Wer wirklich für die Kirche zahlt

Beiträge: 69
Zugriffe: 2.671 / Heute: 1
Wer wirklich für die Kirche zahlt Apfelbaumpflanzer
Apfelbaumpfla.:

was passiert eigentlich mit einem

 
27.11.12 10:51
#26
Hauptamtlichen des Vogelschutzbundes, der Abends die Spatzen mit dem Luftgewehr abknallt?
Grüße
Apfelbaumpflanzer
Wer wirklich für die Kirche zahlt Depothalbierer
Depothalbierer:

keine ahnung, wohl nichts weiter,

 
27.11.12 10:54
#27
wenn deutsche priester jahrzehntelang unbehelligt kinder ficken dürfen....

da könnten gut und gerne noch ein paar 1000 spätzle zusammenkommen bis was pssiert...;)
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
Wer wirklich für die Kirche zahlt Happy End
Happy End:

#25: Ja

 
27.11.12 11:02
#28
denn durch den Staat hat keine religiöse Missionierung zu erfolgen.

Und die Kirche tritt als Wohltäter auf, obwohl der Staat doch den größten Teil der Kosten wieder überimmt.
Wer wirklich für die Kirche zahlt Happy End
Happy End:

Die Caritas-Legende

 
27.11.12 11:07
#29
Zwei passende Links zum Thema:

www.focus.de/politik/deutschland/...gelpackung_aid_144337.html

www.fr-online.de/meinung/...ritas-legende,1472602,5027372.html
Wer wirklich für die Kirche zahlt Happy End
Happy End:

Tiefstes Mittelalter

6
27.11.12 11:10
#30
finanziert mit unseren Steuergeldern:

"Zum Beispiel kann eine Wiederheirat nach Scheidung oder ein offenes Ausleben von Homosexualität zu einer Kündigung des Arbeitsverhältnises durch den Dienstgeber führen."
Wer wirklich für die Kirche zahlt lehna
lehna:

Ihr Obermacker hier....

3
27.11.12 11:11
#31
wisst natürlich genau, ob es Gott gibt, oder nicht.
Ihr seid allerdings auch nur kleine unwissende, unbedeutende Würstchen im Getriebe. Eurer Wehklagerei nach zu urteilen, seid ihr aber eher noch viel weniger.
Fazit: Zwar stark aufgeblasen- aber es ist alles nur Schein....
Wer wirklich für die Kirche zahlt Börsenfan
Börsenfan:

#30 das steht echt so drin ?? Unfassbar !

 
27.11.12 11:11
#32
Wer wirklich für die Kirche zahlt Börsenfan
Börsenfan:

#31 von wem sprichst du ? Wer bläst sich hier auf?

 
27.11.12 11:12
#33
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Wer wirklich für die Kirche zahlt Wärna
Wärna:

#28: es geht doch nicht um Missionierung

2
27.11.12 11:14
#34
Wir sind doch nicht mehr im Mittelalter (Gott sei dank)...

Es gibt sogar Muslime und Angehörige anderer Glaubensgemeinschaften, die ihre Kinder z. B. gern in katholische Schulen schicken. Das würden sie kaum machen, wenn sie dort die Befürchtung hätten, "missioniert" zu werden.
Nein, im Gegenteil, an diesen Schulen werden Religionen allgemein mehr geachtet und es wird respektvoller mit diesen z. T. recht sensiblen Themen umgegangen.
Wer wirklich für die Kirche zahlt objekt tief
objekt tief:

gleich ein paar hundert Meter von hier

2
27.11.12 11:15
#35
kath. Kindergarten, da gehen einige muslim. Kinder hin
Wer wirklich für die Kirche zahlt Depothalbierer
Depothalbierer:

lehna es gibt keinen gott und wenn dann ist er

 
27.11.12 11:16
#36
ein sadistisches arschloch.

das thema hatten wir hier schon ein paar mal.

denn sonst würden leute, wie bush, cheney oder netanjahu vom blitz getroffen und nicht jedes jahr mio von kindern verhungern.

d.h. da ist niemand der von oben regelnd eingreift es sei denn: s.o. !!

ist das jetzt verstanden worden ??
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
Wer wirklich für die Kirche zahlt lehna
lehna:

#33 Fan....

 
27.11.12 11:17
#37
Ich hasse das Getue der selbsternannten Weltversteher.
Sie glauben an den Urknall oder sonst was. Oder vielleicht nur an Kohle.
Ich persönlich hab keine Ahnung, was nach unserem Abgang kommt- aber den grossen Weltverstehern hier im Talk glaub ich kein bisschen- baaasta....
Wer wirklich für die Kirche zahlt Italymaster
Italymaster:

selbst wenn

 
27.11.12 11:20
#38
es gott gibt, wird er mir verzeihen an ihm gezweifelt zu haben da gott alle seine geschöpfe liebt. auch die, die in afrika hungertode sterben, auch die vergewaltigten und evtl ermordeten, die zur zwangsprostitution gezwungenen frauen (und ggf männer) und vorallem die messdiener denen "liebe" gezeigt wurde..
Wer wirklich für die Kirche zahlt Wärna
Wärna:

@lehna: brauchst Du doch auch nicht zu glauben

 
27.11.12 11:23
#39
zwingt Dich doch keiner.

Warum erregst Du Dich so?

Ich hab auch keine Ahung, was nach unseren Abgang so kommt. Na und?
Wer wirklich für die Kirche zahlt Depothalbierer
Depothalbierer:

übrigens lehna, ich glaube auch nicht an den

3
27.11.12 11:24
#40
urknall, weil ich es für wenig wahrscheinlich halte, daß sämtliche materie auf ein paar km ³ oder m³ konzentriert gewesen sein soll...

es ist mir ehrlich gesagt auch scheißegal, was bezahlte wissenschaftler oder bezahlte priester labern, die vertreten alle nur die interessen ihrer auftraggeber.

ich persönlich glaube , daß der mensch für die totale extase gemacht ist!!!

und daran, daß das leben zu kurz für kleine häßliche autos ist.
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
Wer wirklich für die Kirche zahlt Happy End
Happy End:

Wärna #34, dann sollen die Kirchen

 
27.11.12 11:25
#41
das bezahlen - und gut ist.

Und natürlich soll in diesen kirchlichen Einrichtungen auch missioniert werden (natürlich nicht mehr so "plump" wie früher)...  


Dass die Kirchen (speziell die katholische) noch im Mittelalter feststecken, sieht man ja z.B. an #30.
Wer wirklich für die Kirche zahlt Börsenfan
Börsenfan:

KEINER weiß was nach dem Tod kommt und keiner

2
27.11.12 11:28
#42
weiß, warum wir hier auf der Erde sind. Daher gibts ja auch die diversen Glaubensrichtungen, jeder kann sich selber einen Reim daraus bilden.

Ich hab mal gehört, dass sich Atheisten mehr mit Gott auseinander setzen,
als festgelegte Gläubige, weil die sich ja quasi schon "entschieden" haben.
Ich kann das eigentlich nur bestätigen, bin nicht religiös, schließe aber auch
nichts aus, klar glaube ich nicht an den Mann mit Bart im Himmel, aber wer
weiß, eine höhere Intelligenz vielleicht, Außerirdische, was weiß ich. Ich sag
mir einfach, wir Menschen können halt einfach nicht alles wissen. Die einfachste
und bequemste Art ist es natürlich was festzulegen, dem würde ich mich nie
beugen können, weil es immer Zweifel gibt, egal ob katholisch, evangelisch, freikirchlich,
Islam oder was weiß ich...
Wer wirklich für die Kirche zahlt lehna
lehna:

#40 Halbierer....

 
27.11.12 11:29
#43
Urknall und  Quantentunnel-Effekt iss nix für Weicheier und Warmduscher....
Thema Urknall: Da nach der Urknalltheorie der Knall am Anfang gestanden haben soll, lässt der Urknall den Knall aus. Er teilt uns nicht mit, was geknallt, warum es geknallt, wie es geknallt und, um ehrlich zu sein, ob es überhaupt geknallt hat....
Alles Roger.....
Wer wirklich für die Kirche zahlt Nokturnal
Nokturnal:

#42 Zitat von Pumpe:

2
27.11.12 11:31
#44
bin nicht religiös, schließe aber auch
nichts aus....dann biste kein Atheist sondern Angnostiker.
Wer wirklich für die Kirche zahlt Depothalbierer
Depothalbierer:

lehna, genauso is das ...;)

 
27.11.12 11:32
#45
aber 1 is sicher, es wird wieder knallen.

beim nächsten großen krieg auffer erde....;)
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
Wer wirklich für die Kirche zahlt Wärna
Wärna:

#41: Missionierung

 
27.11.12 11:34
#46
wird dort nun wirklich nicht betrieben.

Es werden religiöse Hintergründe vermittelt, natürlich. Das ist genau das, was jeder von einer kirchlichen Einrichtung erwarten würde.

Zum Thema Bezahlung der Einrichtungen durch den Staat:
Das geltende Recht ist nun einmal so.
Und nun mal ehrlich: Jede andere Institution würde genauso handeln, wenn die Rechtsgrundlagen entsprechend wären. Auch die Kirche hat nun mal kein Geld zu verschenken.
Wer wirklich für die Kirche zahlt Börsenfan
Börsenfan:

#44 Agnostiger heißt das, richtig... Schlaubi ;)

 
27.11.12 11:36
#47
Wer wirklich für die Kirche zahlt Depothalbierer
Depothalbierer:

ich bin auch ansonstigger

 
27.11.12 11:48
#48
aber ansonsten gehts mir gut.
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"
Wer wirklich für die Kirche zahlt gate4share
gate4share:

Kirchen organisieren soziale Institutionen!

 
29.11.12 04:41
#49
Einer sagte ,der "falsche" oder schlimme wäre, dass die Kirchen etwas machen, was der Staat machen müsste........und sich vom Staat dafür bezahlen lassen.

Also ganz klar, die Kirche organsiert, und der Staat bezahlt - egal ob es Kindergarten, Altenheim, Soziale Einrichtungen sind, oder Krankenhöäuser.
Und es ist so, die Motivation , und das interesse der Mitarbeiter ist einfach besser in den Konfessions-gebundenen Einrichtungen, als in privaten, oder staatlichen.
Wie ich gehört habe, sollen auch die Spiele, bzw sonstigen Ausstattungen in den städtischen Kindergärten viel schlechter sein.
Wie das nun kommt weiss ich auch nicht.
Ob vielleicht auch die gesamte Finanzielle organisaton evtl besser ist, bei den krichlichen Häusern? Evtl bei den städtischen und staatlichen , Korruption eher ein  Thema ist.

Fragte mal Euch selber, oder leute mit Kindergartenkindern..........welchen Kindergarten habt ihr gewählt. oder wählen die Leute. Und warum?
Wer wirklich für die Kirche zahlt gate4share
gate4share:

Eine Ehescheidung ist noch nicht sooo schlimm!

 
29.11.12 04:47
#50
Ist zwar auch nicht in Ordnung, aber das ist eine Trennung, die wenn man kirchlich geheiratet hat, vor Gott nicht anerkannt wird. Die Ehe besteht vor Gott weiter fort.

Dann aber mit einem anderen Partner zusammen zu leben, wie Mann und frau, das ist dann  ständig fortgesetzter Ehebruch- weil die Ehe ja ,nach katholischer Ansicht, weiter besteht.
Das ist schon eine ganz wichtige Sache!

Das schlimme, das ist iin dem Film auch vom Pastor da klar gesagt worden, ist ja , dass die Kirche handeln musste, weil die Beziehung sehr offen und für alle tagtäglich sichtbar in dem Ort gelebt wurde.
Sonst hätte die Kirche evtl sagen können "Das ist eine sehr gute Mitarbeiterin, es ist zwr nicht in Ordnung was sie macht......aber wir mischen uns da mal nich eni..."
Das ging hier nicht, weil ja handlungsdruck bestand, weil jeder diesen ständig fortgesetzen Ehebruch ständig mit ansehen musste.
Hätte die Frau mit dem zweiten Partner in einer anderen Stadt gewohnt und den Partner auch nciht ständig der öffentlichkeit in dem Arbeitsort gezeigt, hätte die Kirche evtl auch mal nichts machen können und sie hätte weiter ihrem Beruf nach gehen können.

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 ZurückZurück WeiterWeiter

Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--