Wer fehlt heute hier bei uns? Hoffenlich keiner!

Beiträge: 4
Zugriffe: 161 / Heute: 1
Wer fehlt heute hier bei uns? Hoffenlich keiner! Scontovaluta
Scontovaluta:

Wer fehlt heute hier bei uns? Hoffenlich keiner!

 
18.01.06 10:32
#1
Wer fehlt heute hier bei uns? Hoffenlich keiner! 2338703 Auch Berlin präsentiert sich in Weiß. Foto vom Gendarmenmarkt.
Wer fehlt heute hier bei uns? Hoffenlich keiner! 2338703 Auf der A 5 bei Seeheim

Mittwoch, 18. Januar 2006

Zahlreiche Unfälle
Deutschland rutscht


Schnee und glatte Straßen haben auch in der Nacht zum Mittwoch für zahlreiche Unfälle und Behinderungen im Süden und Osten Deutschlands gesorgt. Die Polizei registrierte Verletzte, zumeist blieb es aber bei Blechschäden. In Sachsen nahe der tschechischen Grenze türmte sich der Schnee meterhoch. Dagegen taute die dünne weiße Schicht im Norden Deutschlands in den Morgenstunden stellenweise bereits wieder ab.
 
Regelrechtes Winterchaos herrschte in Sachsen: Wegen starken Schneefalls wurde dort in der Nacht die A 17 Dresden Richtung Prag für Lastwagen gesperrt. Auch die Bundesstraße 170 war in Richtung Tschechien für Lastwagen nicht befahrbar. An den Grenzübergängen gebe es wegen des Schneechaos' derzeit keine Abfertigung, hieß es bis in die frühen Morgenstunden bei der Polizei. Obwohl die meisten Fahrzeuge mit Schneeketten ausgerüstet waren, gab es kein Durchkommen. In Westsachsen ereigneten sich 52 Unfälle, die Hälfte davon wegen Glätte. Acht Menschen wurden leicht verletzt. Die meisten waren in Leitplanken gerutscht oder in Gräben gefahren.
 
Rutschpartien auf den Straßen gab es auch in Potsdam. Dort kam es zu 18 witterungsbedingten Unfällen. Sechs Menschen wurden verletzt. Am Dienstag hatten die Behörden 115 Unfälle im gesamten Stadtkreis gezählt, davon 21 glättebedingt.
 
In Unterfranken mussten die Einsatzkräfte etliche Male ausrücken. Wie die Polizei mitteilte, gab es in Würzburg sowie in den Gebieten Rhön und Main-Spessart 25 Verkehrsunfälle. Es blieb bei Blechschäden, verletzt wurde niemand.
 
Bereits am Dienstag waren Fußgänger wegen Eisregen, Schnee und Glatteis ins Schlittern geraten und Autos ins Rutschen. In Bayern kamen vier Menschen bei Glätteunfällen ums Leben. Andernorts registrierten Rettungskräfte und Polizei vor allem Knochenbrüche, Prellungen und unzählige Blechschäden.
 
Wer fehlt heute hier bei uns? Hoffenlich keiner! Scontovaluta
Scontovaluta:

Kaufe ein "t", für hoffentlich. o. T.

 
18.01.06 10:33
#2
Wer fehlt heute hier bei uns? Hoffenlich keiner! Scontovaluta
Scontovaluta:

Wo ist Happy? o. T.

 
18.01.06 10:37
#3
Wer fehlt heute hier bei uns? Hoffenlich keiner! joker67

ICh sach doch immer gut das ich am Niederrhein

 
#4
wohne;-))

Hier fällt kein Flöckchen und wir haben +++Grade.

greetz joker


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--