Wenig Chancengleichheit in der Liga.

Beiträge: 24
Zugriffe: 869 / Heute: 1
Wenig Chancengleichheit in der Liga. BarCode
BarCode:

Wenig Chancengleichheit in der Liga.

2
20.07.15 18:47
#1
Und trotzdem hat z.B. Augsburg letztes Jahr gezeigt, dass es auch aufs richtige Händchen ankommt. Nicht nur aufs Geld:

Aktuelle Marktwerte der Kader:

1. FC Bayern München – 526,00 Millionen Euro

2. Borussia Dortmund – 302,00

3. VfL Wolfsburg – 237,00

4. FC Schalke 04 – 190,40

5. Bayer 04 Leverkusen – 180,15

6. Borussia Mönchengladbach - 141,40

7. 1899 Hoffenheim - 93,05 Millionen Euro

8. VfB Stuttgart - 75,05

9. Eintracht Frankfurt - 66,30

10. Hertha BSC - 63,80

11. Werder Bremen - 62,30

12. Hannover 96 - 59,05

13. 1. FSV Mainz 05 - 58,05 Millionen Euro

14. 1. FC Köln - 54,80

15. FC Augsburg - 51,35

16. Hamburger SV - 50,75

17. FC Ingolstadt 04 - 27,45

18. SV Darmstadt 98 - 15,85


Bei Darmstadt kostet der ganze Kader so viel, wie bei Bayern der Ersatzspieler aus der 3. Reihe...

Und welcher Hammel hat den Marktwert der Kölschen Ziegentruppe auf über 50 Mio. geschätzt? Am Ende der Saison wird sich rausstellen: Ups, es waren doch nur 5 Mio.
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!
Wenig Chancengleichheit in der Liga. kiiwii
kiiwii:

...und 2. Liga

 
20.07.15 18:49
#2
VfB übrigens auch
Wenig Chancengleichheit in der Liga. Glam Metal
Glam Metal:

Platz 8 - Stuttgart

5
20.07.15 18:51
#3
(Verkleinert auf 86%) vergrößern
Wenig Chancengleichheit in der Liga. 842469
Wenig Chancengleichheit in der Liga. BarCode
BarCode:

Die haben da beim VfB was in der Hinterhand,

 
20.07.15 18:52
#4
wovon du nix weißt! Ihre teuersten Spieler lassen die nicht auf den Rasen, damit sie nicht kaputt gehen. Das ist schwäbische Vorsorge!
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!
Wenig Chancengleichheit in der Liga. kiiwii
kiiwii:

..in Gefahr und großer Not ist schon Mittelmaß der

 
20.07.15 18:54
#5
Tod
Wenig Chancengleichheit in der Liga. kiiwii
kiiwii:

und was macht eigentlich der Kloppo ?

 
20.07.15 18:54
#6
Wenig Chancengleichheit in der Liga. BarCode
BarCode:

Der HSV hat ja kein Geld mehr,

2
20.07.15 18:56
#7
um Spieler zu bezahlen. Die müssen ja noch die 20 Trainer abfinden, die sie zuletzt verbraucht haben...
Da muss jetzt halt noch der Zeugwart mit aufspielen!
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!
Wenig Chancengleichheit in der Liga. BarCode
BarCode:

Herthas Kader ist noch so teuer,

2
20.07.15 19:00
#8
weil sie nix verkauft kriegen, obwohl sie 5-6 Spieler zuviel haben, die sie anbieten wie Sauerbier!
Aber nichtmal als Schnäppchen gehen die weg nach der vorstellung letzte Saison. Wer will schon Spieler, denen immer der Ball davon läuft, weil er schneller ist...
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Wenig Chancengleichheit in der Liga. Thomastradamus
Thomastrada.:

Da wäre mal ein Vergleich mit den Marktwerten

 
20.07.15 19:13
#9
vor der letzten Saison interessant.
Es gibt immer mindestens zwei Wahrheiten: Deine und meine.
Wenig Chancengleichheit in der Liga. Radelfan
Radelfan:

#8 Hertha hat eben keine Ahnung wie's gemacht wird

 
20.07.15 19:16
#10
Da sollten sie sich mal ein Beispiel am HSV nehmen. Die haben die "unverkäuflichen" Spieler dadurch losgeschlagen, dass sie dem neuen Verein bzw. Spieler noch ein schönes Stück Geld dazu gaben, damit sie ihn los wurden!

Und bei einem Spieler (Beister) haben sie den Vertrag aufgelöst, weil kein Verein anbeißen wollte; zusätzlich kriegte er Geld auf die Hand. Und schnupps hatte er mit Mainz 05 einen neuen Verein gefunden, der ihn mit Kusshand nahm!

www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/...ung-fuer-Beister.html
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.
Wenig Chancengleichheit in der Liga. BarCode
BarCode:

Der hanseatische Kaufmann

 
20.07.15 19:20
#11
ist wohl auch nicht mehr das, was er mal war..
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!
Wenig Chancengleichheit in der Liga. badtownboy
badtownboy:

Bestattungen - neue Einnahmequelle der Vereine ?

 
20.07.15 19:21
#12
Wenig Chancengleichheit in der Liga. 20080526
Die Fraktion der Grünen in der Bremer Bürgerschaft setzt sich für Fan-Bestattungen direkt neben dem Weserstadion ein. Werder könne dann sogar Zeremonien veranstalten.
Wenig Chancengleichheit in der Liga. BarCode
BarCode:

Da wäre es dann für den HSV

 
20.07.15 19:24
#13
womöglich billiger gewesen, zu bestatten statt zu verkaufen!
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!
Wenig Chancengleichheit in der Liga. Juto
Juto:

heja bvb !

 
20.07.15 19:24
#14
(Verkleinert auf 77%) vergrößern
Wenig Chancengleichheit in der Liga. 842480
Wenig Chancengleichheit in der Liga. Nokturnal
Nokturnal:

Oh ich darf ja wieder bei Linse schreiben....

 
20.07.15 19:30
#15
Da werd ich doch gleichmal im Miles Schräd Stimmung verbreiten !
Wenig Chancengleichheit in der Liga. Talisker
Talisker:

Und da geht noch viel mehr

 
20.07.15 19:31
#16
bei dem perversen Reigen:

Deutsche Fußballvermarktung in Asien
„Brot und Butter“-Fahrten

Nur der FC Bayern München und der BVB werben in Asien um Aufmerksamkeit. Die großen Gewinne fährt dort die Premier League ein.
www.taz.de/Deutsche-Fussballvermarktung-in-Asien/!5213672/

"Gerade die englische Premier League ist im Ausland bekannter und beliebter als die Bundesliga. Eine einfache Formel lautet: Fans sind gleich Einnahmen. Selbst der Tabellenletzte der Premier League, die Queens Park Rangers, soll in der vergangenen Saison mit 86,8 Millionen Euro noch deutlich mehr TV-Geld verdient haben als der Deutsche Meister FC Bayern (geschätzte 50 Millionen Euro).

Bereits in den 90er Jahren erschlossen sich englische Klubs globale Märkte. Die Bundesliga gehe „erst seit drei bis vier Jahren strategisch und ganzheitlich vor“, sagt Philipp Kupfer, Direktor der Sponsorenberatung Repucom. Immerhin: Ende der vergangenen Saison konnten weltweit 700 Millionen Haushalte die Bundesliga verfolgen, Anfang der neuen sind es eine Milliarde.

Gleichzeitig steigen die Erlöse aus den internationalen TV-Rechten ab der neuen Spielzeit von 70 auf 160 Millionen Euro. Aus der TV-Inlandsvermarktung kassiert die Bundesliga je Saison bis 2016/17 rund 630 Millionen Euro.

Im Vergleich zur Premier League, die allein im Inland für ihre TV-Rechte ab 2016 etwa 2,3 Milliarden Euro je Saison kassiert, nimmt sich das indes bescheiden aus. Kein Wunder, dass die Bundesligisten derzeit um ihre Stars bangen, wenn spendable Manager mit prall gefüllten Transferkoffern von der Insel rüberjetten. 41 Millionen Euro hat etwa der FC Liverpool für Roberto Firminio an 1899 Hoffenheim hingeblättert."
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Wenig Chancengleichheit in der Liga. Talisker
Talisker:

Warum darf der Doofie

 
20.07.15 19:32
#17
hier wieder schreiben? Wirste etwa vergesslich, BarCode?
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.
Wenig Chancengleichheit in der Liga. Nokturnal
Nokturnal:

Altersenilität Aushilfspädagoge , da kannste nix

 
20.07.15 19:37
#18
Machen und nu muss ich mich um Miles kümmern der Warme Bursche hat Sehnsucht !
Wenig Chancengleichheit in der Liga. BarCode
BarCode:

Na toll!

 
20.07.15 19:41
#19
Graden auf Bewährung raus, schon wieder am Pöbeln...
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!
Wenig Chancengleichheit in der Liga. Glam Metal
Glam Metal:

Nok

 
20.07.15 19:43
#20
Kannst Du mal testen, ob sich Wassermelonen mit Wodka aufsetzen lassen?
Wenig Chancengleichheit in der Liga. BarCode
BarCode:

Er ist wieder raus!

 
20.07.15 19:44
#21
Frag ihn woanders!
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!
Wenig Chancengleichheit in der Liga. BarCode
BarCode:

Außerdem: Nok zu Flüssigkeiten zu befragen,

 
20.07.15 19:48
#22
das ist ja schon ziemlich irre! Dervkennt nur fischige Kölschsuppe mit Exkrementen angereichert...
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!
Wenig Chancengleichheit in der Liga. Glam Metal
Glam Metal:

Du wirst Dich in Afrika

 
20.07.15 19:48
#23
Nach Wassermelonen und nach Nok samt Eimer sehnen.
Wenn Dich Idi Amins Erben nach 13 Monaten endlich freilassen, sehnst Du Dich sogar nach meinen Songs.
Wenig Chancengleichheit in der Liga. BarCode

Das ist wohl die letzte Hoffnung deinerseits,

 
#24
dass sich jemand nach deinen Songs sehnt! Da brauchts wahrlich eine ziemlich üble Vorgeschichte...
Dies war ein Beitrag zur Friedensstiftung und ein leuchtendes Beispiel gewaltfreier Kommunikation!


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--