Wie Italien den EU-Flüchtlingsstrom beenden kann

Beiträge: 3
Zugriffe: 715 / Heute: 1
Wie Italien den EU-Flüchtlingsstrom beenden kann USBDriver
USBDriver:

Wie Italien den EU-Flüchtlingsstrom beenden kann

2
24.05.18 12:20
#1
Jedes Jahr kommen Millionen Menschen nach Europa, mit der Hoffnung auf ein besseres Leben.

Die neue italienische Regierung wird alles verändern.

Italiener zu erst! Das ist die Devise der neuen ital. Regierung.
Steuern runter auf 15% für die Bürger und 20$ bei den Firmen.
Schulden bezahlen? Durch Inflation und nur durch eine hohe Inflation.

Unsere Regierung weiß das und sie will es auch. Dafür wird eine neue Steuerregelung für Immobilieneigentum auf dem Weg gebracht werden. Nach Außen hin gibt sich die Regierung ganz anders, als Schützer des dt. Sparer, aber ich glaube, der Sparer ist denen egal.

Nehmen wir an, die Inflation zieht an, bei niedrigen Zinsen, weil ja die EZB sowieso die Staatsanleihen ohne Mandat aufkauft oder der ESM oder der ESF. Man kann auch gleich wertloses Papier ausgeben, aber da würden die Menschen ja sagen: ,,He, ohne Bildchen und Nummer hat das Papier keinen Wert. Wenn die Menschen mal nachdenken würden, wie teuer bedrucktes Papier ist. Ich habe immer das Gefühl, dass in der Politik die meisten von der Tapete bis zur Wand denken.

Der EURO wird im Wert massiv fallen. Dann ist er irgendwann soviel Wert, wie eine Einheit aus Ruanda, Kongo, Nigeria oder Elfenbeinküste.

Wir werden alle Gleicher auf der Welt. Die Sozis freuen sich. Frau Roth wird Weltmami und aus Afrika oder sonst wo aus der Dritten Welt lohnt sich die Reise nach Europa nicht mehr, weil die dort genauso viel haben, wie wir.

Diese Aussage ist viel zu sehr verfrüht, aber erinnert euch daran und denkt bei der kommenden EUROKRISE immer daran.

Jetzt können wir ja bei der Weltmeisterschaft noch schnell ein paar Millionen aufnehmen. Dann hat auch die Ausländerbehörde in Bremen wieder geöffnet.
Wie Italien den EU-Flüchtlingsstrom beenden kann DarkKnight
DarkKnight:

Ja klar, super. Wenn der Euro fällt, dann stören

 
24.05.18 14:54
#2
uns die 25% Importzölle in US nicht mehr, dann verkaufen wir NOCH mehr.

Wir werden dann Super-Export-Weltmeister.

Gut, wir selbst können uns dann nix mehr leisten (außer Urlaub im Kongo), aber das dürfte BMW, Daimler, Bosch und Bayer nicht stören.
Wie Italien den EU-Flüchtlingsstrom beenden kann USBDriver

@DarkKnight genau alles im Namen des Exports

 
#3
und den Großfirmen, die unsere Demokratie durch ihre Lobbyisten beeinflussen, wie sie es brauchen.
So wird man wieder Exportweltmeister.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--