Warum freiwillig überhaupt arbeiten?

Beiträge: 18
Zugriffe: 1.100 / Heute: 1
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? rotgrün
rotgrün:

Warum freiwillig überhaupt arbeiten?

8
05.10.15 21:20
#1
Also ich schalte vom Arbeitspensum 3 Gänge zurück. Bin doch nicht bescheuert....
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? börsenfurz1
börsenfurz1:

Geh aufs Amt ..lass dich vorher aber enteignen!

2
05.10.15 21:36
#2
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? rotgrün
rotgrün:

Gute Idee

 
05.10.15 21:37
#3
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? börsenfurz1
börsenfurz1:

Witzbold so blöd biste doch nicht!

 
05.10.15 21:39
#4
Dann war alles für die Katz......oder gibts nichts zum Enteignen!
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? Eidgenosse
Eidgenosse:

Du hast den falschen Job

 
05.10.15 21:39
#5
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? polyethylen
polyethylen:

warum?

 
05.10.15 21:39
#6
weil es Spaß macht!
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? rotgrün
rotgrün:

@ börsenfurz

 
05.10.15 21:44
#7
muss das halt schlau machen...
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? rotgrün
rotgrün:

wie meinen?

 
05.10.15 21:46
#8
Zu Risiken und Nebenwirkungen zum Urheberrecht
fragen sie JP,oder tragen den Anwalt zum Apotheker
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? checkerlarsen
checkerlarsen:

Ich rechne Lebensjahr mässig.

4
05.10.15 21:46
#9
Rechne die Summe aus mit der du ohne dich einzuschränken  klar kommst pro Jahr.
Das erste mal durchgeahtmet hab ich mit 25. Da hatte ich soviel angespaart, das ich weitere 8 Jahre existieren hätte können ohne mich einzuschränken ...Damals aber noch weniger Geld benötigt wie jetzt.
Wenn du als bsp 40 bist und hast die Kohle für weitere 40- 50 Jahre auf selben Level gibt es keinen Grund nicht kürzer treten...
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? ulsi
ulsi:

Leistung wird sich NICHT lohnen

4
15.10.15 16:11
#10
"Die deutschen Sozialversicherungssysteme sind in keiner Weise auf die Zuwanderung von mehr als einer Million Menschen vorbereitet"

www.epochtimes.de/politik/deutschland/...ehungen-a1276477.html

Leistungsträger werden abwandern.
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? Dacapo
Dacapo:

Schmeiss deinen Pass oder Ausweiß weg

 
15.10.15 16:13
#11
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? ulsi
ulsi:

wenn du mir nen anderen gibst

 
15.10.15 16:15
#12
hab da schon ein paar Ideen.
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? ulsi
ulsi:

obwohl...

6
15.10.15 16:16
#13
"Der für Migration zuständige Thüringer Minister Dieter Lauinger (Grüne) sagte, er setze eher auf freiwillige Ausreise. Die sei auch kostengünstiger als eine Abschiebung.

Seine Idee, den Vollzug des geltenden Rechts durch Freiwilligkeit zu ersetzen, sollte zügig auf andere Lebensbereiche ausgedehnt werden. Würde der Staat dazu übergehen, Bürger ihre Steuerschuld selbst schätzen und überweisen zu lassen, dann entfiele die teure und zeitaufwendige Bearbeitung von Steuererklärungen. Mahnverfahren wären unnötig. Dass es so wesentlich billiger ginge, liegt auf der Hand. Außerdem werden die Finanzamtsgebäude zur Unterbringung weiterer Einwanderer gebraucht."

www.ef-magazin.de/2015/10/15/...serung-der-lage-in-deutschland
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? rickberlin
rickberlin:

kauf doch einen Syrischen Pass

3
15.10.15 16:28
#14
mit dem deutschen Pass Kohle vom Amt - mit dem syrischem Pass Konto in der CH !
Kein Informationsaustausch,keine Infos,keine Enteignung,kein "gläserner Bürger" .

Danke Frau Roth und Cem Ötzdemir !  ;-)
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? Cragganmore
Cragganmore:

Einen syrischen Pass braucht kein Mensch.

4
15.10.15 16:40
#15
Ab zur Erstaufnahmestelle, "Pass verloren / abgenommen", als Syrer registrieren lassen und ab und an dort auftauchen und das Bare abholen. Die Sachzuwendungen kannst Du ja dort lassen.
Warum freiwillig überhaupt arbeiten? gumpel
gumpel:

Ulsi # 13

5
15.10.15 16:46
#16
Ausreise freiwillig - wer verläßt schon gern das Paradies,die sind doch nich Blöd.
Hier wo die alles in den Aschgesteckt bekommen.

Das mit der Steuer, da könnte man drüber reden :-)
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#17

Warum freiwillig überhaupt arbeiten? rickberlin

bin ich nun Mensch 2ter Klasse...

3
#18
ganz einfach mit dem Syrischen Pass (nicht mit dem Deutschen) zu einer Schweizer Bank  und eröffnet ein Konto.....er wird als Libanese geführt und ist anonym weil es mit dem Libanon einen Automatischen Informationsaustausch nach OECD Standart gibt (wie mit keinem Islamischen Land ausser Singapur).

Hier in Deuschland kann dann Harz4 bezogen werden oder eine Eidesstattliche Versicherung abgegeben werden ect....das Finnanzamt wird und kann nicht wissen das ein Konto existiert. - dank Doppelpass

Özdimir und Claudia Roth haben mit SPD Hilfe für unsere neuen Facharbeiter ein absolut wasserdichtes Bankgeheimnix instaliert....und den Deutschen die anonyme Abgeltungssteuer zersägt,für den automatischen Informationsaustausch.


Talkforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: hokai
--button_text--