Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 9139  9140  9142  9143  ...

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Beiträge: 309.457
Zugriffe: 27.610.165 / Heute: 5.650
Goldpreis 1.760,16 $ +0,34% Perf. seit Threadbeginn:   +124,83%
 
gevogevo:

Robertson

3
18.09.17 16:50
Hedgefonds-Legende Robertson warnt vor Blase

www.faz.net/aktuell/finanzen/...-warnt-vor-blase-15200614.html
barmbekerbri.:

H123s

4
18.09.17 17:52
Zitat

" es liegt nicht in deren macht, uns zu beleidigen, defamieren, usw.
die sind schlicht nicht wichtig genug, das es uns kratzen würde. "

Gut analysiert , nur frage ich mich warum lest ihr sie noch . Das Ganze hat doch nichts mehr mit einer zielgerichteten Diskusion zu tun . Da lobe ich mir unser Urgestein julian gold , mit dessen Meinung stimme ich zwar zu 95 % nicht überein aber ich weiss er meint es erns und steht dahinter . Die anderen wollen nur ihren Spaß oder wollen das Interesse anderer Leser un Schreiber an diesem Forum drosseln . Es haben sich ja auch schon genügend gute Leute hier verabschiedet .

Gruß , auch in die Runde
barmbekerbriet
H123s:

die lese ich bestimmt

2
18.09.17 18:13
nicht mehr, das ist schon lange vorbei, doch man sieht sie, und kennt den mist, den sie rauslassen, zu mist sorry, der wiederum ist noch lange mehr wert, als die produzieren.

julian gold:

Danke für die Blumen, barmbeckerbri.

 
18.09.17 19:12
Ich wünsche mir auch zu mindestens 95% von dem was ich schreibe das es nicht mal stimmen mag. Das kannst du mir glauben. Man darf aber auch nicht außer Acht lassen das es oft Themen sind die auch emotional nicht gefallen können,  man sie sich nicht vorstellen mag. Ich denke dass die Emotionen da auch nicht zu stark eine Rolle spielen sollten wenn es um eine Einschätzung geht. Wunsch und Wirklichkeit sind oftmals 2 paar Schuhe.  
julian gold:

barmbeckerbri, dein Gruß in die Runde macht dich

 
18.09.17 19:20
trotz allem immer sehr sympathisch.  
Robbi11:

Warum war ich gesperrt ?

5
18.09.17 19:27
War die Frage zuviel, warum die Verschwörungstheoretiker so genannt werden, und wogegen sich die Verschwörung richtet ?  Da habe ich schon gedacht, daß mein Vater im dritten Reuch als politisch unzuverlässig eingeordnet war und beinahe mit einer ähnlichen Frage sein Leben auf's Spiel gesetzt hatte. Naive und " dumme" Fragen können das Leben verändern. Leider ist das wieder so ?   Das beschäftigte mich.
Demokratie setzt voraus, daß es keine dummen Fragen gibt !  Und jede Frage wichtig und willkommen ist !   Ich bin Überzeugt, daß diese Aussage wichtig und allgemein gültig ist. Wenn nicht, ist eine Frage nach jeder Kultur überflüssig und un menschlich.
H123s:

ich weiss immer,

 
18.09.17 20:01
warum ich gespeert war, wenn schon, dann richtig und mit absicht, wie gesagt, dann bekommt man zeit, seinen kopf wieder klar zu waschen, tut jedem mal gut, charlie wird so hell scheinen wie die sonne, wenn er wieder mal kommt.
H123s:

akhe,

2
18.09.17 20:25
sitzt vorm fernseher, und schaust dir ein letztes mal dem schulz zu, auf ARD?
ist noch nicht sicher, ob man den so "hautnah" nochmals erleben wird, er erscheint mir schon wieder nervös, kein wunder, bei dem, was er noch vor sich hat.
da machte gerade eine einen witz, und fragte ihn, was er alles machen werde, als kanzler.

Webinare im September

  
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#228509

Akhenate:

H123s, der musikalische Hinterkopf

3
18.09.17 23:33
hat sich, wie mir scheint, gut geschlagen. Nützen wird es ihm nicht. Das deutsche Stimmvieh wählt das Merkel! Eine deutsche Tragödie.

Schulz hätte - hätte, hätte, Fahrradkette - zur Zeit seines Höhenflugs sagen müssen: "Ich will die SPD wieder zu dem machen, was sie einmal war unter Brandt und Schmidt. Zu der Partie der kleinen Leute, deren Rechte es zu verteidigen gilt. Deshalb werde ich mit der Linken und, zur Not, auch mit den Grünen koalieren."

Er durfte diesen Ausspruch nicht tun, obwohl ihm danach war.... Jetzt haben wir den Salat.
Vier weitere Jahre der Merkel Oligarchie. Armes Deutschland.


Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
xpress:

Die heftige Ruhe vor dem STURM !

5
19.09.17 00:28
Hallo Jungs,

Ich hoffe euch geht es gut..

Wir stehen kurz vor einem grossen Ereignis im Nahen Osten...

www.sueddeutsche.de/politik/...enen-sonne-kurdistans-1.3671453

Das Problem nur...

Weder die Türkei noch Iran noch Russland sind mit der Aktion einverstanden..

Und man vermutet schon lange das die ISI und die PUK und PUD wie die alle heissen..
eignetlich alle Zusammen arbeiten um vor der Türkei...ein Stück Land bis zur Küste zu etabilieren..(ist bisher wegen starkem Eingriff bzwe Blitzangriff der Türkei in Syrien nicht gelungen..)

Und das nächste Problme jedoch...die Türkische Armee...ist nicht nur stark heute viel stärker als vor Jahren nein....sie haben auch noch Rückendeckung aus Russland und Iran...

Und noch heute berichten die Medien im Land von Erdogan...Übungen an der Irakischen Grenze...zu Türkei...Übungen mit Drohnen und Panzern .. Und angeblich stehen schon 25 000 Mann Bereit...

Und zufällig treffen sich die Herrn von UNO in den USA..bei Trump...auch Mr. Erdogan

Ich vermute....jetzt werden wir bald die Wahre US Geopolitik erleben. Diese wird entweder wirklich auf Krieg sein oder wirklich auf Abzug aus dem Nahen Osten...

Und damit der Weg Frei für China......als der neue Player der neuen Weltorndung..mit dem Ausbau der Seidenstrasse...

Gruss Xpress ! Amis auf Schach ! Gold noch neues Hoch im September vor der Tür !
Silverhair:

Ein fürchterliches Forum

6
19.09.17 07:46
Hetze gegen alle Welt. Von USA über Russl, Tk bis Korea. Nur deutsch Europa taugt noch - in einer Richtung - was.
"Endziele der deutschen Vaterlandsabschaffung" werden von Megamoderatoren als völlig unbedenklich zB einem verdienten rob zugestanden.
"Die OSTDEUTSCHEN sind veränderungsmüde" - steht heute zu lesen.
Jawoll!
Schauze voll von den täglichen Schnapsideen der Politdarsteller.
Faxen dicke von  "Lichtkanten-Innovationen".
Satt von ständigen Gesetzesänderungen, aufgedrückten Irrungen und Wirrungen.
Kanal voll von Ungleichheit Ost -West und Wertevorstellung spinnerter Medien.
Vom Geld und was damit gemacht wird, reden wir nicht.
Hoffentlich trauen sich die Leute mal das zu machen, was sie unter der Hand reden.
Eine Änderung der Medien und Politiklandschaft täte sehr gut.

Meine Güte, es kommt einem der Kodder hoch, was hier aber sowas von einseitig durchgepeitscht werden soll. Aber immer auf andere zeigen.
Die Angst vor der Wahl wird zunehmend hibbliger....
Das Vokabular der "Noch Politiker" steigert sich in ungeahnte Sphären. Naja.
julian gold:

Silverhair, mach mal Politik welche passt

 
19.09.17 08:26
Wenn die Umwelt und damit auch folglich die Finanzen nicht mehr mitmachen. Du kommst doch um Veränderungen gar nicht herum. Und das bitte weitgehend demokratisch. Und das bringt Chancen. Was sollen diese besonderen Leute, erfolgsverwöhnt oder lustlos ihre Chancen, die sie sich auch nehmen müssen-sie werden nun nur den wenigsten nachgetragen, machen ??? Alles zerschlagen weil SIE nicht klarkommen? Es gibt die hässlichsten Gestalten, Dick, Dünn, Groß und Klein, Breite wie hoch die es schaffen. Neben den Menschen die noch nicht einmal diese evtl. Hürden ??? Haben. Die es schaffen, Für sich, in der Öffentlichkeit, auf die ein oder andere Weise. Der Unterschied ist, SIE nehmen IHR Schicksal in die EIGENE Hand. Können und WOLLEN mit Herausforderungen umgehen und maulen nicht die ganze Zeit. SIE erklären SICH für zuständig für IHRE Person, nehmen Politik als evtl. EIN Element der Hilfe oder des Hindernissen wahr und gut. SIE MACHEN IHR DING.
Das brauchen wir heute und das mit dem Blick auf andere, sie dazu zu ermutigen. Und dann formulieren wir mal die Anforderungen an die Politik. Das sie uns in den für mich gefühlten 10-20% ihres Einflusses auf SELBSTBESTIMMTE Menschen unterstützt. Und ne freie Gesellschaft in der ich wirke habe ich. Das Fundament ist doch da. Für jeden erstmal.
Keine Ahnung warum da manche nicht klar kommen. Wenn ich aber Wohlstand beanspruche und dieser tatsächlich nur die Wohlfahrt als Quelle kennt und ich mich nicht fordere, mich einzwänge in Zwängen denen ich mich ergebe obwohl ich frei auch anders entscheiden kann aber mich nicht traue warum auch immer meine verfehlte Lebensplanung mir das verstellt, das System was zu allem verführen will aber nicht zwingt ist daran nicht schuld. Nur ein eigentlich inkompetenter Mensch.
Sorry.
Akhenate:

Silverhair, was ist Deine Wahlempfehlung?

 
19.09.17 08:31
Erststimme, Zweitstimme.
Schluß mit dem subversiven Gequatsche.
Oute Dich!
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
Akhenate:

Julian

 
19.09.17 08:32
ditto
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
julian gold:

Ich gehe jetzt raus und mache MEIN Ding.

 
19.09.17 08:34
Null Einschränkungen. Null ! Freundliche Gesinnung, Käffchen am Morgen und los. Und am Abend weiß ich was lief und was nicht. Null Zwängen die ich als solche bezeichnen könnte, außer Essen und Trinken und sch....Weder werde ich rumgeschubst, unter Druck gesetzt noch sonst was. Nur muß ich die Überparfumierung ertragen, die starren Blicke mancher Leute die, keine Ahnung, irgendwelche Probleme haben die in der Regel sie selbst verschuldet haben, viele davon selbst empfundene Halbgötter.  
Akhenate:

Butter bei die Fische!

 
19.09.17 08:38
Jeder soll klar und deutlich sagen, wo er steht.
Auch ich. Aber erst wenn sich die üblichen Verdächtigen hier eingebracht haben. Die Mutigen.
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
julian gold:

Ich CDU, kein Problem das zu bekennen.

 
19.09.17 08:47
Merkel hat mir gezeigt das Handlung immer auch die Konsequenzen bedenken muß. Das hat sie auch eingeräumt, ihre und auch die Politik anderer Partein in Teilen falsche Politik VOR '15. Aber bitte, DAS war DEUTSCHE Politik, DEUTSCHES Interesse alla AfD quasi. Und genau das war falsch. Und danach hat sie eben die Konsequenzen gezogen. Die Konsequenzen gezogen und uns zugemutet aus Versäumnissen die eigentlich wir alle zu verantworten haben. Sie hat gelernt, hat sich nun in Afrika über Fluchtgründe etc. informiert und wird hoffentlich in jeder notwendigen Art zukünftig auch uns ( wir müssen verstehen das nicht nur das Geschäft zählt sondern auch ethische Werte, immer mehr...das ist aber ein anderes Thema ) und die Gewaltmachthaber in aller Welt in die Verantwortung nehmen. Aber bitte handfest !
rob1965:

Siverhair

 
19.09.17 08:56
Was du nicht verstehst ist, dass die Veränderungen immer zuerst in der Gesellschaft stattfinden und die Politik, die nichts anderes als ein Spiegelbild der Gesellschaft ist, immer nachrangig sich diesen Veränderungen anpasst.
Ja, das überhöhte "Vaterland" ist ein Relikt der Vergangenheit. Das Bild und das Wesen der Gesellschaft hat sich längst dahingehend verändert, dass z.B. in Großstädten die Bevölkerung längst eine Quote von fast 50% deutscher Staatsbürger mit die Migrationshintergrund haben. Ob es jemanden jetzt in sein persönliches Bild passt, oder nicht. Daran ändert keiner mehr etwas. Auch kein Gauland, der meint ein Boateng wäre eigentlich kein richtiger Deutscher und auch eine Weidel nicht, die gerne die nicht Biodeutschen am liebsten "entsorgen" möchte.
Richtig ist auch, dass dieser Prozeß der im Westen längst Lebensrealität ist, im Osten ungläubig registriert wird. Man sieht das auch deutlich an Staaten wie Ungarn und  Polen. Sie halten noch fest an "Einheimisch", christlich, Heimat, und Volksgemeinschaft fest, während Europa längst in Richtung Pluralität, multiethnisch, global unterwegs ist.
Und Menschen sind immer träge wenn es um Veränderungen geht. Verstärkt wird dies Trägheit wenn man noch eine veraltete Wertvorstellung vom Versorgungsstaat und Nationalstaat hat, der dem Mensch diese Probleme abnimmt und ihnen noch die Vorstellung von Identität liefert.
Somit ist auch hier eine gravierende Änderung im Verständnis, in der Wahrnehmung des Staates zwischen West und Ost feststellbar. Nur muss aber klar sein, dass die Zeit sich nun mal nicht zurückdrehen läßt und der Mensch wie immer bei Veränderungen sich den veränderten Gegeben heiten eben anpassen muss und wird.
Somit bist du lediglich ein Vertreter einer untergehenden "Deutschland, Deutschland, über Alles" Generation, die eben damit nicht, oder sehr schwer klar kommt.



rob1965:

Na wenn

 
19.09.17 09:15

das der Gauland und die Weidel registrieren, ist bei denen aber so richtig Feuer unterm Dach.

https://www.welt.de/kultur/article168757657/...neuen-Weltbuerger.html


Timmy906:

@ rob1965

5
19.09.17 09:20
Zitat:
Das Bild und das Wesen der Gesellschaft hat sich längst dahingehend verändert, dass z.B. in Großstädten die Bevölkerung längst eine Quote von fast 50% deutscher Staatsbürger mit die Migrationshintergrund haben. Ob es jemanden jetzt in sein persönliches Bild passt, oder nicht. Daran ändert keiner mehr etwas.

Antwort:
Da stimme ich vollständig zu. Ich bin der Meinung, dass dies den meisten nicht bewusst ist.
Diese Entwicklung wurde von einer vorgeschriebenen Demokratie veranlasst.
Genauso in unserer christlichen Welt immer mehr andere Religionen einen dominierenden Einfluss nehmen (werden). Dabei werden die Radikaltendenzen eher zunehmen als vermindern.


Zitat:
Verstärkt wird dies Trägheit wenn man noch eine veraltete Wertvorstellung vom Versorgungsstaat ...

Antwort:
Das sehe ich anders. Unser Staat mischt sich immer mehr in unser Leben ein und regelt immer mehr und allumfassend. Besonders was den Versorgungsstaat angeht, wird dieser immer mehr und drängender.
Von einer veralteten Wertvorstellung zu sprechen ist in diesem Punkt völlig abwägig und entspricht nicht der Realität.

rob1965:

Timmy906

 
19.09.17 09:44

Diese Entwicklung wurde von einer vorgeschriebenen Demokratie veranlasst.

Nochmal. Veränderung finden immer zuerst in der Gesellschaft statt und werden dann in die Politik getragen. Eine vorgeschriebene Demokratie enpfinden immer nur Menschen die nicht einverstanden sind mit diesen gesellschaftlichen Veränderungen.

Der Staat zieht sich immer weiter zurück. Jobagentur statt Arbeitsamt. Altersvorsorge nicht mehr nur staatlich. Staatsbetrieb werden privatisiert. Bahn, Post, Lufthansa, regionale Versorgung. Beamtenstatus erheblich zurückgefahren. Der Staat als bedeutender Arbeitgeber verschwindet. Staat und Religion haben ihre, wenn auch lose Verbindung, nun komplett gekappt.

Radikaltendenzen werden nur bei der Minderheit zunehmen, die Probleme mit dem Verlust ihrer Religion haben. Was der Normalbürger überhaupt noch nicht wahrgenommen hat, ist, das sich die Deutschen mit Migrationshintergrund sich heimlich still und leise längst von ihrer Religion durch die Hintertür verabschiedet haben. Sie sind eher Atheisten und nur die laute Minderheit schreit noch nach Abgrenzung, aber eher aus sozialen Gründen. Weltweit hat der Islam massive Probleme die Jugend in die Moscheen zu bekommen. Ein Nachwuchs Problem wird massivst registriert und führt bei den Alten zu Panikattacken. Bin gespannt wann diese Erkenntnis bei uns aufschlägt. Die alten archaischen Gläubigen werden deswegen immer radikaler und aggressiver und lauter und vermitteln so den falschen Eindruck, als wären sie die alleinigen Repräsentanten.

Ist bei uns ja auch so. Die Rechten werden deswegen so aggressiv, weil auch diese erkannt haben, dass ihr Bild vom Vaterländ längst abgehängt ist.

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#228523

toni1111:

guten morgen @all

4
19.09.17 10:40
„Das ist eine Phantom-Mitte, unter deren Mäntelchen sich die Täter als Retter ausgeben“

www.nachdenkseiten.de/?p=40160#more-40160
rob1965:

toni1111

 
19.09.17 11:03
Sehr gutes Beispiel. Seit Anbeginn der Menschheit existiert auch die Suche nach rinrm Sündenbock.

Die Verantwortung aus der Hand geben, um wenn`s mal nicht wie geplant läuft, mit dem Finger auf andere böse fremde Mächte zeigen zu können.
Die Bevölkerung hat seit Jahrzehnten die Staatsverschuldung gewählt, immer die Zustimmung zu hohen Konsum und Kreditausgaben gegeben, letzteres sogar ohne Parteien zu wählen, sondern im täglichen Leben durch eigenes Handeln.

Eingebunden in einer sich veränderten Gesellschaft durch Digitalisierung und Globalisierung. Die kann man aber nicht wählen, oder abwählen.

Seite: Übersicht ... 9139  9140  9142  9143  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Goldpreis - Gold Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
45 36.419 Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt Bozkaschi bradetti 11:39
363 309.456 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!" maba71 KK2019 11:38
28 18.176 Gold und weitere interessante Anlagemöglichkeiten. spgre Experimentierer 11:08
3 144 Precious Metals - Rohstoffe Bozkaschi Bozkaschi 16.09.21 14:58
60 4.170 Silber - alles rund um das Mondmetall Canis Aureus Canis Aureus 16.09.21 09:44

--button_text--