Wir sind alle US-Präsident!

Beiträge: 19
Zugriffe: 1.665 / Heute: 1
Wir sind alle US-Präsident! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Wir sind alle US-Präsident!

2
20.01.17 12:06
#1
Denn Trump hat deutsche Wurzeln. Und seine knappe Wahl verdankt Trump vermutlich
der mächtigsten Frau der Welt: Angela Merkel. Merkels mutmaßlich chaotische und ab-
schreckende Flüchtlingspolitik, deren Bilder um alle Welt gingen, könnten Trump die entschei-
denden Prozentpunkte verschafft haben, denn illegale Einwanderung in die USA waren eines
der entscheidenden Themen bei der US-Wahl. Sicherlich hat Merkel nicht die Wahl
Trumps beabsichtigt. Aber das Erreichen von Zielen, die man gar nicht angestrebt hat,
könnten das Merkmal einer Versagerin ausmachen.
Wir sind alle US-Präsident! spekulator
spekulator:

#1

4
20.01.17 12:07
#2
Merkel?
Flüchtlingspolitik?
Illegale Einwanderung?

Interessant, da weiß ich noch nichts drüber...

Erzähl mir mehr! :-)
Wir sind alle US-Präsident! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Soros prognostiziert den großen Trump-Crash

2
20.01.17 12:14
#3
www.welt.de/wirtschaft/article161343541/...n-Trump-Crash.html

Der milliardenschwere Investor Soros gab auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos eine düstere Prognose zu Donald Trump.

   Trump sei ein Hochstapler und Möchtegern-Diktator. Bald würden die Akteure aufwachen und einen Crash auslösen.
   "Noch feiern die Börsianer Donald Trump, aber irgendwann wird die Realität die Oberhand gewinnen”, sagte Soros.

Wir sind alle US-Präsident! gogol
gogol:

naja hat ja auch genug verloren

3
20.01.17 12:18
#4
als Clinton - Unterstützer

Ich finde es nur lustig, wie dt. Medien ihn als ,,,,,Investor,,, bezeichnen !!!!!
es ist ein Zocker der KEIN Gewissen hat und dessen Gehirnzellen aus $$$$ bestehen
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten
Wir sind alle US-Präsident! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Zunächst einmal hat der mutmaßliche

4
20.01.17 12:18
#5
Globalisierungskrieger Soros selbst einen Crash hingelegt, indem er ca. eine Milliarde
auf den Sieg Clintons gewettet hat. Kein Wunder, dass er ganz böse ist.
Wir sind alle US-Präsident! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Muss Soros jetzt die finanzielle Unterstützung

 
20.01.17 12:22
#6
der vielfältigen Globalisierungsorganisationen einschränken?
Wir sind alle US-Präsident! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Merkel: Eine Führerin ohne Führung

 
20.01.17 12:38
#7
Deutschland torkelt hinterher bis zum radikalen Bruch.

www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/...-siegerin-steht-fest/

Die EU bröckelt auch wegen ihrer unentschiedenen Euro-Politik und droht zu zerfallen. Ihre Energiepolitik ist ökologisch wegen des steigenden CO2-Ausstoßes schädlich und wirtschaftsfeindlich. Ihre Einwanderungspolitik spaltet Deutschland: Sie findet keine Antwort auf die ungeheuren wirtschaftlichen Kosten der millionenfachen Einwanderung Unqualifizierter in das Sozialsystem und die schwindende innere Sicherheit. So torkelt Deutschland inmitten der europäischen Krise hinter einer Führerin ohne Führung und Kompass her.
Wir sind alle US-Präsident! Börsenfan
Börsenfan:

Merkel: Merkel: Merkel: Merkel: Merkel: Merkel

 
20.01.17 12:39
#8
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Wir sind alle US-Präsident! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Gelingt es Merkel, die Exportwirtschaft

 
20.01.17 12:46
#9
Deutschlands zu beschädigen?

1. Isolierung Deutschlands von Russland durch Sanktionen gegen Russland
2. Isolierung Deutschlands von USA durch Beschimpfungen gegen Trump durch
   Mitglieder der Merkel-Regierung ("Hass-Prediger")
3. Brexit durch chaotische und abschreckende Flüchtlingspolitik Merkels.
Wir sind alle US-Präsident! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Nibelungen-Treue hat eine lange

 
20.01.17 12:54
#10
Tradition in Deutschland. Dabei hat Merkel lange genug regiert. Wenn es gut kommt,
dann könnte das Ergebnis Stillstand sein. Wenn es schlecht kommt, dann könnte das
Ergebnis weiterer massiver Schaden sein. Z. B.
1. Austritt Italiens aus der Euro-Zone
2. Zerfall der Euro-Zone
Wir sind alle US-Präsident! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Es ist natürlich schwer zuzugeben,

 
20.01.17 12:57
#11
dass man jahrzehntelang der falschen Frau hinterhergelaufen ist.
Wir sind alle US-Präsident! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

America first and Britain second

 
20.01.17 13:20
#12
http://www.ariva.de/news/kolumnen/...rexit-hart-und-schmutzig-6012755

Trump als britischer Wirtschafts-Joker: America first, but Britain at least second

Bei der britischen Neuausrichtung der Wirtschaft kommt der Renaissance britisch-amerikanischer Handelsbeziehungen ein hoher Stellenwert zu. Der neue US-Präsident Trump wird Großbritannien hoch attraktive Handelsbedingungen mit den USA gewähren. Diese amerikanische Unterstützung wird auch ein Druckmittel sein, die britische Position bei Verhandlungen über zukünftige Wirtschaftsbeziehungen mit der EU zu stärken. Im Übrigen wird es unter der Ägide Trump ein allgemeines Handelsabkommen zwischen den USA und der EU definitiv nicht geben. Denn es würde die EU gegenüber Amerika stärken.

Vor diesem Hintergrund bekommen deutsche Exportunternehmen einen kälteren handelspolitischen Wind aus Washington zu spüren.
Wir sind alle US-Präsident! Börsenfan
Börsenfan:

and germany tenth

 
20.01.17 13:21
#13
Wir sind alle US-Präsident! Börsenfan
Börsenfan:

oder Höcke 1st ?

 
20.01.17 13:22
#14
Wir sind alle US-Präsident! Rubensrembrandt
Rubensrembr.:

Big deals zwischen USA und Russland

 
20.01.17 13:24
#15
Deutschland bleibt außen vor. Merkel will anscheinend Obamas Politik fortführen,
auch wenn er nicht mehr im Amt ist?
Wir sind alle US-Präsident! Tony Ford
Tony Ford:

Merkelphobie?

2
20.01.17 13:28
#16
Wir sind alle US-Präsident! Weckmann
Weckmann:

#12: Hihi, letztes Jahr lasen wir doch meistens,

 
20.01.17 13:32
#17
dass Europa Verlierer des Handelsabkommens mit den USA wären.

Man schreibt halt so, wie es einem gerade passt.
Wir sind alle US-Präsident! Weckmann
Weckmann:

Sollte Merkel vielmehr Trump mit seinem

 
20.01.17 13:35
#18
Konfrontationskurs zu China folgen?

Naaaaaaaaaa?
Wir sind alle US-Präsident! spekulator

#18

2
#19
Na logisch!

Offene Grenzen sind schlecht! Handel mit anderen Ländern tarugt nichts!
Wir müssen die Grenzen zu machen!
Globalisierung ist der letzte Schrott!

Egal ob wir damit unsere Wirtschaft an die Wand fahren oder nicht!


*ironie off*


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, Drattle, Fernbedienung, Fillorkill, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ, Woodstore
--button_text--