Zentralrat der Juden kritisiert Polizei

Beiträge: 168
Zugriffe: 6.808 / Heute: 2
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei Jorgos
Jorgos:

Zentralrat der Juden kritisiert Polizei

23
12.01.09 22:42
#1
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei

(Quelle WDR Videotext S. 118)

Der Zentralrat der Juden in Deutschland
hat das Verhalten der Polizei bei der  
Duisburger Demonstration gegen den Mi-
litäreinsatz Israels in Gaza kriti-    
siert. Als Demonstranten israelische  
Fahnen, die an einem Haus hingen, mit  
Gegenständen bewarfen, verschaffte sich
die Polizei gewaltsam Zutritt zu der  
Wohnung und entfernte die Fahnen.

"Offensichtlich bestimmen jetzt poten-
zielle Gewalttäter das Maß der Mei-    
nungsfreiheit in Deutschland", sagte  
Zentralrats-Generalsekretär Kramer der
Neuen Rhein/Ruhr Zeitung.
142 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht 1 2 3 4 5 6 7


Zentralrat der Juden kritisiert Polizei aktienbär
aktienbär:

excalibur1

2
15.01.09 13:53
Was fast alle hier wissen und richtig verstehen:

Islamisten => radikale, gewaltbejahende politische Richtung des Islam

Nur die meint Karlchen, nicht die normalen, friedlichen Moslems.
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei excalibur1
excalibur1:

nutzer aktienbär

2
15.01.09 14:32
du kennst die gedanken aller mitleser hier?, oder meinst du mit"alle" nur eine gewisse gruppe hier bei ariva.de

geschrieben wurde von nutzer karlchen_V " islamistischen mob". diese aussage trifft wohl auf millionen zu.

so viel zum thema.

wenn karlchen sich nicht richtig ausdrücken kann, sollte er über so brisante themen nichts schreiben.das habe ich ihm auch schon geraten.
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei aktienbär
aktienbär:

excalibur1

2
15.01.09 15:52
= allg. Sprachgebrauch.
Das wurde hier schon oft seit 2001 diskutiert.
Islamisten sind Verbrecher und damit hat K. recht.
Du meinst dagegen die weit überwiegende Zahl der Muslime. Die sind
friedlich und mit "Islamisten" nicht gemeint.
Wenn du den Unterschied - so wie er seit Jahren auch in der Presse
gebraucht wird - nicht akzeptierst, .....
Rechtssprechung zu dem Thema liegt schon vor.
Viel Spass.
*gg*
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei Jorgos
Jorgos:

Wolf bedauert Abnehmen der Flaggen !

2
15.01.09 16:49
Quelle: WDR Videotext S. 119

Wolf bedauert Abnehmen der Flaggen    

Nach dem Entfernen von Israel-Flaggen  
durch die Polizei bei einer Demonstra-
tion in Duisburg werden disziplinar-  
rechtliche Schritte geprüft. Das sagte
NRW-Innenminister Wolf (FDP) am Don-  
nerstag im Innenausschuss des Landtags.

Das Abnehmen der Flaggen durch Polizis-
ten sei "mehr als bedauerlich". Wolf  
forderte die Polizei auf, künftig das  
"hohe Gut der Meinungsfreiheit" zu    
schützen. Die Polizei hatte die Fahnen
bei einer Demo am Samstag gegen israe-
lische Militäraktionen im Gaza-Streifen
entfernt.
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei Jorgos
Jorgos:

Personelle Konsequenzen:

 
15.01.09 17:14
www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,601506,00.html
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei aktienbär
aktienbär:

!

2
15.01.09 17:42
Wer sagt es denn!

"Die Aufregung ist bundesweit groß:
Eine "Riesensauerei", empört sich der SPD-Innenexperte Dieter Wiefelspütz,
"skandalös und paradox", wettert sein CDU-Kollege Wolfgang Bosbach,
eine "Blamage", schimpft der Grünen-Bundestagsabgeordnete Jerzy Montag."

oder

"In der Ausschuss-Sitzung übten Politiker der vier Landtagsparteien
CDU, SPD, FDP und Grünen einhellig Kritik am Vorgehen der Polizei. "

www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,601506,00.html
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei diclofenac
diclofenac:

Kritik auch aus den eigenen Reihen

3
16.01.09 09:37
Interne Kritik an Duisburger Polizeichef

Passau/Düsseldorf (RPO). Im Skandal um die Entfernung einer israelischen Flagge auf einer Demonstration gerät der Duisburger Polizeichef Rolf Cebin immer stärker unter Druck. Nun wird auch aus den eigenen Kritik laut. In einem offenen Brief wirft ein Polizeikommissar Cebin ein völlig verfehltes Verhalten vor.

weiter:
http://www.rp-online.de/public/article/duisburg/...chef.html#comments
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei 5309070
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei blindfish
blindfish:

diese heuchler, echt wahr...

2
16.01.09 09:43
"das hohe gut der meinungsfreiheit"... das ich nicht lache... ich sag nur bka-gesetz, vorratsdatenspeicherung, die vorstöße zum versammlungsrecht...

ansonsten war es natürlich eine sauerei, die fahnen abzuhängen (auch wenn ich die demo als völlig richtig sehe)... zudem noch mit betreten der wohnung... ich denke, das ist mit eine begleiterscheinung in der gesamten entwicklung (bka-gesetz usw.): die polizei glaubt  langsam, dass sie ALLES darf (was sogar oft leider inzwischen stimmt)... an sich würde ich sagen "wehret den anfängen" - aber die "anfänge" sind schon längst vorbei! man kann nur hoffen, dass solche geschichten endlich anlass dafür sich, dass das volk endlich was merkt und aufsteht...
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

Wo Männer versuchen Probleme zu lösen, sehen Frauen gar keins.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei Jorgos
Jorgos:

Zentralrat kritisiert Polizei erneut:

 
16.01.09 15:26
www.rp-online.de/public/article/duisburg/...g-der-Polizei.html
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei hotte39
hotte39:

Bedauernswerte Polizei von Duisbug

 
16.01.09 23:33

10.000 zum Teil gewaltbereite Demonstranten und 250 Polizeibeamte. Welch' ein Missverhältnis. Da musste plötzlich, also an dem Haus, an dem die israelischen Flaggen gezeigt wurden, eine konkrete Gefahrensituation abgewendet werde. Dazu ist es nötig, in kürzestester Zeit eine richtig Entscheidung zu treffen. Und das hat der vor Ort Verantwortliche getan. In solchen Situationen wird manchmal nicht die richtige Entscheidung getroffen. Die Leute vor Ort haben nicht viel Zeit zu überlegen, sie müssen handeln. Aber die Sesselfurzer, die wissen es wieder mal besser; sie haben viele Stunden Zeit gehabt, das Richtige und Falsche abzuwägen.

Hinterher sich nun nicht vor die vor Ort tätigen Polizisten  zu stellen, ist schon bedauerlich, um es deutlich zu sagen: es ist erbärmlich. Wie würden wir, wären wir die Polizeibeamten vor Ort, uns jetzt fühlen?  Allein und im Stich gelassen. Auch noch die Politik mischt sich jetzt ein. Und drischt auch noch auf sie ein. Und fordert Konsequenzen. Der verantwortliche Polizeidirektor wird nun zum Polizeimeister degradiert? Oder sogar aus der Polizei geworfen, etwa entlassen?

Arme Polizisten von Duisburg, Ihr tut mir leid. Beim nächsten Einsatz würde ich mich sehr zurückhalten. Erst mal den Polizei-Chef anrufen und fragen, was zu tun ist. Oder sich verhalten, wie die drei Affen.

Aber nun mal ehrlich. Mussten die Bewohner an der Straße, an der die Demonstration vorbeizog, die israelische Flagge zeigen? Nein, das musste nicht sein. Das war eine unnötige Provokation!  Die Demonstranten begannen doch schon, das Haus mit Gegenständen zu bewerfen. Was hätte ohne das Einschreiten der Polizisten passieren können? Die Sesselfurzer zeigen ein seltsames Verhalten.

Oben in einem Link lese ich u. a. vom "hohen Gut der Meinungsfreiheit". Gemeint war das Zeigen der Flaggen. Das hohe Gut der Meinungsfreiheit gilt auch für die andere Seite, für alle Staatsbürger.

Gute Nacht, Ihr Dusburger Polizisten. Hoffentlich wird die angekündigte Demonstration von einem Gericht verboten. Dann habt Ihr endlich mal ein ruhiges Wochenende und könnt' bei eurer Familie bleiben.

 

 

Zentralrat der Juden kritisiert Polizei diclofenac
diclofenac:

Anti-Israel-Demo in Duisburg abgebrochen

3
17.01.09 21:17
Duisburg. 2000 Menschen haben in Duisburg erneut gegen den Krieg im Gazastreifen protestiert. Doch die Veranstalter haben den Protestmarsch vorzeitig abgebrochen. Der Grund: Angst vor einer Eskalation. Zuvor wurden Pro-Israel-Anhänger mit Knallkörpern beworfen.

weiter:
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/...-105826927/detail.html
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei 5315535
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei 14051948Kibbuzim
14051948Kibb.:

Coole Bullen in Duisburg

 
17.01.09 21:22
kein zweites Mal antisemitische Sprechhöre und Islamfaschisten flankieren !
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei 211110
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#156

Zentralrat der Juden kritisiert Polizei diclofenac
diclofenac:

@ sirus

 
17.01.09 21:48
Erst Artikel lesen, dann Mund aufmachen. Die Anhänger der "Religion des Friedens" haben sich nicht immer unter Kontrolle.
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei 5315582
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei nordex
nordex:

Wieder ein Brief an Frau Merkel von Frau Neumeier

 
17.01.09 22:11
Samstag, 17. Januar 2009

Ich hoffe, Frau Merkel, Sie haben noch viel Spaß an der Schlächterei Ihrer Freunde im Gaza-Streifen.
Für mich sind Sie auf alle Zeit unwählbar geworden, eine kalte Frau, ohne Gewissen, die sich ohne die geringsten Zweifel auf die Seite von brutalen Kriegsverbrechern stellt. Welch eine Schande für Deutschland.
Ich bin auch gerne mit der Speicherung meiner Daten einverstanden, auch Sie haben ein Recht, Ihre Gegner zu kennen.

Lisa Neumeier

blutfuerdiebundeskanzlerin.blogspot.com/...se-blut-fr-die.html
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei 14051948Kibbuzim
14051948Kibb.:

Die Textbausteine könnt ihr Amateure

2
17.01.09 22:18
noch x-mal zusammen kloppen wie die Bekloppten,
was bei euch raus kommt,
bleibt bekloppt !
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei 211117
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei Hagenstroem
Hagenstroem:

Das konnte man voraussehen, dass

 
17.01.09 23:47
die Antikriegsdemonstrationen jetzt vermehrt durch "Flagge zeigen" gestört werden sollen, schlicht um zu provozieren und Gegenreaktionen hervorzurufen. Was sollen die Pro-Israel-Freunde auch anderes machen? Sie selbst sind von der Glaubensrichtung aus betrachtet klein an Anzahl und von der sonstigen Bevölkerung hierzulande gibt es kaum Unterstützung. Daher fallen die Pro-Israel-Demos ja auch immer so mickrig aus. Wobei man sich da auch nicht unbedingt wundern muss, stellt doch die Veranstaltung von Pro-Kriegs-Demos ansich schon ne echt merkwürdige, wenn nicht sogar beknackte Sache dar. Aber jeder halt so wie er fühlt und kann.
Yes we pay
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei nordex
nordex:

Ausflug zum Gaza-Krieg "Video"

 
18.01.09 00:01
www3.ndr.de/sendungen/extra_3/media/extra548.html
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei gogol
gogol:

einfach nur pervers

 
18.01.09 00:06
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei sirus
sirus:

so siehts aus gogol

 
18.01.09 00:51
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei 14051948Kibbuzim
14051948Kibb.:

Cooler Link sirus - Geil ! Support The IDF !

 
18.01.09 00:54
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei 211126
"Ein Deutscher ist ein Mensch,der keine Lüge aussprechen kann, ohne sie selbst zu glauben"(Theodor W. Adorno)
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei sirus
sirus:

kibbuzim

3
18.01.09 00:55
ich glaube so langsam schnallt jeder was du für einer bist
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#166

Zentralrat der Juden kritisiert Polizei sirus
sirus:

;-)

2
18.01.09 01:06
na merken wirs langsam:-)
zur dummheit nochmal
http://www.ariva.de/Grossdemo_in_GAZA_Tribute_to_the_IDF_t361381#
Zentralrat der Juden kritisiert Polizei Jorgos

Gaza-Demo in Duisburg abgebrochen !

2
(WDR Videotext S. 118)

Gaza-Demo in Duisburg abgebrochen

Am Samstag haben in NRW wieder Kundge-
bungen anlässlich des Krieges in Gaza  
stattgefunden. Eine Demonstration in  
Duisburg mit rund 2.000 Teilnehmern    
wurde laut Polizei auf Bitten des Ver-
anstalters vorzeitig abgebrochen, nach-
dem Feuerwerkskörper auf Gegendemons-  
tranten mit Israel-Fahne geworfen wor-
den waren.

In Bochum nahmen etwa 1.600 Menschen an
einem Protestzug "Gegen die Ungerech-  
tigkeit in Palästina" teil. In Gladbeck
demonstrierten rund 400, in Vreden 150
Personen.

Seite: Übersicht 1 2 3 4 5 6 7

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--