik erpressen ist eine halbwahrheit - am schlimmsten führen sich nämlich jene firmen auf, an denen der staat beteiligt ist und deren missmanagement schützt er sogar mit eigenen gesetzen vor der freien wirtschaft.

dieses land basiert unter anderem auf der vorstellung, dass die bürger frei sind, vor der masse und der staatswillkür geschützt werden müssen und dass ihr eigentum unantastbar ist - das war u.a. auch eine der antihegemonialen vorstellungen der frz. revolution. dass l'etat sich nun schon lange wieder rechte nimmt, ist dem sozialen geschuldet - in dem moment aber, in dem z.b. vererbte mittelstandsunternehmen, die auf harter arbeit basieren, an den pöbel verteilt werden, werden grundsätzliche rechte ausgehebelt - beispiele hierfür gibt es zuhauf.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Lars vom Mars

 
22.06.10 15:05
#73
Das gute ist nur, das mit den folgenden Generationen dieses billige Argument langsam verchwindet und an Gewicht verlieren wird.

Mal gucken wie lange das dauern wird. Zumindest hört man ja nicht aus Frankreich soetwas wie, ach die Linke, ach die Rechten, habt ihr denn alle vergesse was Napoleon doch in Europa so angerichtet hat.

.....

Für mich ist das kein Argument mehr. Ich bin jung und trage keinerlei Verantwortung für diese dreckige Diktatur.
Aber man sollte das selbst nie vergessen wohin die MASSE sich treiben lassen kann.

Viele drängen einen ja auch immer nie die 6Mio. getötete Juden zu vergessen.

Wobei ich dann immer sage das auch an die 25Mio. toten Russen gedacht werden sollte, davon starben 56% in deutscher Gefangenschaft.

Generell an alle Opfer dieses Krieges.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit ecki
ecki:

Muppetshow, und noch ein Nachtrag:

2
22.06.10 15:09
#74
Du hattest geschrieben, ich hätte ja eh keine Ahnung von Demos und der Medienverdrehung.
Ich schrieb, das ich da durchaus einiges mitgemacht habe.
Dann schreibst du, meine Erfahrungen tun nichts zur Sache.

Viel Spaß beim herstellen deiner Meinungsführerschaft. Ich wollte nur sagen, dass es schon immer so ist, das Interessengruppen versuchen ihre Meinung zu verbreiten und ins rechte Licht zu rücken. Viel Erfolg bei deiner Arbeit.
"Wenn das Gesetz dich zum Arm des Unrechts macht, dann, sage ich, brich das Gesetz."
H. D. Thoreau
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Ecki es ging mir um diese Zeile

 
22.06.10 15:23
#75
"das ich schon auf den Demos unterwegs war, als du noch nicht in Windeln gemacht hattest...."

Das impliziert ja das du der alte erfahrene mit Erfahrung bist und ich ein Jungspund.

Die Zeiten ändern sich nunmal.

Deine Statements klangen sehr beschwichtigend und dogmatisch.

Sowie "das war schon immer so und wird so bleiben."

Ich möchte einfach mal ein besseres Bewusstsein schaffen für das was passiert.

MIr lag es jedenfalls fern die persönlich anzugreifen.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

rightwing

 
22.06.10 15:33
#76
Oh doch man darf radikale Forderungen stellen.

Man darf aber nicht radikal sein. Solange die Verfassung gewahrt wird darf jeder mit einer Meinung diese verbreiten. Ich selbst habe keine Postion hierbei, aber auch ein Islamclub darf das.
Du hast ja das Recht dagegen zu sein und andere Parteien zu wählen.

Und niemand, auch die Linke nicht, will mittelständische Unternehmen verstaatlichen.  

In erster Linie geht es hierbei um Monopole und Oligopole wie z.b. die Energieversorger.


und genau das ist in Gefahr (Auszug aus deinem text)

...dieses land basiert unter anderem auf der vorstellung, dass die bürger frei sind, vor der masse und der staatswillkür geschützt

.....
Die Sparvorstellungen und Reformen drückt der Bundestag mit Gesetzeslücken durch wo er dann keine Mehrheiten mehr brauch. Das ganze Reformpaket in kleine Tranchen geteilt und schon wird da ein bissle durchgewinkt und hier noch ein bißchen.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

rightwing

 
22.06.10 15:44
#77
Und Nein ich habe nicht alles Kommentare gehört warum es mit der SPD und der Linkspartei nicht geklappt hatte.

Mir kam unter anderem zu Ohren, das sich die SPD wie Inquistoren aufgeführt haben sollen. Staat Koalitionsgespräche wurden ganz andere Fragen gestellt.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit ecki
ecki:

"das war schon immer so und wird so bleiben."

3
22.06.10 15:49
#78
In einer einigermassen freien Gesellschaft werden immer die verschiedensten Interessengruppen unterschiedlich erfolgreich versuchen ihre Thesen zu platzieren und damit Meinung machen.

Guido konnte sich auf 15% hochjubeln vor der Wahl und aktuell soll die FDP angeblich an den 5% kratzen.
Die Grünen landeten im Bund auf dem 5. Platz und sollen nun die Chance auf 18% haben?

Die SPD war auf dem Weg zur Splitterpartei und hat nun wieder etwas Aufwind, die AKWs waren mal sowas von out, jetzt können sie wieder auf Verlängerung mit Schrittreaktoren zum St. Nimmerleinstag hoffen.
Dass das GG am Hindukusch verteidigt wird, glaubten mal sehr viele, aber der Rückhalt schwindet.

Mal ist Arbeitslosigkeit das drängenste Problem, mal die Bildung, mal die Rente oder Krankenkassen. Ein paar Spinner halten nachhaltiges Wirtschaften und Ressourcenschonung für ein zentrales Thema, anderen ist das nur eine Randnotiz wert. Hier Meinung zu bilden, permanent Themen zu schieben, Thesen durchzusetzen ist der Versuch von ganz vielen Organisationen. Und natürlich sollte der ÖRR da einigermassen objektiv und ausgewogen drüber berichten. Die Vertreter bestimmter Richtungen sind meist unzufrieden mit ihrer Medienpräsenz.

Viel Geduld beim Bohren der dicken Bretter.
"Wenn das Gesetz dich zum Arm des Unrechts macht, dann, sage ich, brich das Gesetz."
H. D. Thoreau
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Jetzt sind wr hier aber ganz schnell wiede von

 
22.06.10 15:53
#79
der GEZ abgekommen.

Nur mal so zur Info. Die Aktuellste Einnahmenzahl bezieht sich aufs jahr 2008

Sage und Schreibe 7,2Mrd€

....
Noch eine weitere Info.
Die Filmförderung bekommt Gelder der GEZ. Bei der Filmförderung kann jeder Unterstützung beantragen.
Kriterien hierfür sind.

-in Deutschland produziert oder. fertige Produktion besitzt deutsche Untertietel oder wird kommerziell in Deutschland vertrieben.

Demnach könnten sogar Hollywoodproduzenten hier ordentlich öffentliches Geld abgreifen und im Anschluss noch mehr mit Kinoerlösen.

Leider habe ich bisher keine Übersicht wer sich denn alles aus diesem Topf bedient.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

ecki schöner schlusssatz

 
22.06.10 16:03
#80
Ja die Wendehalsigkeit der Parteien irritiert doch jedermann oder nicht.

Grade das was am populärsten ist. dann widerum muss man gucken, wieso auf einmal alle sender z.b. nur noch von der BPKrise sprechen.

Immer wenn ein großes Thema ansteht, berichten die größten Blätter im Konsens. und wenn die Wahn dann abgeklungen ist kommen nach und nach hier und da Richtigstellungen der Blätter.

Kennste noch HN1. Für alle Blätter quer durch die Bank Die TODESSEUCHE schlechthin. Jetzt stellen sich alle Blätter "pseudoaufklärerich und investigativ" "War das Virus vielleicht garnict so schlimm. Wurde von der Pharmalobby geschmiert. etc.

Aber während der Wintermonate alle im Gleichschritt "Lasst euch impfen sonst verreckt ihr alle".

Ende vom Lied. Die Bundesregierung sitzt nun auf 30Mio. unbenutzten Impfstoffen die sie vor Monaten vergeblich probierte ins Ausland zu verkaufen.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Apple weiß, wo Du bist

 
23.06.10 11:29
#81
Mit dem neuen Betriebssystem iOS4 sammelt Apple Koordinaten von iPhone-, iPod- und iPad-Nutzern: Wer das nicht will, sollte andere nutzen, was aber schwierig sein könnte.


Apple möchte künftig Standortdaten seiner mobilen Kunden sammeln und hat daher seine Datenschutzbedingungen überarbeitet. Die Änderungen betreffen alle Nutzer des neuen Betriebssystems iOS 4.
Anzeige

Wer diese Software herunterlädt, die auf Apples iPhone, dem iPod und iPad künftig als Bedienoberfläche dienen soll, wird aufgefordert, Apple von nun an seine Standortkoordinaten in Echtzeit zur Weiterverarbeitung zu überlassen.

Apple sichert natürlich Anonymität zu, einzelne Nutzer könnten über die Koordinaten keinesfalls zurückverfolgt werden. Die Daten dürfen allerdings von Partnern und Lizenznehmern des Unternehmens genutzt werden, "um Dienstleistungen, Inhalte und Werbeangebote zu verbessern", wie es dazu heißt. Was die Sammelbezeichnung "Partner und Lizenznehmer" beinhaltet, erläutert Apple nicht näher.

Apple fordert die Anwender auf, den geänderten Nutzungsbedingungen zuzustimmen, sobald sie neue Apps, Musik oder Filme aus dem iTunes Store herunterladen. Der Nutzer hat nicht wirklich eine Wahl, es sei denn, er lässt das Update sein: Ohne Zustimmung keine Apps, mit Zustimmung keine Privatsphäre.

......
gekürzt...komplette Fassung hier.

www.zeit.de/digital/mobil/2010-06/ios4-standortdaten-apple
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Und diese eine Zeile

 
23.06.10 11:32
#82
"Die Daten dürfen allerdings von Partnern und Lizenznehmern des Unternehmens genutzt werden"


Das heißt also das die Telekom das darf. Das widerum bedeutet das auch jede deutsche Behörde auf Verlangen ran darf.

@ Talisker ...na langsam überzeugt
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit potzblitzzz
potzblitzzz:

@muppet

2
01.07.10 17:42
#83
Ich häng es hier noch mal dran, weil es ja auch Deinen Thread betrifft.

Bisher scheint die taz aber die einzige Quelle zu sein, die es schreibt.
Dumme Menschen stellen keine Fragen.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Hier einmal die Namen des Fernsehrates des ZDF

2
02.07.10 10:50
#84
Fernsehrats-Mitglieder nach Funktion

Vertreter der Parteien
SPD: Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdB
SPD: Dr. Christine Bergmann, Bundesministerin a. D.
SPD: Martin Stadelmaier, Staatssekretär
SPD: Brigitte Zypries, MdB, Bundesministerin a. D.
CDU: Wolfgang Bosbach, MdB, Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages
CDU: Hermann Gröhe, MdB, Generalsekretär
CDU: Dr. Franz Josef Jung, MdB, Bundesminister a. D.
CDU: Ruprecht Polenz, MdB
FDP: Christian Lindner, MdB, Generalsekretär
DIE LINKE: Dr. Dietmar Bartsch, MdB, Stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion
Bündnis 90/ Die Grünen: Cem Özdemir, Bundesvorsitzender
CSU: Alexander Dobrindt, MdB, Generalsekretär
Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland
Dr. Hermann Barth, Präsident des Kirchenamtes
Marlehn Thieme, Mitglied des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland
Vertreter der Katholischen Kirche
Pater Dr. Hans Langendörfer SJ, Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz
Dr. Anneliese Mayer, Ordinariatsrätin
Vertreter des Zentralrats der Juden in Deutschland
Prof. Dr. Salomon Korn, Vizepräsident
Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes
Michael Sommer, Bundesvorsitzender
Vertreter von ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft e. V.
Prof. Dr. Barbara Thomaß
Vertreter des Deutschen Beamtenbundes
Peter Heesen, Bundesvorsitzender
Vertreter der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände
Dr. Reinhard Göhner, Hauptgeschäftsführer
Christina Ramb, Leiterin der Abteilung Planung, Koordination, Grundsatzfragen
Vertreter des Deutschen Industrie- und Handelskammertags
Dr. Achim Dercks, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer
Vertreter des Zentralausschusses der Deutschen Landwirtschaft

Dr. Michael Lohse, Pressesprecher des Deutschen Bauernverbandes
Vertreter des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks
Heinrich Traublinger, Vizepräsident
Vertreter des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger
Dr. Hermann Balle, Verleger der Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt / Landshuter Zeitung
Clemens Bauer, Ehrenvorsitzender des Zeitungsverlegerverbandes Nordrhein-Westfalen
Vertreter des Deutschen Journalisten-Verbandes e. V.
Michael Konken, Bundesvorsitzender
Vertreter von ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft e. V. aus dem Fachbereich für Medien
Frank Werneke, Stellvertretender Bundesvorsitzender ver.di
Vertreter der Freien Wohlfahrtsverbände
Pfarrer Klaus-Dieter Karl Kottnik, Diakonisches Werk der EKD, Präsident
Prälat Dr. Peter Neher, Deutscher Caritasverband e. V., Präsident
Dr. h. c. Rudolf Seiters, Deutsches Rotes Kreuz, Präsident, Bundesminister a. D.
Prof. Dr. Manfred Ragati, Deutsche Arbeiterwohlfahrt e. V., Ehrenvorsitzender
Vertreter des Deutschen Städtetages
Dr. h. c. Petra Roth, Präsidentin
Vertreter des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
Dr. Gerd Landsberg, Geschäftsführendes Präsidialmitglied
Vertreter des Deutschen Landkreistages
Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, Geschäftsführendes Präsidialmitglied
Vertreter des Deutschen Olympischen Sportbundes
Hans-Peter Krämer, Vizepräsident
Vertreter der Europa-Union Deutschland e. V.
Rainer Wieland, MdEP, Vorsitzender der Europa-Union Baden-Württemberg
Vertreter des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.
Klaus Brunsmeier, Stellvertretender Vorsitzender
Vertreter des Naturschutzbundes Deutschland e. V.
Olaf Tschimpke, Präsident
Vertreter des Bundes der Vertriebenen
Erika Steinbach, MdB, Präsidentin
Vertreter der Vereinigung der Opfer des Stalinismus e. V. (VOS)
Hugo Diederich, Stellvertretender Bundesvorsitzender
Vertreter aus den Bereichen des Erziehungs- und Bildungswesens, der Wissenschaft, der Kunst, der Kultur, der Filmwirtschaft, der Freien Berufe, der Familienarbeit, des Kinderschutzes, der Jugendarbeit, des Verbraucherschutzes und des Tierschutzes
Prof. Dr. Dr. h. c. Gerhart von Graevenitz
Dr. Angelika Niebler, MdEP, Rechtsanwältin
Petra Maria Müller, Geschäftsführerin Medienboard Berlin Brandenburg GmbH
Dr. Saskia Ludwig, MdL, Stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion des Landes Brandenburg
Anja Stahmann, MdBB
Eckbrecht von Grone
Dr. Karin Petra Jung, Veterinärdirektorin
Ulf Skodda, Rechtsanwalt
Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich, Präsident der Universität Hildesheim
Prof. Michael Schmid-Ospach
Karin Stock
Doris Pack, MdEP, Rektorin a. D.
Ingrid Mössinger, Generaldirektorin der Kunstsammlung Chemnitz
Katrin Budde, MdL, Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion des Landes Sachsen-Anhalt
Gabriele Wachholtz, Verlegerin des Wachholtz Verlages
Prof. Dr. Gabriele Beibst, Rektorin der Fachhochschule Jena

Vertreter der Länder
Baden-Württemberg: Hans Georg Koch, Ministerialdirigent
Bayern: Martin Zeil, MdL, Staatsminister
Berlin: Dr. Richard Meng, Staatssekretär, Sprecher des Berliner Senats
Brandenburg: Erhard Thomas, Staatssekretär a. D.
Bremen: Hubert Schulte, Staatsrat
Hamburg: Dr. Volkmar Schön, Staatsrat
Hessen: Hans-Jürgen Hielscher, Kreisbeigeordneter
Mecklenburg-Vorpommern: Reinhard Meyer, Staatssekretär
Niedersachsen: Dr. Lothar Hagebölling, Staatssekretär
Nordrhein-Westfalen: Andreas Krautscheid, Generalsekretär der CDU
Rheinland-Pfalz: Manfred Geis, MdL
Saarland: Oliver Passek
Sachsen: Dr. Johannes Beermann, Staatsminister
Sachsen-Anhalt: Rainer Robra, Staatsminister
Schleswig-Holstein: Heinz Maurus, Staatssekretär
Thüringen: Gerold Wucherpfennig, MdL, Minister a. D.
Vertreter des Bundes  
Prof. Dr. Maria Böhmer, MdB, Staatsministerin
Rainer Brüderle, MdB, Bundesminister
N. N.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Die Funktion des Fernsehrates

 
02.07.10 10:51
#85
Der Fernsehrat ist ein Kontrollorgan des ZDF. Er überwacht das Programm, genehmigt den vom Verwaltungsrat beschlossenen Haushalt und wählt den Intendanten.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Und hier der Verwaltungsrat

 
02.07.10 10:53
#86
Verwaltungsrat
Aufsicht- und Kontroll-Funktion
Neben dem Fernsehrat und dem Intendanten bildet der Verwaltungsrat die dritte Säule, die das ZDF kontrolliert.
Der Verwaltungsrat überwacht die Tätigkeit des Intendanten vor allem in Haushaltsfragen.

Mitglieder
Kurt Beck, MdL, sein Stellvertreter der hessische Ministerpräsident
Roland Koch, MdL.

Weitere Mitglieder und Vertreter der Länder sind:
Peter Müller, Ministerpräsident, MdL (Saarland)
Matthias Platzeck, Ministerpräsident, MdL (Brandenburg)
Dr. Edmund Stoiber, Ministerpräsident a. D.

Vertreter des Bundes ist:
Bernd Neumann, MdB, Staatsminister für Kultur und Medien

Vom Fernsehrat gewählt sind:
Dr. Hans-Henning Becker-Birck, Landrat a. D.
Dieter Beuermann
Ilse Brusis, Staatsministerin a. D.
Dr. Willi Hausmann, Staatssekretär a. D., Rechtsanwalt
Hildegund Holzheid, Präsidentin a. D. des
bayerischen Verfassungsgerichtshofs und des Oberlandesgerichts München
Roland Issen
Reinhard Scheibe, Staatssekretär a. D.
Prof. Dr. Gerd Zimmermann, Rektor der Bauhaus-Universität Weimar
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit potzblitzzz
potzblitzzz:

@muppet

 
02.07.10 10:59
#87
Bekommen die Mitglieder dieser Räte Geld für ihre Tätigkeiten?
Dumme Menschen stellen keine Fragen.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Als der ungeliebte Intendant ging.

 
02.07.10 11:04
#88
Oder doch gegangen wurde.

"Beim Zweiten soll es interne Spitzel geben, die den politischen Parteien Senderinterna zutragen. Das hatte der scheidende ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender in einem SPIEGEL-Gespräch erklärt. Intendant Markus Schächter schäumt: Brender diffamiere seine eigenen Mitstreiter.

Mainz - ZDF-Intendant Markus Schächter hat die Äußerungen des scheidenden Chefredakteurs Nikolaus Brender über die Einflussnahme der Politik auf den Sender scharf kritisiert. Schächter wies Brenders Darstellung am Montag als "in der Sache falsch und in der Form maßlos und inakzeptabel" zurück.

Brender hatte im SPIEGEL unter anderem gesagt, es gebe im Sender ein internes "Spitzelsystem, das davon lebt, dass Redakteure den Parteien Senderinterna zutragen". Er sprach von "Inoffiziellen Mitarbeitern" der Parteien, "wirklich vergleichbar mit den IM der DDR".

Das "IM"-System erkenne man daran, "dass Politiker einen ganz schnell mit vertraulichen Infos konfrontieren, die sie nur von solchen Zuträgern haben können. Da finden Sie ein fein gesponnenes Netz von Abhängigkeiten, aus dem sich Karrierechancen, aber auch Verpflichtungen ableiten lassen."

Brender erklärte weiter, er habe versucht, "solche Spione wenigstens von Posten mit echter Verantwortung fernzuhalten."

Quelle: Spiegel

www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,679521,00.html
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

Der jetzige Intendant

 
02.07.10 11:05
#89
Funktion und Aufgabe
Der Intendant vertritt das ZDF nach außen und ist für alle Geschäfte der Fernsehanstalt einschließlich der Gestaltung der Programme verantwortlich.

Markus Schächter
Seit dem 15. März 2002 ist Markus Schächter Intendant des ZDF.
Mit dem besten Ergebnis, das ein Intendant in der Geschichte des ZDF je erreicht hat, wurde Markus Schächter am 9. Dezember 2005 vom ZDF-Fernsehrat in Mainz für eine weitere fünfjährige Amtsperiode (2007 bis 2012) wiedergewählt
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

pottzzblitz

 
02.07.10 11:16
#90
Das ist eine gute Frage. Genaue Zahlen habe ich nicht.

Aber bin ich auf dieses Thema gestossen als ich die "Nebenbezüge".bzw. die Zweiteinkommen der Politiker studiert habe.

Daher gehe ich schon davon aus das die dafür Geld bekommen. Aber es ist anscheinden nicht viel.

Die Angabepflicht der Nebeneinkünfte staffelt sich folgendermaßen.

Stufe 0 -nicht anzugebene Nebeneinkünfte
Stufe 1 -ab 1000€ bis 3500€ im Monat
Stufe 2 -Einkünfte bis 7000€
Stufe 3 -Einkünfte über 7000€

Und am Beispiel Maria Böhmer(stellvertretene Vorsitzende des Fernsehrates) steht Stufe 0

Ich wüsste nun gern wieviel denn Kurt Beck als Vorsitzender des Verwaltungsrates verdient. Nur kann ich das nicht einsehen da Kurt Beck ja nicht mehr i m Bundestag arbeitet.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow
Muppetshow:

HIer einmal eine Übersicht mit Zahlen

 
02.07.10 11:18
#91
www.nebeneinkuenfte-bundestag.de/
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit potzblitzzz
potzblitzzz:

@Muppet: Einkünfte absichtlich nicht öffentlich?

 
02.07.10 11:22
#92
Durch Aufsichtsratsposten in den Tochterunternehmen von ARD und ZDF verdienen Intendanten und Gremienmitglieder zusätzlich - und zwar ohne dies offen zu legen. Die Informationsfreiheit sollte jedoch auch für die Anstalten gelten: Wer mit Gebührengeldern arbeitet, der ist auf Euro und Cent rechenschaftspflichtig.
Dumme Menschen stellen keine Fragen.
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Luki2
Luki2:

ARD: 720p-HD gescheitert

 
02.07.10 21:30
#93
Nachdem die Öffentlich-Rechtlichen das kleinere HDTV-Format 720p50 (50 Vollbilder pro Sekunde mit 1280 × 720 Bildpunkten) in der Vergangenheit immer wieder gegen Kritik  verteidigt haben, erklärten die Gremien der ARD nun überraschend, dass es als einheitliche HDTV-Produktions- und Austauschformat gescheitert sei. Dies geht aus einem Schreiben des Mitteldeutschen Rundfunk mit heutigem Datum an Rahmenvertragspartner für Produktionsdienstleistungen und Auftragsproduzenten hervor, das heise online vorliegt.

weiter:
www.heise.de/newsticker/meldung/...heitert-Update-1031977.html

bei 7,2Mrd€ Gebühreneinnahmen will man nichts hergeben was so einfach in die Taschen fällt!
Eine Nullnummer ist das für die Öffentlich-Rechtlichen die sind genauso wie die Politiker.
Alle schauen sie in Full HD, nur die Deutschen zahle Meister (GEZ) schauen in die Röhre weil wieder ein
eigenes Süppchen gekocht werden muss.
Die geheimsten Wünsche einer Frau muss man ihr von den geschlossenen Augen ablesen.

Jean-Paul Belmondo
Zufall ? öffentlich rechtliche Parteilichkeit Muppetshow

Bitte angucken

 
#94
info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=99#

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--