Werden wir 1000 Jahre alt?

Beiträge: 6
Zugriffe: 211 / Heute: 1
Werden wir 1000 Jahre alt? Skyline2007
Skyline2007:

Werden wir 1000 Jahre alt?

 
19.03.07 18:58
#1

In der heutigen gesellschaftspolitischen Diskussion spielen Fragen des zukünftigen demografische Wandels eine große Rolle. Angestachelt von neoliberalen Politikern und Medien sorgen sich die Bundesbürger um die zunehmende Vergreisung des Landes. Vor allem im Zusammenhang mit Gesundheitsvorsorge und Rente wird nachdrücklich vor den Folgen einer "Überalterung" in Deutschland gewarnt.

Eine zentrale These von de Grey ist, dass schon jetzt alle wesentlichen molekularen Mechanismen des Alterns gut erforscht sind. Da Altern allerdings auf ein sehr komplexes Netzwerk verschiedener zellulärer Stoffwechselwege und Interaktionen zurückgeht, sind in der experimentellen Altersforschung nicht ausschließlich Untersuchungen auf den Menschen beschränkt, sondern es werden eine Reihe verschiedener Modellsysteme intensiv untersucht. Diese Modellsysteme sind von geringerer Komplexität.

Hierzu gehören verschiedene Typen von Säugetier-Zellkulturen, sowie verschiedene Organismen (so etwa Hefe, filamentöse Pilze, Fliegen, Würmer, Mäuse, Ratten, Affen). Der Vergleich der Daten, die auf die Untersuchung dieser verschiedenen Systeme zurückgehen, erlaubt es nach Meinung von de Grey schon jetzt, die basalen Mechanismen des Alterungsprozesses biologischer Systeme allgemein zu verstehen und auf den Menschen anzuwenden.

De Grey, der selbst umfangreiche Forschungen über Alterungsprozesse in seinem Labor durchgeführt hat und der stolze Besitzer der weltweit ältesten Maus ist, sieht das Altern als komplexen, aber durchaus beherrschbaren biologischen Vorgang.


Dazu de Grey: "Es gibt sieben gut charakterisierte Typen von molekularen und zellbiologischen Veränderungen während des Alterungsprozesses, die wir schon heute verhindern oder umgehen können. Dazu zählen fehlende regenerative Kapazität, zelluläre Schäden durch freie Radikale und Verhinderung von Mutationen in der DNA".

Wenn wir diese zellulären Probleme beheben können – und dazu haben wir alle molekularen Werkzeuge zur Verfügung – dann sollte sich die zukünftige Lebenslänge der Menschen wesentlich erhöhen lassen und ein Leben ohne Altersgebrechen möglich sein.

Ein ewiges Leben prophezeit allerdings auch de Grey nicht. Nicht vorhersagbare Ereignisse, wie Unfälle, Schlangenbisse, neue gefährliche Viren und Bakterien und viele andere unerfreuliche Dinge werden auch in Zukunft unserem Leben irgendwann ein Ende setzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

denne müssen wir bis 850 jahre malochen

 

grüzzzzi von sky

Werden wir 1000 Jahre alt? Skyline2007
Skyline2007:

jepp dat weiss ich o. T.

 
19.03.07 18:59
#3
Werden wir 1000 Jahre alt? Happydepot
Happydepot:

ja denkste denn ich will so enden wie die.....

 
19.03.07 19:18
#4
Merkel.*gg*

Morgen schreibt Münte in Bild,wir müssen Arbeiten bis 899.lol
Werden wir 1000 Jahre alt? J.B.
J.B.:

#1 ich sicher nicht

 
19.03.07 19:24
#5
dafür esse ich zu gut und rauche zuviel....

besser 50-70 Jahre gut leben, als 150 Jahre vor sich dahin zu vegetieren.....von 1000 Jahren will gar nicht reden bzw. darüber nachdenken...


Servus, J.B.
--------------------------------------------------
"If any man seeks for greatness, let him forget greatness and ask for truth, and he will find both." (Horace Mann)


Werden wir 1000 Jahre alt? taos

1000 Jahre alt

 
#6
Da ist die Rente mit 67 nicht schlecht.



Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.




Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--