Wo ist eigentlich die RAF

Beiträge: 31
Zugriffe: 985 / Heute: 1
Wo ist eigentlich die RAF vega2000
vega2000:

Wo ist eigentlich die RAF

9
12.09.06 10:31
#1

Wo ist eigentlich die RAF lassmichrein
lassmichrein:

Haben doch hingeschmissen...

 
12.09.06 10:34
#2


 

...be happy and smile

Wo ist eigentlich die RAF Eichi
Eichi:

Wurde

2
12.09.06 10:44
#3
durch den Polenpapst besiegt. U. a. auch die DDR ist durch geistige Revolution der kompetenten Christen zusammengebrochen.
Wo ist eigentlich die RAF 56435
Wo ist eigentlich die RAF lassmichrein
lassmichrein:

Jessas - Eichi gibt´s ja auch noch...

2
12.09.06 10:46
#4


 

...be happy and smile

Wo ist eigentlich die RAF MaxGreen
MaxGreen:

RAF wie

2
12.09.06 10:51
#5
RAF-fgierig; RAF-iniert ; Gi-RAF-fe ; Parag-RAF ; Steffi G-RAF

 

...be happy and smile

Wo ist eigentlich die RAF 2teSpitze
2teSpitze:

Wenn es die noch gäbe,

 
12.09.06 11:25
#6
wen hätten die wohl auf der Abschussliste!?

Spitze
Wo ist eigentlich die RAF SWay
SWay:

@2teSpitze

 
12.09.06 11:29
#7
Der hier müsste sich eventuell Sorgen machen
Wo ist eigentlich die RAF 56443
Wo ist eigentlich die RAF ernst thälmann
ernst thälmann:

einer von denen ist doch prof.auf einer amrk. uni o. T.

 
12.09.06 11:32
#8
Wo ist eigentlich die RAF 2teSpitze
2teSpitze:

Der hat aber nie geschossen!

 
12.09.06 11:38
#9
@SWay: jau, die waren ja hinter so einigen Wirtschaftsbossen her.

Korrupte Politiker, die für Geld, Macht und Karriere ihre eigene Mutter verkaufen würden, denen würden die bestimmt mal ein bisschen Feuer unterm Arsch machen.

Spitze
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Wo ist eigentlich die RAF brokeboy
brokeboy:

#8

2
12.09.06 11:55
#10
ja, zb. solche wie herrhausen, der sich für die entschuldung der 3.welt eingesetzt hatte.
merke: durch die "tiefen erkenntnisse" politisch gläubiger, selbstverliebter und immerrechthabender bürgerkinder wird die welt nicht besser -  die arbeiter zogen '68 vor allem deshalb nicht mit, weil sie genau wussten, dass das nur labernde salonkommunisten, eine faule, degerierte bande war, die ausser polemisieren und mit der knarre rumfuchteln nichts aber auch gar nichts konnte oder zustandebrachte. die welt wird von menschen verbessert, die anpacken, nicht von volldeppen, die meinen mit bomben und kanonen würde irgend etwas verändert.
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

@ brokeboy

 
12.09.06 11:58
#11
Nur das es bei Herrhausen sicher nicht die RAF war!!!!
Wo ist eigentlich die RAF brokeboy
brokeboy:

#10: glaube ich übrigens auch nicht

 
12.09.06 12:07
#12
hätten ich ihnen aber zugetraut, denn als marxistische fundamentalisten waren sie viel zu blöd um zwischen banker und banker unterscheiden zu können.- nur zu einen derartig perfekten anschlag waren sie nicht imstande.  (interessanter film über die bande: die stille nach dem schuss.) dem angebot, in der ddr ein ganz normales arbeiterleben zu führen kam vom inneren kader nur inge viett nach - die anderen wollten das stumpfe grau-in-grau, dass sie den normalen deppen zumuten wollten selbst natürlich nicht führen und zogen das pubertäre "räuber-und-gendarm" vor - da ist es um keinen einzigen schade, der dann irgendwann 'ne kugel gefangen hat.
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Hier ein paar Fakten zum Herrhausen-Fall!

 
12.09.06 12:14
#13
1.Teil: Herrhausen und seine Ziele

Am wurde am 30. November 1989 Alfred Herrhausen, Vorstandssprecher der Deutschen Bank  ermordet(von der RAF???). Herrhausen war ein wichtiger Berater Kohls. Er hatte nur wenige Tage vorher in einem Interview dem Wall Street-Journal von seinen Plänen über den WIEDERAUFBAU OSTDEUTSCHLANDS berichtet. In nur einem Jahrzehnt sollte es in Europas fortschrittlichste Industrienation verwandelt werden. Er sprach ebenfalls von einem Umschuldungsprogramm für die dritte Welt. Herrhausen hatte sich offen gegen das System des »ESTABLISHMENTS« gestellt.
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Wurde Herrhausen wirklich von der RAF ermordet?

 
12.09.06 12:18
#14
Die Sicherheitsvorkehrungen!

Alfred Herrhausen war einer der am meisten gefährdeten Persönlichkeiten Deutschlands und hatte daher zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Den unmittelbaren Personenschutz übernahm die Sicherheitsabteilung der Deutschen Bank, die Umgebung seines Wohnorts wurde ständig von der Polizei bestreift und dazu sollen speziell ausgebildete und ausgerüstete Einheiten eines hessischen mobilen Einsatzkommandos (MEK) für die Observierung der Wohngegend zuständig gewesen sein.  
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Jetzt wird`s interessant!!

 
12.09.06 12:21
#15
Obwohl A.Herrhausen sehr gute Vorkehrungen zu seinem persönlichen Schutz getroffen hatte, gelang es den Tätern trotzdem, die Straße am Seedammweg in Bad Homburg aufzugraben, ein Kabel zu verlegen und dann die Asphaltdecke wieder zu schließen, ohne daß jemand etwas bemerkte.

Am Tag des Anschlags brachten die Täter sogar noch eine Lichtschranke am Tatort an und stellten die auf ein Fahrrad montierte Bombe in Position, so daß Herrhausens Fahrzeug unmittelbar daran vorbeifahren mußte. Alle diese Vorbereitungen fanden an einer Stelle statt, die zudem von einer Fußstreife der Polizei kaum eine halbe Stunde vor dem Anschlag kontrolliert worden war, ohne daß diese etwas bemerkt haben soll.
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Und weiter....

 
12.09.06 12:23
#16
Dazu kam, daß die Sprengfalle, durch die Lichtschranke ausgelöst, nur dann funktionieren konnte, wenn Herrhausens Fahrzeug diese als erstes durchfuhr, also kein vorausfahrendes Fahrzeug die Vorbereitung gefährdete.
Der frühere Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz DR. RICHARD MEIER sagte vor dem Deutschen Bundestag eine Woche nach dem Anschlag, daß das Vorausfahrzeug aus dem Wagenkonvoi Herrhausens, der sich normalerweise aus drei Fahrzeugen zusammensetzte, abgezogen worden sei. (Hatte vielleicht die RAF angerufen und erklärt, daß der vorausfahrende Wagen dem Attentat im Wege sei?)
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Und noch mehr Interessantes!!

 
12.09.06 12:34
#17
Eine weitere Besonderheit, die sich die Attentäter ausgedacht hatten und die auf eine sehr große Erfahrung im Umgang mit militärischen Sprengstoffen schließen läßt, ist, daß die Bombe als sogenannte Hohlladung geformt war. Das hat zur Folge, daß die Druckwelle nicht nach allen Seiten gleichzeitig abgeht, sondern strahlförmig gebündelt und damit auf ein Ziel ausrichtbar ist. Der Bau dieser Bombe, wie auch das Wissen um die Schwachstellen der gepanzerten Mercedes-Benz Limousinen mit sich öffnenden Seitenscheiben, der nur einem kleinen Kreis von Sicherheitsspezialisten, die die entsprechenden Testergebnisse kennen, bekannt ist, kann beim besten Willen keinen angeblichen RAF-Terroristen oder sonstigen Anfängern in die Schuhe geschoben werden.
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Keine Beweise!!

 
12.09.06 12:37
#18
Die Sicherheitsbehörden fanden am Tatort keinerlei verwertbare Spuren, die eine Zuordnung zu einer bestimmten Tätergruppe möglich gemacht hätten. Es wurde jedoch ein Papier mit dem fünfzackigen Stern, der Abbildung der Heckler & Koch-Maschinenpistole mit RAFAufschrift und den Worten »Kommando Wolfgang Beer« zurückgelassen, was jedoch keinerlei Beweiskraft mit sich brachte. Wie bei allen Anschlägen, die von einer ROTEN ARMEE FRAKTION seit der Verhaftung der sogenannten zweiten RAF-Generation um Christian Klar und dem inzwischen bekannten Abtauchen eines Teils der Terroristen in der damaligen DDR seit 1984 in Anspruch genommen wurden, war und ist nicht ein einziger Beweis auf einen tatsächlich existenten Personenkreis erkennbar, den man legitimerweise als linksterroristische Vereinigung RAF bezeichnen könnte.
Es gibt keine Fingerabdrücke, Speichelproben an Zigarettenkippen, Haare oder irgendwelche anderen verwertbaren Hinweise auf die Täter, die unter dem Namen RAF seit nunmehr neun Jahren bomben, schießen und seit neuestem sogar fachmännisch Gefängnissprengungen durchführen. Das Bekennerschreiben im Fall Herrhausen war dermaßen dürftig, daß der damalige Bundesinnenminister SCHAUBLE kritisierte, die Substanz des Täterschreibens stehe in krassem Gegensatz zur Schwere und technischen Perfektion des Anschlags. Es besteht ein völliger Mangel an Beweisen oder auch nur Hinweisen auf eine Terrororganisation RAF, trotzdem halten die Sicherheitsbehörden der Bundesrepublik an der RAF-Täterschaft fest.
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Aha

 
12.09.06 12:39
#19
Am 1. Juli 1992 stellten die Autoren von HR und WDR in der Brennpunkt-Sendung mit dem Titel »Das Ende der RAF-Legende« zum ersten Mal die Ergebnisse ihrer Recherchen vor. Sie stellten dabei die These auf, daß die sogenannten »dritte Generation der RAF«, der von offizieller Stelle die Terrormorde der letzten Jahre angelastet werden, nur als Legende existiere, die jedoch nicht weiter haltbar sei. Ihre Thesen vertiefen die Autoren Wolfgang Landgraeber, Ekkehard Sieker und Gerhard Wisnewski in dem Buch über das RAF-Phantom, das im Knaur-Verlag erschienen ist.  
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Als Hauptargumente führten sie an:

 
12.09.06 12:42
#20
1. im Gegensatz zur ersten (Meinhof, Baader, Ensslin) und zweiten RAF-Generation (Susanne Albrecht, Christian Klar) hinterlasse die sogenannte dritte Generation niemals auch nur den»Hauch einer Spur» am Tatort.
2. die der dritten RAF-Generation zugerechneten Personen, wie z.B. Christian Seidler, seien alle Mitte der achtziger Jahre spurlos verschwunden, ohne jemals wieder ein Lebenszeichen von sich zu geben.
3. die Zellensteuerung der RAF durch im Gefängnis einsitzende Terroristen wird von sachkundigen Leuten bezweifelt oder sogar ausgeschlossen. Die Kommandoebene müsse woanders liegen.
4. die einzigen Indizien, woraus bei den Anschlägen der letzten sieben Jahre auf eine Täterschaft der RAF geschlossen wurde, waren sogenannte Bekennerschreiben, die von den bundesdeutschen Sicherheitsbehörden als authentisch eingestuft wurden. Die dabei zugrunde gelegten Methoden hielten einer Ueberprüfung aber in keiner Weise stand.
Wo ist eigentlich die RAF Sahne
Sahne:

Dann war es also der Dicke?

 
12.09.06 12:43
#21
;-)

 

------------------------------------

Jagshemash!

Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Sehr Interessant!!

 
12.09.06 12:44
#22
5. im Mittelpunkt der Sendung stand ein Interview mit dem bisherigen Kronzeugen im Fall Herrhausen Siegfried Nonne, der seine Aussagen vom Januar 1992 nun widerrief Er sei vielmehr von Mitarbeitern des hessischen Verfassungsschutzes unter Androhung von Gefängnis und Mord zu der Falschaussage gezwungen worden, in seiner Wohnung in Bad Homburg die Täter beherbergt und mit ihnen das Attentat auf Alfred Herrhausen vorbereitet zu haben.
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Uiiiiii

 
12.09.06 12:46
#23
Das Fernsehteam kam zu den besagten weitreichenden Schlußfolgerungen, daß die dritte Generation der RAF ein künstlich am Leben gehaltenes Phantom zur bewußten und gewollten Irreführung der Bevölkerung sei. Darüber hinaus bestehe der Verdacht, die politische Führung der Bundesrepublik habe Ende der siebziger Jahre und Anfang der achtziger Jahre das Abtauchen eines großen Teils der RAFMitglieder in die damalige DDR nicht nur toleriert, sondern regelrecht daran mitgewirkt.
Wo ist eigentlich die RAF MaxGreen
MaxGreen:

Vor einigen Jahren gab es zum Thema einen Film im

 
12.09.06 12:47
#24
Kino - "Black-Box-BRD".

www.black-box-brd.de/interview.html
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

1 Grund??

 
12.09.06 12:48
#25
Der italienische Journalist Cipriani hat mit dem ehemaligen amerikanischen Luftwaffenoberst Fletcher Prouty ein Interview geführt, in dem dieser den Schlüssel für die Motive hinter der Ermordung Herrhausens in den ersten elf Seiten einer Rede findet, die Herrhausen in den USA vier Tage nach dem Anschlag halten wollte. Sie enthielt Herrhausens Vision einer Neubestimmung des Verhältnisses zwischen Ost und Westeuropa, welche das Schicksal der Welt (vielleicht) verändert hätte.
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Vielleicht noch 1 Grund??

 
12.09.06 12:59
#26
Alfred Herrhausen hatte schon seit geraumer Zeit strategisch weitblickend einen Schuldenerlaß für die Entwicklungsländer vorgeschlagen, insbesondere im Jahr des großen Börsenkrachs 1987. Aber in den Augen seiner Feinde wurden seine Vorschläge gänzlich unerträglich, als er neben Schuldenerlaßforderungen einen Wirtschaftsaufbauplan für den Osten Europas forderte. Herrhausen sprach von einer polnischen Entwicklungsbank nach dem Modell der »Kreditanstalt für Wiederaufbau«.
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

Egal was manche von Euch jetzt denken?!

 
12.09.06 13:01
#27
Hab ihr euch nicht auch schon manchmal gefragt, warum im OSTEN nichts läuft?? Obwohl es für viele Firmen billiger wäre, als im Westen??? Oder warum werden die EU Fördergelder OST gekürzt???
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

@Sahne #21

 
12.09.06 13:04
#28
Meinst du etwa den Kohl???

Eher sehr unwahrscheinlich, denn der Herrhausen war mit Abstand sein bester Berater!!
Wo ist eigentlich die RAF brokeboy
brokeboy:

#27

 
12.09.06 13:15
#29
das hypothetische moment führt ins uferlose. wer weiss schon, wem der herrhausen alles auf die füsse getreten ist.
Wo ist eigentlich die RAF J.B.
J.B.:

@brokeboy

 
12.09.06 13:20
#30
Da würdest du nicht glauben, mit wem der sich angelegt hat!! Es bringt aber nichts, denn da müsste man weit ausholen!!  
Wo ist eigentlich die RAF brokeboy

übrigens vega ...

 
#31
... glückwunsch zu #1.
seit st. oliver mal mit diesem arsch geworben hat, werden deren klamotten von mir boykottiert - unglaublich, was man uns so zumutet. was mich übrigens wieder zu marx zurückführt - dess vision ist nämlich tatsächlich (in unmassgeblicher abwandlung) wahr geworden: die diktatur der proleten.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--