Zahlungsbilanzkrise - Die wahre Eurokrise

Beiträge: 60
Zugriffe: 4.106 / Heute: 1
Zahlungsbilanzkrise - Die wahre Eurokrise kiiwii
kiiwii:

Die Bundesbank hat nie Parlamentsbeschlüsse

 
31.10.14 16:46
#51
benötigt; sie hätte sich auch dagegen verwahrt, denn sie war und ist unabhängig.
Zahlungsbilanzkrise - Die wahre Eurokrise Börsenmonster
Börsenmonst.:

Die Bundesbank ist unabhängig, das ist korrekt.

 
31.10.14 16:56
#52
Die Gewährung von Direkthilfen an die Südländer ist sicher nicht im Mandat der Bundesbank enthalten.

Die Haftungsübernahme von solchen Risiken (siehe ESM etc.) benötigt die Legitimation der Parlamente.





Zahlungsbilanzkrise - Die wahre Eurokrise Börsenmonster
Börsenmonst.:

De facto wird die EZB durch die Südländer gesteuer

 
31.10.14 17:05
#53
t.

Im EZB-Rat hat Deutschland genauso eine Stimme wie z.B. Malta. Ich kann nur empfehlen sich mal in Ruhe (es braucht etwas Zeit, aber es lohnt sich) das oben verlinkte Youtube-Video + die beiden weiteren Teile anzuschauen.
Zahlungsbilanzkrise - Die wahre Eurokrise BarCode
BarCode:

Durch fortgesetzte Behauptung

 
31.10.14 17:19
#55
von Quark wird daraus allenfalls Käse, keinesfalls werden aus solchen Behauptungen Fakten.
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!
Zahlungsbilanzkrise - Die wahre Eurokrise kiiwii
kiiwii:

...an der jüngsten Entwicklung des italienischen

 
31.10.14 17:21
#56
Saldos sieht man Anzeichen für Kaitalflucht.

Der Saldo der BuBa -- derzeit unter 500 mrd € -- war in der Krise deutlich höher, nämlich bei 800 mrd €; er hat sich stark zurüclgebildet, zeigt aber jüngst wieder eine gewisse Umkehrung (verm wegen Italien...)
Zahlungsbilanzkrise - Die wahre Eurokrise Börsenmonster
Börsenmonst.:

@barcode

 
31.10.14 17:40
#57
Achja...wo ist den der Quark in #50?

Der Targetsaldo beträgt 480 Mrd. €. Hierfür stehen wir gerade. Es handelt sich um Eurorettungshilfen, die nicht von der Regierung beschlossen wurden. Dies führt auch Herr Prof. Sinn aus. Das Problem der TARGET-Salden hat auch die Bundesbank erkannt; siehe Brief von Weidmann an Draghi.

Einfache Frage: Hälst du die Ausführungen von Hr. Prof. Sinn für falsch?


@kiwii
Danke für den Link. Durch den Ankauf der ABS-Papiere werden weitere Risiken hinzukommen, die sich nicht im TARGET-Saldo widerspiegeln.
Zahlungsbilanzkrise - Die wahre Eurokrise BarCode
BarCode:

Erste Frage:

 
31.10.14 18:47
#58
Lies Nr. 48, da findest du die Antwort. (Eine ZB kann innerhalb des EZB-Systems gegenüber einer anderen ZB keine Schulden haben. Das ist Unsinn.)
2. Frage, die Sinnfrage: ja.
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel Gewaltfreier Kommunikation!
Zahlungsbilanzkrise - Die wahre Eurokrise Börsenmonster
Börsenmonst.:

@barcode

 
31.10.14 19:04
#59
hab ich gelesen...

Für mich stehen deine Aussagen gegen die von Sinn (Professor, Wirtschaftsweiser, Chef des IFO-Instituts) bzw. Weidmann (Bundesbank-Chef).

Nicht persönlich nehmen aber mir scheinen da sie Ausführungen der anderen Herren gesicherter.
Zahlungsbilanzkrise - Die wahre Eurokrise Börsenmonster

anbei nochmal eine simple Erklärung

 
#60
https://www.youtube.com/watch?v=gLI5SsevqW0

zugegeben jetzt nicht die seriöseste Quelle

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 ZurückZurück

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--